Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

SCHUFT - schwarze Liste, Teil II, E-mails

Empfohlene Beiträge

Zu dem Thema habe ich persönlich ene Anfrage bezüglich meiner Person bei sundogs.de gestellt und folgender emailverkehr ist daraus geworden, ich darf veröffentlichen ohne Namen und emailadresse.

Bitte von unten nach oben lesen......

Sehr geehrte Frau sosososo,

es tut mir auserordentlich leid, dass Sie meine Erklärungen nicht oder falsch verstanden haben. Daher nocheinmal mit anderen Worten.

Ich gebe keinerlei Daten irgendwelcher Art weiter. Ich gebe lediglich zwei Personen die gleiche Interessen haben die Möglichkeit in Kontakt zu treten. Einer hat eine Frage, der Andere mögliche Antworten Dies geschiet in beiderseitigem Einverständnis dieser Personen und hat somit einmal gar nichts mit einem Verstoss gegen den Datenschutz zu tun.

Information zu diesen Thema werden mir zugetragen oder ich finde diese in diversen Tierschutzforen. Somit nehme ich nur für mich frei zugängliche oder zur Verfügung gestellte Informationen auf und auch dies ist durchaus legal.

Des weitern kann ich Ihnen versichern, dass jede Tierschutzorganisation die auf das Wohl ihrer Schützlinge bedacht ist und seriöse Vermittlungen tätig sich durch Nachfragen zu und über ihre Interessenten absichert und das auf mehr als nur einem Weg.

Diejenigen welche nur auf Vermittlung aus sind und das um jeden Preis ,nennen sich zwar nach außen hin auch Tierschützer, sind jedoch mehr den Tierhändlern gleich zu setzen Und diese wollen sich auch gar nicht absichern.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei den Inhalt meiner Mail zu veröffentlichen, jedoch ohne meinen Namen oder meiner Emailadresse.

Mit freundlichen Grüßen

Meine Antwort auf unten angekommene email:

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Aber durch Ihre Erklärung hat sich bei mir nur die Annahme gefestigt, dass nur die Orgas informiert werden, nicht die betreffenden Personen selbst, dies widerspricht dem Sinne des Datenschutzgesetzes, d.h. jede Orga kann hingehen und Unwahrheiten verbreiten, ohne dass der betreffende Interessent die Möglichkeit hat, sich dagegen zu wehren.

Ihre Info betreffend der Schufa, bei der Schufa hat man die Möglichkeit, falsche Aussagen regulieren zu lassen, bei Ihrer Liste nicht, die meisten wissen nicht einmal, dass solch eine Liste existiert.

Dann zweifel ich auch stark die Aussagekraft einer solchen Liste an, denn woher haben Sie diese Daten, doch auch wieder auf nicht legalem Weg gesammelt, oder?

Ich würde Sie bitten, Ihre Antwort veröffentlichen zu dürfen, so dass man einfach ein bischen mehr transparent machen kann, wie manche Tierschutzorgansationen arbeiten....

MfG meine Wenigkeit

Sehr geehrte Frau sosososo,

gerne beantworte ich Ihre Frage, ob ein Eintrag zu Ihrer person bei uns vorhanden ist.

Dies ist, stand heute, nicht der Fall.

Lassen Sie mich jedoch auch noch auf Ihre Anmerkungen zu diesem Thema eingehen. Da ich meine das Ihnen das Hintergrungwissen zu Sinn und Zweck einer solchen Liste fehlt. dazu erläutere ich Ihnen zuerst unsere Vorgehensweise.

Tierschutzorganisationen oder Vereine können bei uns anfragen ob Personen auf der Liste eingetragen sind.

Wenn dies der Fall ist so geben wir keineswegs die Imformationen zu dieser Person weiter, sondern stellen lediglich den Kontakt zu demjenigen her der diese Person hat eintragen lassen es werden somit keinerlei Daten transferiert sondern nur zwei Menschen die Möglichkeit eröffnet miteinander in Kontakt zu treten. das ist durchaus legitim.

Zu Ihrer Anmerkung das es schade ist das eine solche Liste existiert etc. etc. folgendes.

Diese Liste oder Listen ( denn es gibt nicht nur diese) hat ganz klar einen Sinn. Und dieser besteht darin sich vor Vermittlung oder den Aufwand von Vorkontrollen (ich nenne es eigentlich lieber persönliche Gespräche) ein genaueres Bild über den Adoptionswilligen zu machen. Wenn Sie einmal sich eine Organisation wie die Schufa vor Augen führen, erkennen Sie das dies in aussertierischen

Aktionen durchaus üblich ist. Auch dort können sie abfragen ob es einen Eintrag zu Ihrer Person gibt, nur ist diese Anfrage dann dierekt kostenpflichtig

Es gibt auf beiden Seiten, bei den Interessenten und den vermittelnden Organisationen die s.g. schwarzen Schafe", das ist ausser Frage, nur überwiegt die Anzahl bei den Interessenten um ein Vielfaches. Schon alleine deshalb weil es mehr Interessenten als Organisationen gibt.

