Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dani1987

Gerissene Kralle

Empfohlene Beiträge

Hi, mir ist heute morgen aufgefallen das sich Joyce vermehrt an der Linken Hinterkralle geleckt hat und ich hab auch gleich geschaut was da is.

Nun ja ihre Kralle sieht gerissen aus nicht quer sondern Längs also von der Spitze bis zum Krallenbett und zwar so das man den Oberen Teil richtig Anheben kann.

Es scheint ihr unangenhem zu sein aber schmerzen hat sie meines erachtens nicht.

War auch beim Tierarzt und der meinte das man da nix großartiges tun kann außer es ausitzen.

Ziehen ist schlecht weil dann die Ader in der Kralle freiliegen würde.

Er hat die Wunde ausgewaschen Desinfiziert und verbunden.

Nun ja hat jemand schon Erfahrung damit gemacht und weiß wie lange sowas dauert?

Sollt ich die Pfote weiterhin verbinden oder es offen lassen?

Wie sieht das mit Aktivitäten aus? sollt ich sie erst ma ruhig halten? Oder ist es vielleicht besser wenn ich genauso weiter mache damit die Kralle eventuell Abfällt?

Also ich werde nach jedem Gassi gehen die Kralle auswaschen und desinfizieren und neu verbinden.

Bin dankbar für Tipps!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je.. Wir haben das grade hinter uns. ( die Wolfskralle) die war allerdings förmlich aufgeschraubt und das Leben quoll an den Seiten raus.. ich hab sie ziehen lassen und nach 4 Wochen war wieder genug Kralle da um das Leben ( das weggetrocknet war) abzudecken..

je nachdem wieviel Bewegung drin ist würde ich den losen Teil abmachen lassen.. zusammenwachsen tut da nix wenn es immer wieder bewegt wird.. ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja bei ihr quillt GsD noch nix raus aber es suppt n bisschen, kein Blut.

Also ziehen lassen wär da schon besser ja? das Innenleben liegt im unteren Teil. Man muss sich vorstellen wie ein Topf wo man den deckel raufmacht ;) Und nun ja Bewegung is drin weil sie tritt ja auf und der Lose Teil wird mein Laufen immer n bisschen nach oben gedrückt.

4 Wochen ist ja ganz schön lange.

Werd um 16 Uhr noch ma zum Tierarzt gehen der hat jetzt erst mal Hausbesuche vor sich und den Losen Teil ziehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dani,

wenn die Kralle wirklich nur gerissen ist und nicht gesplittert (also mehrere Sprünge/Risse), habe ich letztens einen guten Tipp gelesen, der zwar im ersten Moment bescheuert klingt, jedoch viel Probleme verhindern kann.

Und zwar: Cyanacrylat, auf gut Deutsch Sekundenkleber.

Dieser kann auch bei Wunden verwendet werden und klebt, wenn er nass wird, instant zusammen (daher auch als Wundkleber -theoretisch- zu gebrauchen).

Allerdings ist es natürlich eine Chemikalie, zwar habe ich nichts großartiges negatives darüber (bei Kontakt zu Haut/Wunden) gefunden, große Wunden würde ich allerdings nur bei sonstiger Lebensgefahr damit verschließen..

Bei einer gerissenen Kralle kann er allerdings (der Tipp kam nicht von mir, ist aber wirklich gut) viel Schmerz und Leid / Entzündung verhindern. Wenn man die Kralle am Riss mit Sekundenkleber zusammenklebt und zusammendrückt, wächst sie weiter (raus) und kann dann bis zum Ende vom Riss stückweise abgeschliffen/geschnitten werden. Das Risiko, dass sie erneut splittert/reißt ist wohl sehr gering.

Vorher sollte man natürlich die Kralle (vom Tierarzt oder wenn man es sich selbst zutraut) gründlich desinfizieren - eingeschlossene Keime und Bakterien sind auch nicht gut. ;)

Somit braucht die Kralle nicht gezogen werden (noch viel größere Problematik da offener Nerv/Wunde, Entzündungsgefährdet usw.) und das Risiko, dass es weiterreißt oder Dreck hineinkommt ist gehemmt (Cyanacrylat im getrockneten Zustand verschließt wirklich gut).

