Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Femke

Joys Pfote knackt beim Laufen/was kann das sein?

Empfohlene Beiträge

Seit mittwoch ist uns aufgefallen mein verlobten und mir, das bei joys beim laufen pfote knackt. knackt ganz leise bei jeden schritt. Schmerzen scheint sie aber nicht zu haben spielt normal läuft normal. Mich verunsichert das etwas . Heute hat nur ein zwei mal geknackt also nicht bei jeden Schritt.

Was könnte das sein? soll ich sie lieber nächste Woche wenn ich wieder bei mir bin rönten lassen?

Danke für die Antworten schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

bei Benny war das ein Anzeichen für Athrose.

Wir haben den Tierarzt darauf angesprochen und nach einem Röntgenbild war klar das es Athrose ist und er noch einige andere Gelenkprobleme hat - anfangs hat nur das Bein gekrackt aber auch nicht immer bei jedem Schritt - Wir haben Grünlippmuschel+jetzt Teufelskralle zugefüttert, das kracken ist weg aber er lahmt seitdem dauerhaft leicht.

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Isy

Dann werde ich mal lieber nächste Woche zum Tierarzt gehen und ein Röntgen verlangen auf nummer sicher gehen. Sie hat letzte Jahr probleme mit lahmen vorne Rechts. Mir kommt auch vor das vorne Rechts knackst kann das aber nicht so ordnen welche Pfote knackt.

Vielen Dank für die INfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, ich wünsche Joys gute Besserung :kuss:

Hoffentlich hat sie sich nur vertreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie keine Schmerzen hat, ist das "nur" Luft zwischen dem Gelenk.

Ist wie vertreten, verschwindet normalerweise auch wieder.

Kann Knorpelschäden bedeuten oder mit sich bringen.

Kannst Du das Gelenk/Bein ausstreichen?

Mit dem Rücken zum Hund setzen, Bein nehmen und vom Körper weg langsam ausstreichen, dabei mit dem Daumen bis zwischen die Poten ausstreichen, oben wie unten, ruhig etwas eindringlicher.

So umfassen wie einen Golfschläger, der Daumen liegt oben.

Du kannst das Sprunggelenk leicht umfassen beim ausstreichen mit der anderen Hand, um zu stablisieren ( das ist das Gelenk in der Mitte des sichtbare Beines des Hundes, von vielen als Knie des Hundes betrachtet!). Etwa 10-15 langsame Striche, so als würdest Du Deinen Fuss zu den Zehen hin ausstreichen.

Kommt das häufiger vor, kann ich Schüssler Salz Nr. 8 empfehlen in Kombination mit Nr. 11 als Kur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.