Jump to content
your dog ...  Der Hund
celinsky

Wie reagieren wenn Hund nicht sofort kommt?

Empfohlene Beiträge

Wenn ich unseren Mischling im Feld frei laufen lasse, er ist 20 Wochen, sucht er mit seiner Nase den Feldboden ab und läuft ab und zu schonmal etwas weiter weg. Natürlich immer noch in Sichweite. Denke er riecht ein Kaninchen oder ähnliches. Es kommt auch schonmal vor, daß er längere Zeit an einer Stelle stehen bleibt und da schnüffelt. Ich gehe dann weiter und rufe ihn mit dem Kommando HIER HIN. Eigentlich klappt das auch immer gut, aber wenn er eine Fährte hat ist es schwer ihn zurück zu rufen. Wenn ich dann weiter gehe dauert es einige Zeit bis er merkt das er kommen muß. Er ist also noch nie weg gelaufen.

Aber sollte er nicht direkt kommen? Sollte ich konsequenter sein? Belohnt ihr dann trotzdem mit Lekerlies wenn er später kommt?

Er geht also nicht laufen, sondern schnüffelt nur länger und kommt dann wenn er Lust hat.

Danke für Euren Tip!

:D:D:D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mir denn keiner einen Tip geben? Denke das Thema ist bestimmt schon oft durch gekaut worden, aber für mich ist es wichtig.

Danke schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gwenni, du hast ein gutes Gedaechtnis. War gerade dabei, 'Schleppleine dran' zu posten! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mir die Themen durchschaue, fällt mir immer nur auf, dass die User dir hier wirklich helfen wollen und dann erfolgt keine Rückmeldung mehr von dir.

Ich selbst habe dir schon angeboten, dass man sich mal treffen kann, habe dir ne E-Mail mit einer Adresse von einer guten Hundetrainerin geschrieben.

Ich kann nur nochmal wiederholen: Mach die Schleppleine dran-gerade bei der Mischung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo celisky,

ich hatte auch das "Ich-schnüffel-und-vergesse-die-Welt-um-mich"-Problem mit meinem Paul. Die vielen Gerüche waren immer weitaus spannender als in der Nähe von Frauchen herumzulaufen. Ich habe es auch mit vielem versucht: in die andere Richtung laufen, zum Spiel motivieren, etc. Irgendwann hab ich mir gedacht, ich bin doch nicht dein Zirkusclown und habe Paul auf die Hundepfeife konditioniert. Er hat es im Haus und Garten sehr schnell angenommen, so dass wir bald aufs Feld zum trainieren konnten, anfangs hab ich auch noch eine Schleppleine als Hilfe benutzt. Mittlerweile klappt es wirklich gut, ein attraktives Leckerchen vorausgesetzt. Ich pfeife Paul nun regelmäßig zurück, nicht nur, wenn er mir zu weit weg ist, so dass er nicht das Beenden des Spaziergangs damit verbindet. Ist er brav gekommen, bekommt er seine Belohnung und das Kommando "Ab" und er darf weiter auf Fährtensuche gehen, bis zum nächsten "Pfiff", aber euer Kerl ist ja auch erst 20 Wochen, da darf man auch nochmal ein Auge zudrücken, denn er muss ja noch so viele Gerüche und Reize kennenlernen.

Ich drück euch die Daumen und hoffe, ich konnte euch eine Anregung mitgeben.

Gruß

Melanie mit Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Hundeschule war auch sehr nett von dir. Habe eine E-mail geschrieben. Darauf hin hat sie mir geschrieben ich solle mal anrufen. Das habe ich dann so ungefähr 4 mal getan und jedes mal war die kleine Tochter am Telefon. Ich habe eigentlich wenig Zeit mich darum zu kümmern.

KoenigMel

Vielen Dank !! Vielleicht sollte ich mir auch mal eine Pfeiffe anschaffen. Wo hast Du diese her? Würde jetzt zum Freßnapf fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du wenig Zeit hast Dich zu kümmern, wie willst Du dann Deinen Hund erziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.