Allerdings sollte die Verklebung nach Bädern und nassen Aktivitäten ab und an kontrolliert werden, da sich der Klebstoff in feuchten Umgebungen mit der Zeit wieder löst. Wobei dies, wenn die Kralle mit einer dünnen Schicht verklebt wurde, eher selten vorkommen dürfte.

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne Gesplittert ist nix, wie schon gesagt man muss sich das vorstellen wie einen Topf mit Deckel :)

Der Tipp hört sich echt gut an und ist bei weitem nicht so Teuer wie ein Tierarzt besuch :)

Und ich denke das ist für Joyce auch viel angenehmer als eine Gezogene Kralle die man evtl. noch verbinden muss.

Versuchen kann man es mal, wenn es nicht besser werden sollte dann muss sie halt in den sauren Apfel beißen mein armes Püppi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dani,

in den USA ist Cyanacrylat übrigens als Wundkleber zugelassen (wobei ich den Sinn bei wirklichen Wunden nicht so ganz sehe, da er, wenn er nass verklebt, also schnell, nicht sehr "massiv" aushärtet). Man kann ihn also, wenn man tiefe Wunden hat und der Blutverlust schlimm wäre, auch durchaus auf Wunden träufeln (habe ich auch schon gemacht - die Idee mit der Kralle war mir aber neu).

Ich muss sagen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, brennt Cyanacrylat auf offenen Wunden so gut wie überhaupt nicht (zumindest habe ich keine Schmerzen in der Erinnerung daran gespeichert), sollte also für den Hund bis auf den Druck (du musst es ein paar Sekunden zusammenpressen, danach noch etwas festhalten) nicht schmerzhaft oder schlimm sein.

Das Wichtigste ist halt, dass der Riss nicht weiter fortschreitet und die Wunde nicht mehr direkt offen ist (durch Lecken, Spielen, Laufen etc. kommen ja sonst Keime und Bakterien hinein).

Im Gegensatz zum dicken Verband lässt Cyanacrylat die Wundheilung (zumindest auf Haut, bei der Kralle wird wohl nichts heilen) sehr gut zu - wenn die neue Haut sich gebildet hat und das Cyanacrylat nicht durch die Feuchtigkeit eh' begonnen hat, sich abzulösen, wird es einfach mit den alten Hautpartikeln abgestoßen.

"Gift" ist es keines, selbst wenn ungeklärte Restrisiken vorhanden wären ist bei einer nicht einmal blutenden Wunde an der Kralle das Risiko (für die ganz Empfindlichen) weitaus geringer als wochenlanges spielen / toben mit Verband oder "offen".. denn ich gehe mal davon aus, dass die Kralle weiterreißen wird (wenn sie schon bis dahin gerissen ist) und wer schon einmal einen Fingernagelriss hatte, der bis zum Fleisch ging, weiss wie angenehm das ist. ;)

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiter reißen kann da nix weil es schon durch ist bis zum Krallenbett oder wo die Kralle eben austritt. Nur noch die Haut hält den oberen Teil dran. Kann man Cyanacrylat überall kaufen oder muss man da speziell zur Apotheke gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dani,

Cyanacrylat ist einfach "Sekundenkleber" in Deutschland.

Manchmal ist er etwas "eingedickt" (normal ist er flüssig, für dünne Spaltmaße/Verklebungen optimal, für dickere sollte er halt etwas dickflüssiger sein).

Die Zusätze bestimmen also in erster Linie nur die Konsistenz.

"Tropft nicht"-Sekundenkleber sind fast immer Geleeartig (macht es in deinem Fall etwas schwerer aufzutragen, da es nicht, wie flüssiger Sekundenkleber, praktisch "hineinläuft").

Wenn du auf die Rückseite der Verpackung schaust, siehst du auch, dass dort meistens bei den dünnflüssigen nur Cyanacrylat als Inhaltsstoff angegeben ist.

Auf die "Sonderformen" (Blitzschnell usw.) würde ich verzichten, weil dort manchmal noch zusätzliche Lösungsmittel o.Ä. drin sind.

Ich hatte mal einen günstigen flüssigen von "Paper & More" oder wie das hieß.

