Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Warum hält man sich eigentlich überhaupt Hunde unter diesen Umständen?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wenn es um Hunde geht bin ich der Lernende und nicht der Hund.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67349&goto=1414691

=) so denken leider zu wenige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn es um Hunde geht bin ich der Lernende und nicht der Hund.

Ja, das habe ich auch festgestellt....und es hört nie auf :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das was Du, Kage, geschildert hast, ist das, was ich befürchtet habe, dass es mit Indja passieren könnte (und evt noch kann, wenn die zwei "Rüpel durch die Pubertät durch sind) wenn ich die zwei Jungspunde behalte. Dweshalb habe ich nicht die wunderschöne Alice behalten, die von Anfang an sehr eigenständig und selbstbewußt gewesen ist. Mag ist zwar sehr temperamentvoll, aber nicht auf irgendeinen höheren Rang aus und bisher hat Indja nut durch Lefzen hochziehen, knurren und "in Richtung schnappen" ihren Rang als Führer behaupten können. Ich versuche, sie zu unterstützen ohne sie zu sehr zu "bevormunden", ist ein bisschen eine Gradwanderung.

Gesundheitliche Probleme durch Versäumnisse meinerseits hatte bisher noch keiner, doch halt, seit Indja´s Unfall nehme ich die Hunde nicht mehr zum Reiten mit, Indja ist bei einem Ausritt direkt neben mir und dem Pferd im Dorf von einem VW Bus überrollt worden von einer Autofahrerin, die sie vorher gesehen hat und wegen dem süßen Hundchen im Schrittempo hinter mir her geeiert ist und als die kleine beim zu mir hochgucken einen Schritt weiter auf die Straße gewichen ist war sie ja nicht mehr zu sehen und die Fahrerin hat Gas gegeben.

Das ist 7 Jahre her und ich bekomme immer noch Herzrasen, wenn meine Hunde nicht 100% ig unter Kontrolle (Leine) sind und ich ein Auto höre.

Dass sonst alles bisher gut lief, mag daran liegen, dass ich noch nicht so viele Hunde hatte, ich hoffe, von den meisten Fehlern meinerseits haben die Hunde keine Nachteile.

Nach Minou´s Tod habe ich sehr bereut, dass ich mir nicht öfters die Zeit genommen habe, mit ihr an den Strand zu gehen. Sie liebte den Strand. Jetzt nehme ich mir einfach mal Auszeiten um für "meine Familie", die Hunde dazusein und nehme sie nicht so als selbstverständlich hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@ Skita

man kann immer nur beobachten und wirklich versuchen die Tiere kennenzulernen. Und es gibt bestimmt heute Literatur über Rudelhaltung. Versuche selber ein Gefühl für die Rangordnungsbestimmung bei Hunden zu erlernen.

In den groben Einteilungen ist dies wirklich nicht schwer zu erlernen und die Feinheiten erlernt man sich dann selber durch die eigenen Hunden und ganz steigt man nie dahinter, aber es geht ja nur darum weniger Fehler zu machen und nicht gar keine.

Das erkennen von psychischer Belastung habe ich auch erst in den groben Strukturen bis heute erlernt. Trotz dass ich seit 30 Jahren mich damit beschäftige. Ist so kompliziert, weil Hunde Weltmeister in der Ablenkung von körperlichen und seelischen Mängeln sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kamalii,

schlägst Du jetzt in die gleiche Kerbe und wirst ebenfalls beleidigend? Kage kann das subtiler als Du.

Was hab ich gesagt? Nur das ich denke du hast den Sinn der Diskussion nicht verstehen. Was ist daran anstoessig?

Mialour mir ist in der Tat egal wie andere ihre Hunde halten und versorgen. Mir ist auch egal was andere ueber meine Hundehaltung denken. Was nicht heisst das ich Kritik nicht ueberdenke. Mir fallen Dinge positiv oder negativ auf.

Was ist ein Kodex? Es wird definiert als, ungeschriebene Verhaltensregelen, an die sich eine Gesellschaftgruppe orientiert. Es ist kein bindenes, allgemeingueltiges Gesetz das Kage uns auferlegen will.

Ich habe es als Moeglichkeit angesehen, meinen eigenen schon existierendes Verstaendnis, also 'Kodex', zu ueberpruefen.

Was ist daran verkehrt?

Meine Sicht ergibt sich nicht aus traurigen Geschichten oder Krankheiten, dafuer ist meine Erfahrung (GsD) nicht ausreichend. Ich habe gelernt was mir oder den Hunden wichtig ist und uns gut tut, zum Beispiel Ruhe im Haus. Bei Freunden und Bekannten habe ich gesehen was mir und Hunden nicht gefaellt.

Zwinger oder Kettenhaltung kommt mir ueberhaupt niemals in Frage. Ein getrenntes Schlafen oder abgetrennter Hundebereich wie es hier in England ueblich ist (Hund wohnt in der Kueche), kommt fuer mich nicht mehr in Frage.

Ich weiss nicht ob ich einen Hund jemals wieder in eine geschlossene Box stecken wuerde. Eine Box hab ich allerdings nach wie vor offen herum stehen.

