Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marty

Ist mein Hund ein Windhund?

Empfohlene Beiträge

Also da könnte ein böhmisches Rauhbart drin sind (Vorstehhund) wenn nicht sogar reinrassig,

http://de.wikipedia.org/wiki/Böhmisch_Rauhbart
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65582&goto=1533135

Von der Rasse habe ich ja noch nie gehört - was es alles gibt.

Taxi ist allerdings mit 20kg viel leichter als der Durchschnitts-Böhmische-Rauhbart ;)

Mittlerweile habe ich aber keine Bedenken mehr, dass er ein Jagdhund sein könnte, da er sogar dann absolut super abrufbar ist, wenn einen Meter vor uns ein Reh über den Weg springt.

Viel Freude mit eurem Rumänen - die habe ich nämlich mit meiner sehr!! Ist zwar etwas ängstlich, aber sonst eine tolle Hündin!

Jaaaa, wir haben sehr viel Spaß mit Taxi und ein kleiner Feigling, wie deine Keiko, ist er auch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lach ich habe einen deutschen vorstehhund, der einem hasen die pfote geben würde, jagdtrieb haben diese rassen nicht, die sollen nicht suchen und töten sondern suchen und das tote tier bringen!! im gegensatz zum teckel, der soll suchen und töten.... das sind welten.

also meiner wog nur 27 kg, dann nach einem jahr bei uns 40 kilo: muskeln satt!!

das gewicht kommt durch die muskeln, dass sind jagdhunde, die brauchen ausdauer und muskeln und sind auch erst mit ca 18 monaten wirklich ausgewachsen, dann fangen sie an muskeln aufzubauen.

wenn er allerdings kastriert ist, dann wird das wesentlich weniger, weil ein wichtiger entwicklungsschritt fehlt

vorsteher haben einen weichen fang, heisst: wenn du denen ein kuscheltier gibst, dann sollte er es sanft halten und nicht seine zähne durchbohren!

siehe meinen avatar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, ihr wart auf Giraffenjagd? Respekt! :D

Also da könnte ein böhmisches Rauhbart drin sind (Vorstehhund) wenn nicht sogar reinrassig,

http://de.wikipedia.org/wiki/Böhmisch_Rauhbart
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65582&goto=1533135

Ist ja toll, den kannte ich auch noch nicht. Allein schon der Name: Böhmisch Rauhbart. Klasse.

Tut mir leid, dass ich nichts Sinnvolles zum Thema beisteuern konnte. Aber auf jeden Fall ist Taxi ein bildschöner Hund. Und an einen Deerhound erinnert er mich auch ein wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

lach ich habe einen deutschen vorstehhund, der einem hasen die pfote geben würde, jagdtrieb haben diese rassen nicht, die sollen nicht suchen und töten sondern suchen und das tote tier bringen!!

Ja, ne, das meinte ich ja auch nicht, dass Vorstehhunde jagen. Diesen Thread hatte ich nur ursprünglich eröffnet, weil ich Bedenken hatte, dass Taxi ein Windhund sein könnte. Da er aber zum Glück keinen Jagdtrieb hat, ist es mir im Prinzip egal, welche Rasse er sein könnte ;)

vorsteher haben einen weichen fang, heisst: wenn du denen ein kuscheltier gibst, dann sollte er es sanft halten und nicht seine zähne durchbohren!

Hm, naja, für Zerrspiele ist Taxi tatsächlich nicht zu haben...

Viele Grüße,

Marty

P.S.:

Tut mir leid, dass ich nichts Sinnvolles zum Thema beisteuern konnte. Aber auf jeden Fall ist Taxi ein bildschöner Hund. Und an einen Deerhound erinnert er mich auch ein wenig.zitieren

Ich freue mich über jeden, der sagt, dass Taxi ein toller Hund ist - auch wenn er über die mögliche Rasse nichts sagen kann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
lach ich habe einen deutschen vorstehhund, der einem hasen die pfote geben würde, jagdtrieb haben diese rassen nicht, die sollen nicht suchen und töten sondern suchen und das tote tier bringen!! im gegensatz zum teckel, der soll suchen und töten.... das sind welten.

Bitte?

Entschuldige, wenn ich hier so reinplatze, aber zu sagen, Vorstehhunde hätten keinen Jagdtrieb ist bisher der ulkigste Satz, den ich je gehört hab.

Was bitte IST denn "Vorstehen"? Ganz klar eine Handlung aus der Jagdsequenz. Und wenn du einen Vorstehhund ohne großen Jagdtrieb hast, dann sei froh, denn normal ist das nicht!

Schon mal erlebt, wie ein Drahthaar ein Reh tötet?

Neinnein, die Vorstehhunde (als Gruppe!) sind nicht zwingend artig und lieb und wollen keine Tiere töten. Das ist Humbug (sorry, dass ich das so deutlich sage)

Was den Vorstehhund vom zB Dackel oder Terrier unterscheidet, ist dass er darauf gezüchtet wurde MIT dem Menschen gemeinsam zu jagen, folglich also leicht(er) zu führen und zum sicheren Abruf zu bringen ist (auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel ;) ).