In der Apotheke wirst du so etwas eher nicht finden (in DE ist er ja zur Wundbehandlung nicht zugelassen, hier verwendet man bei sowas eher Fibrin-/Eiweisskleber), dafür aber in jedem Supermarkt und Schreibwarenladen. ;)

Ich hoffe nur, dass du das Auftragen hinbekommst, ohne deinem Hund die halbe Pfote oder deine Finger zu verkleben - denn DAS könnte mitunter der schwierigste Aspekt sein. ;)

Eventuell (wenn hochklappen wehtut) einfach ein Stückchen dünnes Papier in Cyanacrylat benetzen und kurz zwischen die beiden Teile schieben und sofort wieder herausziehen - das dürfte dann immer noch schneller, präziser und angenehmer sein als minutenlanges "versuchen". :D

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lange rumgemacht hätt ich auch nicht. Mit dem Papier ist natürlich der ultra Tipp :)

Ich weiß nich richtig hochklappen geht nich aber man kann es anheben, will ja auch nicht zu viel da rumfummeln das macht das ganze bestimmt nicht besser ;)

Ich werd dann ma das Portmonai einpacken und Sekunden Kleber kaufen gehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Seltsames Gewebe in der Kralle

      Hallo und vielen Dank für dieses Forum!   Lese hier seit vielen Jahren mit und schreibe heute zum ersten Mal, denn aktuell hat mein Hund (Mix aus Spanien, 30 kg, Rüde, 9 Jahre) ein massives Problem mit einzelnen Krallen: Vor 3 Wochen wurde nach ständigem Belecken einer einzelnen Kralle am linken Hinterlauf und Diagnose "Krallenbettentzündung" diese unter Narkose entfernt. Der Heilungsprozess verlief problemlos. Kaum war der Verband dort entfernt, entsteht

      in Hundekrankheiten

    • Hund Reisst sich Kralle raus?!

      Hallo,  wir haben eine ca. 9 Monate alte Mischlingshündin aus dem Tierheim, bzw. ein Strassenhund aus Rumänien. Sie ist insgesamt nicht weiter auffällig (außer eine gewisse Scheu und Angst Fremden und Kinder gegenüber, an der wir noch arbeiten).    Mir fällt schon lange auf, dass sie hin und wieder mal an ihren Vorderbeinen "herumkaut". Bisher dachte ich, dass das einfach nur eine Marotte ist oder sie versucht sich irgendwelchen Schmutz aus dem Fell zu lecken oder zu ziehen. 

      in Gesundheit

    • Notfallversorgung Frenchie Kralle gespalten

      Hallo Liebe Tier Freunde,   ich bin durch zufall auf dieses Forum gestoßen und suche hilfe. Erstmal kurz zu mir, bin 27J und habe ein 2 1/2 Jahre alten Frenchie (Rüde). Mein Hund (Sam) hat sich heute morgen beim Verlassen der Wohnung etwas an der Pfote geleckt habe mir zunächst nichts bei gedacht. Nun hat meine Freundin seine Verletzung an der Pfote gesehen. Ich habe direkt beim TA angerufen und die sagten mir ich soll erstmal rumkommen. Das Problem ist das ich beruflich leid

      in Hundekrankheiten

    • Verletzte Kralle

      Unser Soly hat sich so stark an der Kralle verletzt  Gerade eben... Habe es gar nicht richtig mitbekommen, zu Hause schnell gesäubert - was sehr schwierig war...  Und wohl ist das komplette Innenleben der Kralle freigelegt... Mein Armer.. Das muss ja unglaublich weh tun  Es tut mit so leid...  Die Kralle muss sicherlich gezogen werden oder? Ist es möglich bzw. üblich das in Narkose zu machen? Er hat ja so unglaubliche Angst.. Sollte ich mich direkt um einen Notdienst bemühen? Ja o

      in Hundekrankheiten

    • Bluterguss in der Kralle

      Hallo ihr Lieben   Sam hat an der einen Kralle innen wie eine Art Bluterguss. Nun weiß ich nicht, ob das bedrohlich ist? Sollte ich damit direkt zum TA oder ist das was ganz normales und kann passieren/ heilt von allein? Schmerzen scheint er keine zu haben, er lässt mich das ganz gechillt angucken und macht keine anstalten das es ihm unangenhem sein könnte. Humpeln tut er auch nicht, läuft ganz normal.   Hab es mal fotografiert:  

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.