Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
TripleJ

Läufigkeit

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

da ich nun mehr oder weniger meine erste Hündin habe bin ich was die Läufigkeit angeht fast ahnunslos ^^ Ich weiß dass es drei Stehtage gibt , dass die Hündin normalerweise während der Läufigkeit blutet und natürlich dass man wegen der Rüden aufpassen sollte^^ Nun aber mal ganz doof..woran erkenn ich , dass meine Hündin läufig ist wenn sie das Blut selbst wegputzt ? Sollen ja einige Hündinnen machen :think: Meine Hündin benimmt sich nämlich seit ca 2-3 Wochen gegenüber anderen Rüden anders als vorher...sie flirtet quasi mit ihnen hab ich das gefühl :Oo Beispiel : Der Unkastrierte Borderrüde meiner Freundin ist bei uns zuhause und liegt im Wohnzimmer auf dem Boden und meine Hündin läuft an ihm vorbei bleibt direkt vor ihm stehen , so mit dem Bauch über ihm und lässt sich ausgiebig beschnuppern und scheint das gaanz toll zu finden...macht sie auch bei anderen Rüden nicht nur bei unkastrierten. Nur bei Hündinnen macht sie das nicht..ist das der Anfang der Läufigkeit ? Ums vllt genauer zu beschreiben sie wird dann beim beschnüffelt werden gaaanz ruhig und lässt sich auch herumschubsen und ablecken überall...sie provoziert es aber auch mehr oder weniger da sie auf die Rüden zugeht und sie..."anmacht" ? :D

Bitte erklär mir mal jmd was genau meine ach so mysteriöse Hündin da macht und ob das vollkommen normal ist :Oo

Achso und noch eine Frage : Ich wollte sie eigentlich weder kastrieren noch sterilisieren lassen ich hätte gern , dass sie intakt bleibt... welche Gesundheitlichen Risiken gibt es alle beim intakt lassen ?

freue mich über Antworten :)

Lg TripleJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, Du hast eine Fragen gestellt, ich möchte aber nur speziell darauf eingehen. Such einfach mal hier im Forum nach Läufigkeit, da gibt es unzählige Thema, auch eins von mir.

Meine Hündin benimmt sich nämlich seit ca 2-3 Wochen gegenüber anderen Rüden anders als vorher...sie flirtet quasi mit ihnen hab ich das gefühl :Oo Beispiel : Der Unkastrierte Borderrüde meiner Freundin ist bei uns zuhause und liegt im Wohnzimmer auf dem Boden und meine Hündin läuft an ihm vorbei bleibt direkt vor ihm stehen , so mit dem Bauch über ihm und lässt sich ausgiebig beschnuppern und scheint das gaanz toll zu finden...macht sie auch bei anderen Rüden nicht nur bei unkastrierten.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66285&goto=1392031

Ich würde sagen, deine Hündin erkennt so langsam ihr Geschlecht und sie mag den Border von deiner Freundin.

Ich kann dazu nur eine Geschichte erzählen von meiner Adelhaid (Labbi), die auch ihren Lieblingsfreund hat, lustigerweise direkt unser Nachbarshund (Garten an Garten), ein intakter Golden Retriever im Alter von 10 Jahren.

Immer wenn die sich begegnen - und das ist nur bei diesem Hund so - wird sich "abgebusselt". Normalerweise begrüßt Adelhaid immer zuerst das Herrchen/Frauchen, aber hier ist es anders. Jeden Tag schaut sie über den Zaun nach ihrem Freund, hat auch schon einen Zugang zum Grundstück gefunden. Zum Glück ist ihre Aufmerksamkeit z. Z. geteilt, denn wir haben jetzt auch eine junge Hauskatze, nach der es auch Ausschau halten gilt. :D

Aber erst heute hat sie wieder ihren Goldie im Garten besucht. Würde ich das vermenschlichen, wären die beiden wohl ein Ehepaar mit großem Altersunterschied. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich erkenne die Läufigkeit immer dann, wenn sie sich vermehrt untenherum putzt. Außerdem kann es schon mal sein, dass sie wenn sie nach dem Schafen aufsteht so ein, zwei Tröpfchen verliehrt. Und beim Gassi gehen schnüffelt und markiert sie viel mehr und die Ohren sind schon mal auf Durchzug.

Und allerspätestens......wenn ihr die Rüden nicht mehr von der Seite weichen..... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurz vor der Läufigkeit fangen meine Hündinnen immer an viel häufiger zu urinieren. Sie setzen wohl Zeichen über ihren derzeitigen Status für alle Rüden.

Dann schwillt (meistens) die Vulva an. Das ist für mich dann ein sicheres Zeichen, dass die Läufigkeit bald anfängt. Um den Anfang der Läufigkeit mitzubekommen kann man dann täglich eine Tupfprobe nehmen. So sieht man die ersten Blutspuren auch wenn die Hündin sich sehr gut sauberhält.

