Jump to content

Schön, dass Du zu unserer großen Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
MaikeH

Hilfe, erste Barffütterung und die Fragen häufen sich

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle Barfer und die, die sich damit auskennen,

grade eben haben wir unsere erste Barffütterung hinter uns gebracht, und ich war ganz begeistert, alle meine Doggies haben sich total drüber gefreut :D . Sogar mein bisheriger Frischfleischverweigerer hat seine Portion ohne Probleme gefressen, sogar noch nen Nachschlag verlangt :so (wahrscheinlich dank euerer Tipps in anderen Threats, Kräuter wie Oregano oder Majoran drunter zu mischen).

Aber jetzt hab ich doch noch ein paar Fragen, und ich hoffe, ihr könnte mir damit helfen...

-Also es mag ja sein, dass die Hunde mit Barf weniger Fleisch brauchen, aber werden sie davon auch satt?! Also meine waren verwundert vor ihren Näpfen gestanden, und gefragt, wann denn der Hauptgang kommt :??? . Ich hab heute dann auch mehr gefüttert. Habt ihr dass am Anfang auch?!

- In dem Fleisch, dass ich besorgt hab, sind schon gewolfte Knorpel drin. Ist das genug an Calcium? Ich möchte nämlich keine Knochen füttern, da es in meinem Rudel nach spätestens einer Stunde immer Streit darum gibt, das heißt, ich hab Calcium besorgt, aber reichen Knorpel auch aus? Und falls nicht, wieviel Calcium führt ihr zu? Auf meiner Packung steht das sehr ungenau drauf

- Füttert ihr jeden Tag Obst und Gemüse, ich hab nämlich zwei verschiedene Futterpläne, und der eine sagt, nur jeden 2. oder 3. Tag Obst und Gemüse, ansonsten nur Fleisch. Wie handhabt ihr das?

- und die letzte Frage, welche Zusätze gebt ihr denn noch so zu?

Ich bin verwirrt, und hoffe, dass gibt sich die nächsten Tage noch. Aber bin ja schonmal froh, dass es alle gefressen haben :)und ich war total aufgeregt vor der ersten Fütterung, dass darf man aber nicht laut sagen:whistle :whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Ich denke schon das Hundies von der Menge satt werden, es kommt halt kein "Müll" mehr in den Napf, sondern nur noch das was wirklich gebraucht wird, da ist es ja klar das es weniger ist ;)

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe zählen Knorpel eher zu Knabberein als als Knochen.

Den Calziumbedarf decken sie demnach nicht.

Wieviel Calzium du zufütttern musst kann ich dir nicht sagen, da ich mich noch nie damit auseinander gesetzt habe, weil meine beiden Knochen kriegen ;)

Was das füttern von Obst / gemüse angeht, da scheiden sich die Geister ;)

Einige füttern jeden Tag was dazu, andere geben wirklich NUR Fleisch und NIE Obst / Gemüse.

Ich füttere nur an Tagen wo es Blättermagen oder Pansen gibt kein Obst / Gemüse hinzu, ansonsten immer.

Zusätze gebe ich, ausser Öle, gar keine.

Ich persönlich halte nichts davon ständig und prophylaktisch Zusätze zu füttern,

gerade weil es dann auch sein kann das diese wenn sie wirklich gebraucht werden nicht mehr so wirken wie sie eigentlich sollen (stichwort Toleranz)

Ich füttere zweimal im Jahr, jeweils zum Fellwechsel, Bierhefe dazu als Kur, solange bis die Dose leer ist.

Ansonsten (bisher) nichts.

Da Black aber derweil Probleme mit den Gelenken hat, überlege ich nun wie ich ihn Kurmäßig unterstützen kann, aber dauerhaft wird auch er keine Zusätze bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

-Also es mag ja sein, dass die Hunde mit Barf weniger Fleisch brauchen, aber werden sie davon auch satt?! Also meine waren verwundert vor ihren Näpfen gestanden, und gefragt, wann denn der Hauptgang kommt :??? . Ich hab heute dann auch mehr gefüttert. Habt ihr dass am Anfang auch?!

