Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Katze wird fremdgefüttert und dadurch Durchfallprobleme

Empfohlene Beiträge

Unsere Katze ist Freigänger und nun mussten wir feststellen, dass sie draußen irgendwo von jemanden zugefüttert werden muss, wodurch sie leider Durchfall bekommt. Wird wohl ein sehr minderwertiges Futter sein :(

Wir achten sehr auf eine gute Ernährung, da sie sehr anfällig ist, aber durch das Fremdfüttern wird das nun alles verschlechtert und ich weiß nicht wie ich den Durchfall in den Giff bekommen soll.

Unser Tierarzt hat gemeint, dass ich mit Heilerde arbeiten soll. Einfach täglich übers Futter geben und dann sollte es sich einpendeln.

Einsperren kann ich sie nicht zuhause, denn dann flippt sie aus und wird aggressiv. Da ich nicht weiß wer füttert kann ich auch nicht gezielt dort hingehen.

Daher muss eine andere Lösung her und dieses Pulver erscheint mir nicht schlecht, zumal es keine Chemie ist wo dann schadet.

Was denkt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, es bringt ja nicht viel, wenn sie immer wieder fremdgefüttert wird, oder? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag: Wie wär´s, wenn du Aushänge machst? So groß wird ihr Revier doch nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Dauer halte ich es nicht für sinnvoll, den Kot nur einzudicken, wenn eine Unverträglichkeitsreaktion vorliegt. Dummerweise kannsut Du aber ja die Ursache nicht beheben, selbst wenn Du wüßtest, wer zufüttert, solche Leute sind nie dazu zu bewgen, mit dem Mist aufzuhören, oft geben sie sogar Milch!

Also in Ermangelung besserer Alternativen wirst Du wohl die Heilerde nehmen müssen. Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwierige Sache... ist dann ja nur Sympton- und nicht Ursachenbekämpfung.

Das Problem hatten wir eine Zeitlang auch. Da wurde eine Katze von uns auch immer fremdgefüttert. Sie war zu der Zeit recht schlank und der Fremdfütterer dachte, es wäre eine wilde Katze die kurz vorm Verhungern wäre.

Unsere Katzen tragen nun alle Halsband (mit Sicherheitsverschluß natürlich, damit sie sich nirgends festhängen können ) und sind so deutlich von den wilden Katzen zu unterscheiden. Bewusst fremdgefüttert werden sie seitdem nicht mehr.

Schwieriger ist dass dann bei den Leuten, die einfach ihre Essenreste auf gut Glück vor die Türe stellen, weil irgendein Tier wirds schon fressen. Die Leute zeigen sich auch wenig einsichtig mussten wir feststellen. :wall:

Woher weißt Du, dass Deine Katze fremdgefüttert wird? Und hast Du einen Verdacht, wer es ist? Wenn ja, und es nur ein Fremdfütterer ist, wird wohl nur ein Gespräch helfen.

Ansonsten ist Heilerde wohl noch die "harmloseste" Variante, wenigstens das Sympton zu bekämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr unangenehm! Ich hasse das auch, wenn unsere Katze fremdgefüttert wird. Sie ist ein CNIchen und braucht Spezialfutter um die Nieren zu schonen. Das bekommt sie dort sicher nicht.

Da hilft nix als hinterher schleichen und die Fremdfütterer stellen. Ich weiss wo Madam immer hinschlendert und sich hinterm Blumentopf bedient. Jetzt habe ich mit der fütternden alten Dame abgemacht, dass sie ihr entweder gar nix gibt oder sie das füttert was ich ihr gebe. Das wollte sie nicht, weil ihr Mann sonst Terror macht wenn sie fremde Katzen anlockt. Also habe ich sie gebeten nur Streicheleinheiten zu verabreichen und kein Futter.

Ich hoffe, dass es funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Möglichkeit, die vielleicht funktioniert, du hängst ihr ein Halsband mit deiner Telefonnummer um. Eventuell inkl. kleinem Brief oder so ähnlich, in dem du die Person bittest dich anzurufen.

Weil du z.B. gerne wüsstest wo deine Katze ihr "zweites Zuhause" hat.

Wenn derjenige dann anruft könntest du ihm das mit dem Durchfall sagen.

Das hat zumindest bei der Katze der Mutter meines Freundes geklappt.

Die Katze ging aus dem Haus.

10 Minuten später klingelte das Telefon.

Die Nachbarin 5 Häuser weiter war dran...

Nun, die beiden konnten sich besprechen und gut wars!

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das kommt mir bekannt vor, gerne wird Milch gegeben, wa in desaströsem Durchfall endet. Allerdings hilft bei uns noch nichtmal die Fütterer zu kennen und mit ihnen zu reden (Katzen bekommen doch schon immer Milch...hat noch nie geschadet, jaaa die haben auch niht das Katzenklo vor Nase). Fazit: Miez geht nur noch Nachts raus, weniger Verkehr und die anderen Nachbarskatzen haben schon alle Futterstellen abgeklappert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf die Lauer legen geht schlecht, denn er geht durch Gartenzäune usw.

Da kann ich nicht einfach rein gehen!

Ich habe schonmal eine dame erwischt die ihm Wurst zugeworfen hatte aus dem Fenster und ich habe sie darum gebeten es nicht mehr zu tun.

Aber ehrlich gesagt sah sie wenig einsichtig aus :wall:

So blöd wie das klingt, aber ich versuche den Freigang nun immer mehr auf nur noch Abends zu verschieben und gebe halt Heilerde mit zum Futter.

Ich musste schon das Futter auf die Hälfte reduzieren, weil hier schon die 6kilo Marke erreicht wurde :motz:

Seltsamerweise fing das erst vor ca. 1 Jahr an. Vorher gab es nie Probleme mit Durchfall.

Ok, ich bekomme es auch nicht immer mit, da ja das meiste Geschäft draußen gemacht wird :Oo

Aber oftmals ist es so schlimm, dass der Durchfall dann doch in der Wohnung landet weil die Zeit nicht mehr reicht um raus zu flitzen :(

Naja, ich hoffe das es mit neuen Frei-Zeiten und der Heilerde besser wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.