Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Waldenau

Kann ich zwei "Macken" mit dem selben Verhalten verändern?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

wir haben seit 6Wochen einen Appenzeller Sennen Welpen,ich hatte etwas gehofft das sie eventuell nicht sooo gut hört aber sie ist nur ignorant.

Wir haben das Problem das sie unseren 6jährigen Sohn und uns beißt wenn wir nicht wollen wie sie oder sie beißt ihn wenn sie mit uns Streß hat. Wenn sie uns anklefft -und das tun Appenzeller oft!!! stehen wir auf und gehen, klappt das gleiche beim beißen oder verwirren wir sie damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Völig normales Verhalten, dass ein Welpe "beisst".

Kleine Kinder nehmen die Faust in den Mund, oder stecken sich selbst alles in den Mund. Der Hund "untersucht" seine Dinge mit dem Maul und den Zähnen.

In dem Moment wo er einfach zu derb zu packt, laut Aufschreien (das tun Welpen untereinander nämlich auch), aufstehen und Spiel beenden.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat bei der Rasse nichts mit Welpe sein oder nicht sein zu tun. Ein Appenzeller ist ein Treibhund und er setzt sich so durch und baut auch so Stress ab, handelt auch im Übersprung so. Mit ignorieren werdet ihr das nur verschlimmern, da der Hund nicht gezeigt bekommt, dass das Verhalten unerwünscht ist. Eine klare Ansage von Euch Erwachsenen ist notwendig. Holt Euch einen guten Trainer ins Haus würde ich sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.