Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Beule am Unterkiefer

Empfohlene Beiträge

ich habe bei meiner hündin,9monate alt,am unterkiefer linke seite,nähe lippen,beulen festgestellt.ihr tut es woll auch nicht weh weil man kann dran greifen und sie macht nix.ich habe das gefühl es wird als gröser und richen tut das auh nicht sehr gut!

hatte sowas schon mal bei einem anderen hund der deswegen eingeschläfert werden musste weil es ein riesen tumor war.und jetzt habe ich echt angst.bei dem anderen hund war es aber sehr hart und das bei meiner hündin ist eher weich.

hat damit jemand erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bea,

kann es vielleicht sein das Dein Hund noch nicht komplett durch die Zahnung ist?

Hast Du mal geschaut ob noch Milchzähne da sind, die jetzt den Platz der richtigen Zähne einnehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi,ich habe 3reiszähne ,weil das ist genau unterdem zahn.eigentlich müssten alle drausen sein.und die hat mit 5monaten schon alle zähne gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Riecht sie aus dem Maul?

Wurzelentzündung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja nach eiter.und am zahn kann ich nix sehn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, geht ja auch nicht, der Zahn sitzt ja über der Wurzel!

Ich würde am Montag direkt damit zum Tierarzt fahren!

Mit einer Wurzelentzündung ist nicht zu spaßen!

Ich suche mal, letzte Tage gab es einen Thread dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja habe ich doof erklärt also am zahnfleisch seh ich nix.und fressen und trinken tut sie auch ganz normal nur schlafen tut sie viel!aber danke danke danke ich hoffe es ist "nur" der zahn damit kann ich leben und ally betimmt auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, das blöde ist das sich es hier nicht sehen und fühlen kann!

Leider bin ich auch kein Tierarzt.

Fahr am Montag zum Tierarzt und dann wirst Du hoffentlich wissen was los ist!

Berichte mal was es war,ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ja habe ich doof erklärt also am zahnfleisch seh ich nix.und fressen und trinken tut sie auch ganz normal nur schlafen tut sie viel!aber danke danke danke ich hoffe es ist "nur" der zahn damit kann ich leben und ally betimmt auch

Hallo Bea2702,

ich hoffe, man hat dies nicht so zu verstehen, dass du lieber wartest als einen Tierarzt aufzusuchen?

Ich möchte dir nur ans Herz legen, dass Zahnwurzelentzündungen nicht nur beim Menschen zu Blutvergiftungen und im schlimmsten Fall (Umstände schlecht, Immunsystem angeschlagen, Organvorschädigungen) dem Tod führen können.. (nebenbei könnte sich der ganze Kiefer entzünden, den Knochen angreifen/schädigen usw..)

Wenn es also bis Mo. noch schlimmer wird, würde ICH dir empfehlen den Arzt aufzusuchen (Diese Wurzelentzündungen oder Kiefervereiterungen MÜSSEN nicht wehtun! Es kann auch sein, dass der Zahnnerv schon abgestorben ist).

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beule am Karpalgelenk

      mein Hund kam Dienstag morgen 3beinig die Treppe runter getrappst. Sie hatte dann beim Laufen das rechte Vorderbein sehr stark entlastet, also beim Laufen hat sie schon arg genickt. Hab dann geguckt, ob sie irgendwas gestochen hat oder sowas, aber nix zu finden. Anfassen und absasten konnte ich alles, da hat sie nicht mit der Wimper gezuckt. Den Vormittag hat sie dann in ihrem Körbchen verbracht. Ich war gedanklich schon auf Tierarzt für nachmittags eingestimmt, bis mein Mann dann mittags heim kam. Da konnte sie plötzlich wieder wunderbar durch die Gegend turnen, auf allen 4 Beinen! Sie lief dann noch etwas "vorsichtig", aber kein Vergleich mehr zum Morgen. Ich hab ihr dann eine Tablette Rimadyl gegeben, den Tag danach auch noch eine, wobei sie da wieder völlig normal lief. Dachte dann, ok - hat sich bestimmt vertreten, so wie die durch die Gegend schmirgelt wäre das auch durchaus mal möglich. Sie läuft jetzt wieder ganz normal, aber am Karpalgelenk hat sie einen harten Knubbel, also nix schwammiges oder wabbeliges, richtig hart wie Knochen. Was kann das sein? da es so hart ist, gehe ich nicht von einem Schleimbeutel aus. Hatte das schon mal jemand? Schmerzen hat sie nicht, sie ist ziemlich genervt weil ich sie ständig ausbremse, sie saß eben schon vor dem Schrank wo ich ihre Bälle deponiert habe und sah ziemlich stinkig aus...

      in Hundekrankheiten

    • Beule an den Genetalien

      Hallo zusammen. Ich melde mich bei euch wegen eines dringenden notfalls. Mein Hund hat seit ca 3-4 Tagen 3 Beulen links und rechts von seinem Geschlecht. Ich weiß nicht was es ist und da morgen Feiertag ist und ich etwas verwirrt bin dachte ich mir ich melde mich hier. Schaut euch die Bilder an :S

      in Hundekrankheiten

    • Beule an der Rippe

      Hallo unser Hund hatte eine Beule an der Rippe vorne. Wir haben ihn seit drei Wochen aus einem Tierheim. Er hatte eine Erkältung bekam Antibiotika und jetzt eine Woche später fällt uns die Beule auf. Die Beule ist jetzt platt seit heute. aber die Macke ist rot und dicke kruste drauf mit etwas gelblich verklebt Kann mir einer sagen evtl was das ist?

      in Hundekrankheiten

    • Beule die zweite...

      Nachdem Tom scheinbar heimlich den Thread von Bolle mitglesen haben muss, hat er sich auch eine Beule bzw. Blase zugelegt. Diese ist allerdings an ganz anderer Stelle, nämlich der Pfote und auch glücklicherweise deutlich kleiner, aber sie gehört da nicht hin und so humpelt Tom seit ein paar Tagen durch die Gegend. Vermutlich ist es eine Entzündung, genaues wissen wir aber nicht. Antibiotika und Traumeel hat er intus und Zugsalbe ist nun drauf. Den Pfotenverband findet er doof und wenn man an die Pfote kommt, dann findet er das noch viel schlimmer und quitscht sich einen zusammen.   Drückt bitte mal die Daumen, dass es bald besser ist (aber bitte weiter für Bolle und Garry drücken).  

      in Hundekrankheiten

    • Schmerzende "Beule" am Kopf

      Hallo. Seit gestern hat Karlo eine Beule am Kopf die sehr weh tun muss, er schnappt dann ab und ist ganz komisch. Die Beule ist weich und sitzt auf so eine Art Knochenhöcker zwischen den Ohren hin zum Rücken. Morgen gehen wir natürlich zum Tierarzt. Trotzdem habt ihr Ideen ? Gestoßen hat er sich nicht das wir wüssten

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.