Zur Tierhaltung gibt es mit Sicherheit verschiedene Meinungen und die " no gos" macht jeder für sich selbst fest.

Ich persönlich kann auch bei so mancher Organisation die Vermittlungskriterien und die Art der Vermittlung absolut nicht gutheißen oder Verstehen. Doch solange es in unserem Land keine Richtlinien dafür gibt wird jeder seine eigenen Richtlinien kreieren.

Zusammenfassand sei gesagt: Die Liste macht Sinn und hat schon so manche fehlvermittlung wissentlich verhindert. Somit wurde unnötiges Leid für die Tiere verhindert Jedoch ist diese auch immer nicht 100% aussagekreftigt, dies wissen jedoch die bei uns anfragenden Organisationen. Somit ist diese nicht mehr und nicht weniger als ein Hilfsmittel.

Sollten Sie weitere Frage oder Abnmerkungen haben so können Sie mich gerne über diesen Emailaccount kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe Deine Überschrift nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, ich habe mich verschrieben, ich meinte eigentlich Schuft statt Schutz kann das jemand hier im Forum ändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so wie sie das erklärt hört es sich nicht so schlimm an, wie die andere Liste die es eigentlich nicht gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, aber so wie ich es verstanden habe, wird mit der betroffenen Person kein Kontakt aufgenommen, sondern nur mit demjenigen, der die Person hat eintragen lassen? Der kann gegenüber des Tierschutzverein/ Organisation demnach auch wieder irgendwas behaupten und die betreffende Person kann sich nicht rechtfertigen, weil sie gar nicht weiß, dass sie überhaupt auf einer solchen Liste steht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es noch bedrohlicher als es auf den ersten Blick aussah. Denn die Zutragung erfolgt unter anderem durchs I-net, das in Bezug auf Seriösität heftigste Defizite aufweist. Wie oft kommt es allein hier vor, dass persönliche Abrechnungen vorgetragen werden und da filtert die Dame ihre Informationen raus! Das sollte man sich mal vor Augen halten. Der andere Weg des Zutragens ist auch nicht wirklich prickelnd, bei der Heftigkeit, in der unter Umständen Nachbarschaftsstreitigkeiten ausgetragen werden.

Unseriöser geht es nicht. Aber wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe (Vorsicht Ironie): ist doch alles zum Wohle der Tiere und damit ist doch alles bestens. Tierschutz und Tierschützer stehen doch über allem - so meinen manche wenigstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zu dem Thema habe ich persönlich ene Anfrage bezüglich meiner Person bei sundogs.de gestellt und folgender emailverkehr ist daraus geworden, ich darf veröffentlichen ohne Namen und emailadresse.

Sehr geehrte Frau sosososo,

Dies geschiet in beiderseitigem Einverständnis dieser Personen und hat somit einmal gar nichts mit einem Verstoss gegen den Datenschutz zu tun.

Information zu diesen Thema werden mir zugetragen oder ich finde diese in diversen Tierschutzforen.

Die suchen sich irgenwelche (ungeprüften) Infos aus Foren und übernehmen das auf die ominöse Liste?!

Bevor personalisierte Daten in Listen gesammelt werden, muss dazu die Einwilligung gegeben werden!

Ergo müsste in jedem Vermittlungsvertrag dann auch drin stehen, dass die Daten des Tierübernehmers gesammelt werden, sonst ist es nicht rechtens.

Ob die - fragwürdig gesammelten - Daten dann direkt weiter geleitet werden, oder "nur" ein Kontakt hergestellt wird zw. Einträger und Anfragendem, ist dann sekundär.

Allein das Listen der Daten - ohne Einwilligung/Information des Betroffenen - ist verboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was im Namen des Tierschutzes passiert, wird in allen anderen Sparten des alltäglichen Lebens sofort "verdonnert", warum dürfen sich Tierschützer so verhalten, ohne dass sie zur Rechenschaft gezogen werden.

Und Fakt ist, der Name der betreffenden Person steht auf der Liste mit Adresse, ohne dass der Betreffende etwas davon weiss, das kann einfach nicht legal sein.

