Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wauzi86

Wer kennt sich mit der Rasse Kai Ken aus?

Empfohlene Beiträge

Hallo Foris,

wir wollen uns ja zwei Welpen anschaffen.

Jetzt hat mein Freund die Rasse Kai Ken gefunden und ich habe mich imInternet bissl schlau gemacht über die Rasse.

Hat jemand von euch einen Kai Ken und kann mir aus eigener Erfahrung mehr über die Rasse erzählen?

Auf einer Seite steht das er sich mit anderen Haustieren nicht verstehen würde*z.B. Katzen*, auch wenn er vom Welpenalter mit Katzen in einer Family aufwächst?

Wir haben drei Katzen und Wüstenrennmäuse und mein Freund ist begeistert von der Rasse.

Wäre nett, wenn mir jemand mehr über die Rasse sagen könnte.

Liebe Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

habe eben beim Googlen ein englischsprachiges Kai Ken Forum gefunden.

Da es eine spezielle Rasse ist (Jagdhunde, wachsam, Fremden gegenüber misstrauisch - was daran fasziniert deinen Freund?), lies dich am besten durch ein solches Forum. Denn dort wirst du alle üblicherweise mit dieser Rasse auftretenden Probleme erfahren, und natürlich auch etwas über ihre liebenswerten Eigenschaften.

Man kann übrigens Jagdhunde meist schon mit den eigenen Katzen, Ratten etc. vergesellschaften, es gibt natürlich auch Fälle, wo das nicht klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

leider muß ich Dir mitteilen, das wenn Ihr einen Kai Ken wollt, Ihr keine Wüstenrennmäuse und Katzen mehr haben werdet.

Kai's werden immer noch als Jagdhunde in Japan geführt.

Odori läßt keine Katzen leben, wenn sie sie fängt. Auch braucht sie viel Auslauf, nicht nur 2 bis 3 Std. am Tag.

Sie will arbeiten....

Aber Hundeplatz mit einen Kai, ist fast aussichtslos. Denn er mag einen solchen nicht. Zu langweilig.

Man muß sich immer neues ausdenken. Und viel Zeit haben. Ansonsten verkümmert ein Kai. Odori stammt aus einer Massenzucht und wurde dort als Zuchtmaschine gehalten.

Alles was sie lernt, lernt sie sehr schnell und setzt es mit Freude um. Dabei braucht sie eine ruhige aber konsequente Hand. Laute Stimmen verängstigen sie.

Starke Angst wird mit beissen angezeigt.

Wenn Ihr einen Kai verwanden Hund sucht, würde ich euch einen Shiba oder Akita empfehlen.

Da ich auch Shibas habe, weiß ich, das sie vom Verhalten fast gleich sind, aber nur fast.

Ein Kai ist noch ursprünglicher.

Gut den Shiba oder Akita, solltest Du dir bei Katzen und anderen Kleingetier auch als Welpen zulegen, aber dann klappt es meisten.

Es gibt in Deutschland 6 bis 8 Kai Ken's. Aber davon steht keiner bei einem Züchter.

In Finnland gibt es einen Züchter. Den Züchter aus Frankreich gibt es nicht mehr bzw. er züchtet keine Kai's mehr!

Hier ein Link, wo Du schauen kannst, wo es Kai außerhalb von Japan gibt.

http://www.kai-ken.org/kailocations.htm

Und aus Japan wirst Du leider keine Kais ausführen dürfen, da Du (wie ich auch) wahrscheinlich nicht eine Japanische Abstammung nachweisen kannst.

Grüße

Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

darf ich mal neugierig fragen?

Werdet ihr euch die Welpen gleichzeitig anschaffen?

Ich frage deshalb, weil ich hier im Forum schon einiges mitbekommen habe, dass es nicht so einfach ist, zwei Welpen gleichzeitig aufzuziehen.

Den Kai Ken kannte ich bis heute nicht. Klingt mir aber ganz so, als sei dieser Hund schlicht ausgedrückt - seeehr anspruchsvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Ist bei euch nicht gerade ein Wolfsspitzwelpe eingezogen? :)

Und dass ein Ken Kai zu dieser Beschreibung

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52308&highlight=

passt, ist wohl eher unwahrscheinlich, nach Odoris Aussagen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen hier,

Maria! :winken:

Ich muss Dir mal danken...ich hatte (zu meiner Schande?!) bislang noch nie etwas über Kai-Ken gehört oder gelesen.

WAS ich jetzt gelesen habe, macht mir verstärkten Erpelparka. Die Hundchen sind ja nicht ohne. Und was da in Japan mit ihnen passiert....ohne Worte!

Das sind defintiv keine Anfängerhunde, keine Hunde für wenig Aufmerksamkeit und den Wunsch nach keiner allzu großen Lauffreude. An so ein Tierchen sollte doch schon nur ein erfahrener Hundekenner kommen.