Eine unkastrierte Hündin bekommt davon nicht unbedingt irgendwelche gesundheitlichen Probleme. Die Erkrankungsrate für Mammatumore ( Gesäugekrebs ) liesse sich nur durch Frühkastration deutlich senken. Dann hat man aber die Chance vertan seinen Hündin sicher zu einer Erwachsenen heranreifen zu lassen und riskiert auch andere gesundheitliche Nebenwirkungen der frühzeitigen Hormonhaushaltveränderung zu einer natürlichen, intakt erwachsenen Hündin. Und auch Frühkastration ist kein 100%iger Schutz.

Bei regelmässiger Kontrolle der Gesäugeleisten kann man bei Veränderungen, die man im Frühstadium erkennt und die dann meist noch gutartig sind, immer noch zur Tumor-OP eine Kastration durchführen lassen.

Wenn man um die Gefahr der Gebärmuttervereiterung, die wenn, dann meist nach der Läufigkeit um den eigentlichen Geburtszeitpunkt erfolgt, durch genaue Beobachtung der Hündin auch die geschlossene Form ( ohne Ausfluss ) gut erkennen und dann, wenn es definitiv so ist sich für eine Kastration entscheiden. Frühzeitig erkannt haben die Hündinnen auch da eine gute Heilungsaussicht.

Ich habe eine kastrierte Hündin ( nach der ersten Läufigkeit), die inkontinent ist, Gelenkprobleme hat ( können, müssen aber nicht eine Folge der Kastration sein) und übermässig viel Unterwolle hat, die sich bei Regen oder beim Baden vollsaugt wie ein Schwamm und lange zum Trockenen dauert (und das kann auch eine Folge der Kastration sein).

Eine intakte Hündin hatte vor 6 jahren eine Gebärmuttervereiterung (offene Form), die medikametös ausheilte und ist immer noch intakt ist ohne je wieder daran erkrankt zu sein.

Und 2 intakte Hündinnen, bei denen ich erwarte,dass sie nie Probleme dadurch haben werden und wenn doch, dann wird dann das Nötige gemacht.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm dann stimmen eigentlich fast alle Anzeichen dafür , dass sie Läufig ist :think: Das einzige was nicht stimmt ist , dass ihr noch nicht alle Rüden hinterherhecheln und dass ich bisher halt nicht bemerkt hab das sie Blut verloren hat... Ist es denn normal wenn Hündinnen mit ca 7 Monaten schon läufig werden ?

Danke für die Antworten :)

Lg TripleJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Lunas erster Läufigkeit war es so das wir schon Wochen vorher Anzeichen entdeckt haben und ab da ständig mit dem Beginn gerechnet haben.

Vielleicht sind es einfach die Hormone die sich langsam umstellen und die Hündin entdeckt sozusagen ihr Geschlecht.

Luna hat viel häufiger gepinkelt, war immer ein wenig "kopflos" und hat viel intensiver geschnüffelt.

Trotzdem hat es nochmal ein paar Wochen gedauert bis es dann tatsächlich losging und wir auch Tropfen gefunden haben.

Ab dann hat sich auch das Verhalten der Rüden geändert (auch der kastrierten) und regelmäßig hatten wir einen liebeskranken Terriermix im Garten :Oo

7 Monate ist absolut okay. Das kann ja ziemlich schwanken. Luna war über ein Jahr als sie läufig wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm also mehr pinkeln , kopflos sein und seeeeeeehr intensiv schnüffeln tut sie auch... :o ich kanns kaum noch abwarten :D Das coole ist ich hab zur Abwehr von Rüden meine eigenen 2 Rüden dabei..das ist ein Rundumschutz :) In welchem Abstand kommen denn normalerweise Läufigkeiten ? Ist das auch Rasseunterschiedlich :???

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das coole ist ich hab zur Abwehr von Rüden meine eigenen 2 Rüden dabei
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66285&goto=1393684

Ich hoffe, die sind nicht intakt, sonst wird es unlustig...

In welchem Abstand kommen denn normalerweise Läufigkeiten ? Ist das auch Rasseunterschiedlich Lgzitieren

Also normal 2 x im Jahr, i.d.R. im Frühjahr und Ende Sommer/Anfang Herbst, so meine Erfahrung.

Unterschiede gibt es aber da zahlreiche. Manche Rassehunde erleben ihre erste Läufigkeit erst recht spät. Ich kenne z. B. eine weißen Schäferhündin, die erst mit 22 Monaten zum ersten Mal läufig wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein sind beide kastriert ;) Wären sie unkastriert wäre das alles andere als lustig dessen bin ich mir bewusst ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann bin ich beruhigt. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.