Meine Hunde muessen nur selten alleine bleiben, sie koennen es aber ohne das ich mir Sorgen machen muss. Da unser vergangenes Jahr so sehr von Lucys Verletzung gepraegt wurde, ist mir wichtig geworden das ich eine Auszeit nehmen koennte. Es gab Zeiten da war die Sorge um Lucy so gross, das ich nur noch von Stunde zu Stunde vorwaerts gekommen bin. Das fand ich sehr erschreckend. Die Hunde sind ein wunderbarer und sehr grosser Teil meines Lebens, aber wir muessen nicht staendig aufeinander hocken. Das ist, fuer mich, nicht gesund und fuer sie dann auch nicht gut.

Ein oder zwei Mal im Jahr kommt es vor das sie mal eine laengere Zeit alleine bleiben muessen, das kann auch bis zu 9h. Durch Lucys Heilung musste ich ernsthaft darueber nachdenken, was mehr Schaden anrichtet, die Hunde einmal ohne Pinkelpause sitzen zu lassen oder eine Freundin zu bestellen und zu riskieren das etwas passiert. Ehrlich gesagt hatte und habe ich nicht den Mut Lucy so an jemand anders zu geben.

So ist es fuer uns momentan richtig. Andere leben anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn ich mit ihm einfach so rausgehe würden wir stundenland nur dastehen. Er macht nur, wenn es sehr dringend ist. Wenn ich mit Ihm mit dem Bus fahre und zu meiner Arbeit (ruhiger eigener Laden in dem er Im hinteren Raum einfach pennt solange ich arbeite, es wird jede Stunde nach ihm gesehen, ist er ganz entspannt und macht alles mit. Allerdings muss er höchstens einmal morgens um 7 raus, sein großes Geschäft erledigt er nur ein bis zweimal am Tag. Manchmal pinkelt er bis zu 10 Stunden am Stück garnicht.  Also alles sehr extreme Zeitspannen. Ich mache mir Sorgen dass er das Wetter gerade zu ungemütlich findet, da er schnell wieder rein will, und drinnen darf er ja nicht pinkeln (leider beim Züchter haben die das auf den Fliesenboden im wohnzimmer überall hinmachen dürfen).  Ist das ungesund für den Kleinen so wie er es jetzt handhabt? Er hatte auch extreme Probleme wenn zuviel los war, zu machen. Aber bei uns gibt es kaum ruhige Ecken, es laeuft immer mal Jemand vorbei oder ein Auto fährt vorbei. Das hatte ihn immer gestört dabei. aber wir dachten er muss es lernen auch bei sowas machen zu können. Haben wir ihm damit zuviel Stress zugemutet indem wir verharrt sind und solange gewartet haben bis er gemacht hat?    lg

      in Hundewelpen

    • Wie hält man einen sehr kleinen Hund (3kg) warm?

      Der Winzling meiner liebsten Gassibegleitung war schon immer sehr verfroren, aber dieses Jahr scheint es besonders schlimm, vielleicht auch, weil er etwas in die Jahre kommt.   Drinnen liegt er bei 22° Raumtemperatur gerne den ganzen Tag auf der Wärmflasche, draußen friert er auch im dick gefütterten, winddichten Wintermantel erbärmlich. Selbst in Bewegung zittert er ab dem Moment, ab dem die Haustür aufgeht... Normalerweise geht er echt gerne raus und die milderen Tage zwischendurch haben das auch gezeigt, aber bei den aktuellen Temperaturen reicht der Mantel einfach nicht und die einzige Lösung ist, nie länger als 10min zu gehen, weil er sonst doch sehr leidend ist. Zum Vergleich: Wenn es warm ist läuft er problemlos 1-2 Stunden am Stück und liebt es raus zu gehen.    Irgendwie sind wir ratlos, er hat schon einen neuen, noch dickeren Mantel bekommen, etwas Dickeres kenne ich nicht. Einen Overall hatte er mal anprobiert, wollte darin aber nicht so recht laufen...    Gibts da keine andere Lösung als schlichtweg bei Kälte drinnen zu bleiben?   Ich eröffne den Thread übrigens aus reinem Egoismus, da mir meine liebste Gassibegleitung fehlt🤫      

      in Gesundheit

    • Wie lange hält eine offene Dose Nassfutter?

      Huhu ihr!    Ich interessiere mich für ein bestimmtes Hundefutter, welches es jedoch nur in mind 400g Dosen gibt. Da Maliah nur ca 100g am Tag frisst, wollte ich den Rest in ein luftdichtes Tuppergeschirr im Kühlschrank lagern, aber hält das denn 4 Tage? Nach wie vielen Tagen sollte man geöffnetes Nassfutter weg werfen?    LG Sarah und Maliah     

      in Hundefutter

    • Dat Lottchen halt ;)

      Irgendwie hab ich in letzter Zeit immer mal wieder mehrere zusammengehörende Bilder und weiß nicht wie ich sie zeigen soll.... ins Lieblingsbild des Tages soll nur ein Bild rein. Dafür extra ein Thema aufmachen? Das ist Quatsch. Also mach ich nun auch mal einen Lottabillderbeitrag, wo ich dann immer mal wieder was einstellen kann.   Gestern, bei wunderbesten Wetter (kalt, sonnig, schön):   Hallo?   Du, der reagiert gar nicht!   *schnupper*   ... dann beiss ich dem in den Hintern!

      in Hundefotos & Videos

    • Wie lange hält ein erwachsener Hund aus?

      Hallo, ich hätte mal ´ne Frage: Wie lange kann ein erwachsener Hund aushalten (Pipi und Kacka)? Sind 6 Stunden am Tage zu viel oder geht das noch?

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.