Die Solo-Jäger (Bracken, Terrier, Teckel, Wachtelhunde) sind als Stöberhunde alleine unterwegs und verunsichern das Wild, ihre Aufgabe ist von je her, alleine zu laufen, ohne Einfluß des Halters. Folglich ist deren Jagdtrieb schlechter zu kontrollieren, bzw auf ihn einzuwirken.

Dass sie dir das tote Tier bringen, muss man dem Vorstehhund auch erst beibringen. Sicher, die Anlagen sind dafür da, aber werden diese nicht geschult, so haut der Hund mit dem geschossenen Hasen ab und verputzt ihn.

vorsteher haben einen weichen fang, heisst: wenn du denen ein kuscheltier gibst, dann sollte er es sanft halten und nicht seine zähne durchbohren!

siehe meinen avatar
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65582&goto=1534232

Ja, "sollten". Auch das ist nicht jedem Vorstehhund angeboren, auch das muss, wenn nicht vorhanden, trainiert werden.

Also bitte, die Behauptung, Vorstehhunde würden nicht jagen ist absoluter, ganz großer Q-U-A-T-S-C-H.

Ich habe schon genug Vorstehhunde "im Einsatz" gesehen (erlaubter und unerlaubter Einsatz), um das sagen zu können.

P.S: Auch der Teckel soll nicht suchen und töten. Wie denn? Und vor allem, was denn?

Teckel sind zum Aufstöbern des Wildes da, zum "erschrecken" und für so manches andere (Baujagd, zB, aber auch da soll er eigentlich den Fuchs RAUSjagen, nicht drinnen töten), sie sind vielseitig einsetzbar. Aber "zum töten" sicher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldige, wenn ich hier so reinplatze, aber zu sagen, Vorstehhunde hätten keinen Jagdtrieb ist bisher der ulkigste Satz, den ich je gehört hab.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65582&goto=1535616

Darüber musste ich auch schmunzeln. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Vorsteher ist nicht dafür gezüchtet worden, eigenständig das Wild aufzuspüren und zu töten! Er ist für die Nachsuche zuständig.

Ein Teckel hingegen oder ein Beagle ist in völliger anderer Art und Weise "tätig".

Jagdtrieb ist in jedem Hund, aber betimmte Rassen sind nicht darauf angelegt, das Wild auch zu erlegen, darauf wollte ich hinaus. Entschuldigung wenn ich das nicht fachmännisch genug geschrieben habe.

Jeder Hund kann und würde auch ein Tier töten! Aber bei einigen ist dieses Trieb mehr oder minder stark ausgebildet.

Ein Jäger will nicht dass das Tier zerfetzt ankommt, sondern das es heile gebracht wird.

Und der Weiche Fang ist nicht antrainiert, dass ist ein angeborene Geschichte, es wurden nur die Hunde zur Zucht verwandt, die diesen sogenannten weichen Fang haben, damit das erlegte Wild nicht zerfetzt, mit zig Löchern und fehlenden Gliedmassen zum Jäger gebracht wird, denn kann er damit nix mehr anfangen.

Und der DD ist ein ziemlich spezieller Kumpel genau wie Weimaraner.

Und wers immer noch nicht glaubt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorstehhund

http://www.ljn.de/wild_und_jagd/jagdhundewesen/jagdhunde/vorstehhunde/

Vorstehen und Anzeigen, nicht erlegen!, nach dem Schuss aufstöbern, bringen!

Man kann aus jedem Hund einen Jäger machen, es ging um die grundsätzlichen Rasseeigenschaften!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ging mir weniger um den fachlichen Ausdruck. Aber wenn jemand hier liest und nun glaubt, nur weil er einen >Vorstehhund hat braucht er sich keine Sorgen zu machen, dann wäre das doch sehr schade :)

Also sehr wohl können Vorstehhunde hetzen und töten, auch wenn sie dazu nicht gedacht sind.

DASS sie es so oft tun liegt vermutlich auch daran, dass eben viele Jäger diese Hunde halten - und es mit der Erziehung nicht so sonderlich genau nehmen. Nicht zu vergessen, dass sie ihre Hunde STÖBERN lassen (ohne selber an der Leine zu sein), was dem Hund nur den Spaß beibringt, den er alleine haben kann. Wupps, hat man sich nen Wilderer erzogen :Oo

Leider Gang und Gebe, und leider widerspricht das nicht nur dem Jagdgesetz (nicht wörtlich, aber eben sinngemäß) sondern auch dem Menschenverstand.

Dabei sind die Vorstehhunde wirklich klasse Tiere, und sehr vielseitig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich heiße Chadwick und bin ein schottischer Deerhound = Windhund.

Von der Körperform Deines Hundes her würde ich sagen, dass da ein Windhund beteiligt war.

Bin aber kein Experte - bin nur nach de Körperform ausgegangen.

Lässt er sich denn gut erziehen?

Liebe Grüße

Kirstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden



×
×
  • Neu erstellen...