Gehe am Anfang von der Faustregel 3 % des Körpergewichtes pro Hund am Tag aus.

Da jeder Hund anders verwertet schaust Du halt, welcher Hund zu- bzw. abnimmt und korrigierst die Menge entsprechend nach unten oder oben.

- In dem Fleisch, dass ich besorgt hab, sind schon gewolfte Knorpel drin. Ist das genug an Calcium? Ich möchte nämlich keine Knochen füttern, da es in meinem Rudel nach spätestens einer Stunde immer Streit darum gibt, das heißt, ich hab Calcium besorgt, aber reichen Knorpel auch aus? Und falls nicht, wieviel Calcium führt ihr zu? Auf meiner Packung steht das sehr ungenau drauf

Extra Calcium füttere ich nicht zu. Das was durch die Knorpel im Fleisch ist reicht völlig aus.

- Füttert ihr jeden Tag Obst und Gemüse, ich hab nämlich zwei verschiedene Futterpläne, und der eine sagt, nur jeden 2. oder 3. Tag Obst und Gemüse, ansonsten nur Fleisch. Wie handhabt ihr das?

Obst füttere ich nicht - könnte ich auch gleich wegwerfen. Gemüse bekommt er aber immer dabei, zwischendurch garniert mit einem Eigelb oder auch einem Schuss Sahne (wenn ich ohne Knorpel füttere). Nur Fleisch-Rationen gibt es bei mir nicht. Aber das handabt jeder anders.

- und die letzte Frage, welche Zusätze gebt ihr denn noch so zu?

Die einzigsten Zusätze die mein Hund bekommt ist Öl (Rapsöl oder Olivenöl kaltgepresst). Momentan füttere ich jedoch Seealgenmuschelkalk hinzu, damit sich seine Muskeln und Bändern wieder optimal regenerieren können.

Ansonsten ist es doch ein toller Erfolg. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

für Knochen kannst du auch Hühnerklein, Hühnerhälse oder Putenhälse nehmen.

Die Hälse sind bei mir immer in ein paar Minuten verputzt ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die schnellen Antworten :winken: Ich werd das mal probieren mit den Hühnerhälsen oder dem Hühnerklein. Aber sagt man nicht, das man grad Hühnerknochen nicht füttern sollte, da die sich im Hals spießen können? Hab schon gesehen, dass "mein" Fleischladen das auf der Liste hat, aber ich hab mich noch nicht so ganz getraut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Davor hatte ich auch Angst, ist aber kein Problem. Bei den Hälsen ist ja auch noch ne Menge Fleisch drum und die Hunde kauen es sehr gut.

Ich fütter schon noch den einen oder anderen Zusatz, wie Heilerde, Bierhefe oder Koblauch dazu.

Dann habe ich noch eine Kräutermischung,die ich dazu gebe wenn ich keine frischen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

das mit den Hühnerknochen ist ein Märchen ;)

Mich würde allerdings nochmal interessieren wie es nun wirklich ist mit dem Knorpel ;)

Hier sind ja nun schon zwei unterschiedliche Meinungen aufgetreten ;)

Vlt. melden sich die richtigen "Profis" wie kuhhund, catweazle oder Misslaing nochmal dazu hier?

*gespannt ist*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit mir bekannt ist, zählt Knorpel nicht zu den Knochen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe lange Zeit jede Mahlzeit mit Markus-Mühle Knochenkraft ergänzt. Da ist eine gute Berechnungsmöglichkeit nach Gewicht des Hundes und Leistungs-/Altersklassen möglich.

Da ich zur Zeit nur ausgewachsene Hunde habe, füttere ich zweimal wöchentlich Hühnerhälse oder Hühnerklein und einmal wöchentlich Fleisch mir Knorpeln. Das reicht.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.