Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Mistery

Welpe allein lassen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

dieses Tehem gab es bestimmt schon zu Hauf, aber dennoch...

Am 30.01. bekomm ich meinen dann 8,5 Wochen alten Welpen. Ich habe 2 Wochen Urlaub genommen, aber dann muss ich wieder abreiten (von Monatg bis Miuttwoch von 12:00 - 18:00 Uhr) Mein Mann kann es von seiner Arbeit her einrichten, dass er so um halb 4 da ist. D.h. er wäre ca. 4 Stunden allein.

Mit dann 10,5 Wochen ist er ja doch noch ziemlich jung. Kann ich ihn die Zeit wenn ich ihn da in den 2 Wochen langsam dran gewöhn allein lassen? 4 Stunden sind ja doch ziemlich lang.

Vielleicht schaff ich es jemanden aufzutreiben, der auf den Kleinen aufpasst. Sollte das dann zu Hause sein, oder kann ich ihn auch zu jemanden bringen? Und es ist doch in der Anfangszeit wichtig, dass der Welpe seinen "Rudelführer" findet. Ist es da nicht blöd wenn er zeitweise bei anderen Leuten ist? Ich will nicht, dass er dann später nicht weiß auf wen er hören soll.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen!

Mit 10,5 Wochen ist es sicherlich noch nicht möglich den Hund 4 Std. allein zu lassen, da er das blasentechnisch noch nicht aushält und kontrollieren kann und auch Verlassensängste bekommen kann. Das ist aber alles von Hund zu Hund unterschiedlich!

Ich würde eine feste Person suchen, die ihn nach 2 Std. rauslässt oder aber zu sich nimmt am Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht schaff ich es jemanden aufzutreiben, der auf den Kleinen aufpasst. Sollte das dann zu Hause sein, oder kann ich ihn auch zu jemanden bringen? Und es ist doch in der Anfangszeit wichtig, dass der Welpe seinen "Rudelführer" findet. Ist es da nicht blöd wenn er zeitweise bei anderen Leuten ist? Ich will nicht, dass er dann später nicht weiß auf wen er hören soll.

LG
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47822&goto=921983

Hallo,

also ich persönlich finde 4 Stunden für einen 10,5 Wochen alten Welpen schon ziemlich viel.

Natürlich ist es nicht optimal, wenn jemand anderes die ganze Zeit auf deinen Welpen aufpasst, aber auf alle Fälle besser, wie wenn er 4 Stunden alleine bleiben muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke eben auch, dass 4 Stunden ziemlich viel sind. Es wären allerdings nur maximal 3 Tage die Woche. Mein Mann kann es ab und zu einrichten, dass er auch schon früher da ist, so dass er nur ca. 2 Stunden alleine ist. Aber halt nicht immer.

Ich hätte an 2 von den drei Tagen die Möglichkeit den Kleinen meiner Schwester zu bringen. Die hat allerdings 3 Kleine Kinder die nicht wirklich gut erzogen sind, so dass mir da nicht wohl bei wäre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also ich denke, das kommt auf den Hund an! Ich kenne viele, die selbst ihre Junghunde noch nicht mal ne Stunde allein lassen können!

Bei meiner hab ich das von Anfang an geübt (so mal 10 Minuten allein, dann auch mal ne halbe Stunde).

4 Stunden allein gelassen hätte ich sie in dem Alter allerdings nicht (auch wenn sie das vielleicht ausgehalten hätte... :??? ) Sie war GsD nie ein Hund der Probleme mit dem Alleinsein hatte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke besser als allein sein allemal und deine Schwester soll eben schauen, dass der Hund Rückzugsmöglichkeiten hat, wo die Kinder auf gar keinen Fall an ihn ran dürfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich finde 4 Stunden für den Anfang auch viel zu viel, vorallem in dem Alter.

Wir haben es langsam gesteigert. Klar kannst Du das auch in den 14 Tagen schon üben, wobei ich meine das die 14 Tage da noch nicht reichen. So was baut man langsam auf. Und länger als 1 Stunde habe ich in den ersten Monaten meinen Hund nicht alleine gelassen.

Auch sollte der Hund keinen Zugang zu der ganzen Wohnung haben, sondern einen "Sicheren" Platz. Es lauern viele Gefahren sprich Elektokabel etc.

Er kann die Blase noch nicht so lange kontrolieren, bekommt Langeweile und vielleicht auch Angst.

Also 4 Stunden sind definitiv zu lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

ihn in dem Alter 4 Stunden allein zu lassen ist zu viel!

Zu deiner Schwester mit drei wie du schreibst unerzogenen Kindern zu bringen kann böse ins Auge gehen! Wenn deine Schwester die Kinder allein nicht im Griff hat, mag ich mir gar nicht ausmalen, wie es dann zugeht!

Such dir lieber eine ruhige Pflegestelle, einen Rentner oder so.

Und mach dir keinen Kopf, dass der Welpe dann nicht weiß, zu wem er gehört. Das weiß er sehr wohl, es sei denn, du bist ein schlechter Rudelchef.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also das bei der Schwester und den nicht gut erzogenen Kindern würde ich in gar keinem Falle machen! Ein Welpe ist kein Spielzeug und die Kinder werden dies wohl nicht verstehen, das wäre mir zu gefährlich. Die Schwester wird auch nicht Zeit haben immer ein Auge drauf zu werfen was gerade die Kinder mit dem Hund machen.

Leider musste ich selbst schon schlechte Erfahrung machen mit Kindern und jungem Hund. War nicht wirklich schön, was mit dem Hund da gemacht wurde. (Waren nicht meine Kinder und nicht mein Hund!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal nicht vor ein schlechter Rudelführer zu sein ;)

Ich denke eben auch, dass das bei der Schwester nicht so toll ist. Die hatten mal ne Katze und das konnte man nicht mit ansehen. Von rumbrüllen, rumwerfen und am Schwanz ziehen. Sie sind inzwischen zwar etwas älter aber dennoch...

Ich dachte daran den Kleinen an die Autobox zu gewöhnen oder aber ans Bad, da kann man notfalls leicht aufwischen. Würde es denn reichen wenn in der Zeit zwei mal einer kommt um kurz mit ihm rauszugehen (also nicht spielen und da bleiben sondern wirklich nur kurz raus?) Vielleicht würden meine Nachbarn (Schwiegereltern) das ja machen. Die haben aber nicht so die Zeit und ne Katze die Hunde hasst :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.