Wie ist denn ein Kai-Ken in Sachen Kinder usw. drauf? Maria, Du hast zwar einen traumatisierten Hund, aber an andere als erwachsene Tiere kommt man ja nur unter erschwerten Bedingungen heran (siehe finnischer Züchter), also ist diese Frage wichtig, denke ich.

Du schriebst von Erschrecken bei lauten Stimmen und davon dass Kai's zum Angstbeissen neigen. Heißt das, dass man gerade im Zusammenleben mit Kindern und in größeren Familien und vielleicht auch in Städten Vorsicht walten lassen sollte?

Wie ist die Anbindung des Kai an den Menschen? Und wie gut kommt Deine Odori mit anderen Hunden klar? Und wie bekommst Du den doch augenscheinlich stark ausgeprägten Jagdtrieb in den Griff?

Tut mir leid, dass ich Dich hier so vollballere mit Fragen...ich denke aber, dass, wie im Falle der TE (vielmehr deren Freund), es besser ist, viel Infos zu verteilen, bevor sich der/die eine/r oder andere/r unglücklich macht.

Und Du bist ruckzuck zur erklärten Spezialistin in Sachen Kai-Ken mutiert. So schnell kanns gehen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

1. nein ich schaffe mir keinen Welpen an!!!! Wir haben Odori und zwei Shibas, das reicht.

Kai sind Familien Hunde bzw der Japaner sagt Straßenhunde, was nichts mit den Straßenhunden in Südeuropa zu tun hat.

Sie leben in und mit der Familie! Also in einer Familie aufgewachsen sind Kinder egal wie alt i.O.

Aber das heißt auch, das sie frei leben müssen.

Denn Zwänge kann ein Kai nicht ab.

Ich würde mir nie einen Hund zulegen, dem unsere Art zu Leben zu wenig Freiheiten gibt.

Odori wurde von uns freigekauft....und sie soll so lange sie lebt....leben wie sie es möchte.

Zwänge kennen meine Hunde nur in Grenzen...z.B. komm Sitz usw.

Odori hat hier bei uns (sorry ist so, Gott sei Dank) einen Garten von 2500qm, einen Wald von 3000qm und ab Morgen noch eine Wiese von 1000qm.

Alles bis auf die Wiese ist 2 m hoch eingezäunt und 50 cm tief Zauntechnisch "eingebuddelt".

Bei der Wiese müssen wir noch ran :wall:

Mit anderen Hunden kommt Odori gut klar, solange sie ausweichen kann.

Unsere leben in einer Meute...also zusammen spielen, fressen und jagen.

Auch kommen sie außerhalb vom Grundstück nie von der Leine.

(Somit Jagen sie nur an einer 10m Flex ;)

Alle Japanischen Hunderassen mögen keine lauten Stimmen.

(schreien tun nur die Europäer*grins)

Kai's können klettern, also ein Baum mit Ästen die bis zu 2 m über dem Boden sind, werden zu Liegeplätzen bzw Sitzplätzen.

Gartenteiche mit Fischen Kois, Goldfische usw. sind plötzlich leer....denn Kais lieben Fisch.

Hundeschulen bzw die Trainer verzweifeln an einem Kai.

Auch wenn mir jetzt jeder nachsagt..ja du hast ja einen.

Wir verzweifeln auch manchmal und wünschen uns nicht hier gesagt zu haben. Nützt aber nix...Hund ist jetzt da :Oo

Grüße

Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
1. nein ich schaffe mir keinen Welpen an!!!! Wir haben Odori und zwei Shibas, das reicht.
Hat das jemand behauptet? Ich jedenfalls nicht. Ich verstehe Deinen Einwand nicht... :???
(...)und wünschen uns nicht hier gesagt zu haben. Nützt aber nix...Hund ist jetzt da :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50908&goto=1069642
Wieso wünscht Ihr Euch, hier nichts gesagt zu haben? Auch das verstehe ich nicht. Hast Du meine Fragerei als aufdringlich oder Angriff empfunden? Ich habe doch ganz nett und super interessiert gefragt und auch keinen noch so versteckten Angriff gefahren?!?

Bin grad etwas...perplex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du, Daggi, ich glaube du hast etwas missverstanden. :)

Ich lese aus deinem zweiten Zitat eher heraus, dass sie sich manchmal "überfordert" fühlen mit dem Hund und es vielleicht ein bisschen bereuen, Ja zu seinem Kauf gesagt zu haben.

Verstehst du, was ich meine? :)

Also ich glaube nciht, dass du dir etwas zu Schulden kommen lassen hast. :D

Und zum ersten Zitat...

Maria, wir (Poldischatz und ich) meinten den Themenersteller mit "Wolfsspitzwelpe" bzw. "zwei Welpen"!

Natürlich hast du genug Hunde und nicht vor, dir einen Welpen anzuschaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe sehr, dass ich mir da nichts habe zuschulden kommen lassen, Luisa. Nichts liegt mir ferner....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...