Im Übrigen war es ein Herr, der mit mir gemailt hat, keine Dame :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Fakt ist, der Name der betreffenden Person steht auf der Liste mit Adresse, ohne dass der Betreffende etwas davon weiss, das kann einfach nicht legal sein.

Ist es auch nicht!

Bei jedem Bank- oder Kreditvertrag,... unterschreibt man eine Klausel mit, in der man zustimmt, dass die Daten in die Schufa aufgenommen werden.

Man könnte sie auch streichen, was dann zur Ablehnung führen wird, aber theoretisch ist es möglich und v.a. weiß der Betroffene dann auch davon.

Und so läuft das bei diesen TS-Listen eben anscheinend nicht. Ohne Information und Zustimmung der betroffenen Person, sind derartig gesammelte Daten illegal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ups sorry, immer diese Vorurteile

Ich weiß auch nicht, wieso sie sich anscheinend mehr erlauben dürfen - vielleicht einfach weil man ihnen nur Gutes unterstellt, da es ja für einen guten Zweck eigentlich ist. Gibt ja nicht umsonst so viele Betrüger, die für den Tierschutz bzw. für Menschen angeblich sammeln. Gibt viele Menschen, die da einfach "Blanko-Vertrauen" geben und das geht ja schon teilweise soweit, dass die, die es nicht geben, sich rechtfertigen müssen.

Es ist auch nicht legal, nur solange man nicht weiß, dass man drauf steht, kann man auch nichts dagegen tun. Und diese Listen sind ja nicht umsonst inoffiziell, beweis mal, dass es sie gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vier Schwarze und ein Hellschwarzer

      Nana sucht ein Zuhause! Nana wurde am 05.04.2012 geboren, ist also dreieinhalb Jahre jung. Sie ist ca. 63cm hoch und wiegt 32kg. Sie ist ein Schäferhund-Labrador-Mix, die Menschen einfach nur toll findet. Mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie ruhig herangeführt wird. Nana lebte mit einer anderen Hündin zusammen. Leider vertrugen die beiden sich immer schlechter, obwohl ihr Frauchen wirklich weder Kosten noch Mühen gescheut hat, ein harmonisches Miteinander anzustreben. Ich bitte

      in Plauderecke

    • Schwarze Hunde fotografieren

      Da ich ja einen schwarz-braunen Hund habe und auch oft einen schwarz-weißen knipse, stehe ich gelegentlich vor dem Problem, das Fell nicht als schwarze breiige Matschfläche abzubilden. Ich fand diesen Artikel ganz klasse:   https://bz-fotografie.de/2016/09/schwarze-hunde-fotografieren-tips-fuer-bessere-fotos/ Die (für mich) wichtigsten Tipps sind:   - bedeckter Himmel - Hintergrund nicht zu hell, eher dunkel - evtl. Hintergrund bunt - leicht unterb

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Schwarze Punkte am Bauch

      Hallo zusammen!  Ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben uns vor 3 Tagen einen Welpen geholt. Und ist aufgefallen das er so schwarze Punkte um sein Geschlechtsteil und den Brustwarzen hat. Wir dachten es sei Dreck, aber es geht nicht weg. Es sieht aus als hätte man ihm die Haare dort weggebrannt oder rasiert und jetzt würden sie schwarz nachwachsen.  Ich schicke mal ein Foto dazu. 

      in Hundekrankheiten

    • Alles hat sich für uns verändert.... Teil 2

      Hallo, ihr habt lange nichts von mir gehört, es war viel los und hat sich viel Verändert.   Die einschneidenste Veränderung war wohl Hades´Tot. Ich kann heut noch nicht darüber reden ohne das mir die Tränen kömmen. Am 03.04.2017 musste ich meinen kleinen, 6 jährigen Jack Russel erlösen lassen. Ein paar Wochen vorher habe ich festgestellt das mit ihm etwas nicht stimmt. Ich bin zum Tierarzt und als er mich fragte warum ich da bin, ich kann mich noch genau erinnern, waren meine Wort

      in Plauderecke

    • Emails mit "du wurdest zitiert" abstellen?

      Hey,   seit ein paar Tagen bekomme ich andauernd an meine Email Adresse Nachrichten gesendet wenn ich irgendwo hier im Forum zitiert oder verlinkt wurde. Umgestellt habe ich nichts.   Das war vorher nie so und es nervt mich unheimlich, weil es mein Postfach zumüllt.    Wo stelle ich das ab ?  Meine Einstellungen für Benachrichtigungen sehen so aus :      Also eigentlich sollte ich doch nichts bekommen ? Oder gibt's da irgendwo eine Einstellu

      in User hilft User

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.