Jump to content
your dog ...  Der Hund
Flipchen

Brett vorm Kopf ... Apportieren!?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories,

unsere neue Aufgabe für die Freizeit soll das Apportieren werden,

ABER im moment scheints so zu sein als hätt ich ein Brett vorm Kopf, was die einzelnen schritte angeht.

Hier mal eine kurze Beschreibung.

Warten wenn Gegenstand fliegt ----- Kein Thema

schnell zum Gegenstand laufen ------ kein Thema

Gegenstand aufnehmen-----kein Thema

schnell zurückbringen------kein Thema

Aber jetzt!!!!!

Gegenstand halten ------- absolute Katastrophe :Oo

Sie hält den Gegenstand nicht fest, sondern spuckt ihn mir vor die Füße.

Ich habe jetzt immer drauf bestanden das sie ihn mir in die Hand gibt.

Nur das nächste Problem dabei ist das sie anfängt zu "knatschen"

Hat jemand eine Idee für das ruhige halten des Gegenstandes?

Vielen Dank schonmal

Herzliche Grüße

Flipchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegenstand halten als Einzelübung unabhängig vom Apportieren üben!

Geht gut mit Clicker... aber auch ohne.

Halten muss sich lohnen!

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schonmal danke für deine schnelle Antwort...

Diesen Schritt einzeln üben, ist mir bewusst.

Deswegen habe ich die Schritte ja auch so einzeln aufgegliedert.

Mein Problem oder besser meine Frage an Euch ist....

1. Habt ihr besondere Herangehensweisen fürs "Halten" üben?

Wenn ja welche?

2. Was unternehmt Ihr gegen das "knatschen" bzw. wie habt ihr Euren Hunden das ruhige festhalten beigebracht.

Bin sehr gespannt

Liebe Grüße

Flipchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guggug.

Wenn du in entspannter Atmosphäre übst, wird der Hund das Halten als angenehm kennen lernen.

Erst nur ganz kurz... du kannst den Gegenstand auch noch fest halten.

Dann etwas länger.. und noch länger und noch länger...

Mit dem Clicker kann man dieses Zeitfenster prima verlängern,bis es clickt und der Hund den Gegenstand fallen lässt.

Wenn der Hund schon *Aus* kann, umso besser, dann geht es schneller.

Zu Beginn muss der Zeitraum des Haltens so kurz sein, dass Knautschen nicht möglich ist.

Knautschen belohnen auf jeden Fall vermeiden.

Grüßli

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

gegen das Knatschen würd ich es mal mit nem Metall-Apportel probieren. Gibts im Obedience-Zubehör.

LG Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu Beginn muss der Zeitraum des Haltens so kurz sein, dass Knautschen nicht möglich ist.

Knautschen belohnen auf jeden Fall vermeiden.

Hmmm... das "Problem" habe ich auch.

Nur, dass Shelly schon unterwegs auf dem Weg zu mir drauf rumknatscht. :Oo

Werde mal den Tipp von Silvia nachgehen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Halten beim Apportieren übe ich so:

Setze mich auf einen Stuhl neben dem Eßzimmertisch, auf welchem ich sehr gute Leckerli (Hähnchenherzen usw. ) deponiert habe; lasse den Hund zu mir kommen zwischen meine Knie und laß' ihn das Holz mit dem Kommando "Bring" nehmen, spreche ganz ruhig und auch leise: "halten, haalten ....." und nehme es dann mit "Aus" wieder ab.

Hat er das gut gemacht bekommt er etwas, ansonsten nichts!!! :heul:

Die Haltephase ist am Anfang ganz kurz, sodaß kein Knautschen passieren kann.

Sollte mein Hund doch mal knautschen, gibt es nichts!!! :(

Diese ganze Aktion geschieht ganz ruhig und entspannt; so hat mein Hund eigentlich immer Erfolg und halt eine positive Bestätigung. :)

Für besonders enges Vorsitzen und Halten gibt es auch mal einen Jackpot!! :klatsch:

:)

Er macht das sehr gerne!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe was vergessen:

Das ganze muß solange immer wieder geübt werden, bis es ganz sicher und ohne Knautschen geht und erst dann das Holz auslegen oder werfen bzw. holen lassen.

Das ist m. E. ganz wichtig!!

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Flipchen,

also ich übe das Apportieren genauso wie Kimi2. Bevor nicht das ruhige Halten geübt und gefestigt ist, wird das Holz auch nicht ausgelegt.

Mit dem Metallapportel würde ich persönlich nicht anfangen. Um das Metallapport zu apportieren muss der Hund schon seine Freude an dieser Arbeit haben. Wenn Du ihm nun das Metall hinlegst, kann es vielleicht passieren, dass er gar nichts mehr nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dank Euch für die Infos :klatsch:

Werde dann mal berichten. ;)

Einen schönen Tag Euch allen

Herzlichen Gruß

Flipchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.