Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Wie Hund die Angst vor Kindern nehmen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute einen neuen Schützling aus dem TS bei mir aufgenommen.

Die kleine kommt aus Spanien und sollte angeblich zu Kindern, als Zweithund in eine Familie vermittelt werden können.

Als ich sie heute am Flughafen abgeholt habe, war sie erst mal ganz cshön durch den Wind. Mit Kindern hat die Kleine glaube ich fast, aber gar nichts am Hut. Meine Kinder sind es gewohnt das ich Hunde in Pflege nehme und gehen ruhig und besonnen darauf zu.

Aber die Hündin weicht sofort zurück und fängt sogar an zu knurren. Im bedrängtem Zustand würde sie sogar beissen/schnappen.

Jetzt versuche ich sie offener für Kinder zu bekommen, da sie angeblich weder schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht hat und sich in Spanien auf der PS gut mit den Kindern verstanden hat.

Ich hoffe jetzt das sie nur durcheinander ist. Sie war seit sie 4 Wochen alt war bei der PS in Spanien und ist nun 7 Mon. alt. Sie hing wohl sehr an ihrem Pflegefrauli.

Auch mir läuft sie den ganzen Tag nach. Den Kids geht sie aus dem Weg.

Ich lasse jetzt nur meine Kleinste Tochter (5) aus der Hand füttern.

Wir gehen gemeinsam Gassi aber meine Kleinste leint an und geht mit ihr.

Sie hat im Mom. einen Korb der offen ist, ich frage mich aber ob ich ihr nicht besser eine geschützte Höhle bieten soll, oder würde das ihr Aggressionsverhalten, soweit man das überhaupt so nennen darf, fördern?

Die anderen Hunde lassen sie in Ruhe und sie sucht noch keinen großen Kontakt zum Hunderudel.

Ihr scheint nur wichtig mich nicht aus den Augen zu verlieren, da sie zwar jetzt eingenickt ist (endlich scheint sie Ruhe zu finden) aber dennoch kontrolliert sie öfter ob ich noch da sitze.

Ich hätte eigentlich schon einen Platz für Sie aber, das Mädchen (4) ist selber etwas vorsichtig bei Hunden. Ausserdem ist die Wahrscheinlichkeit groß das das Mädel den Hund ja auch mal streicheln möchte, das ist aber so im Moment nicht möglich.

Beim Pflegefrauli schien sie es gewohnt zu sein auf das Sofa zu dürfen. Das gibts hier aber nicht. Das Sofa ist für die Kids und andere menschliche Gäste ^^

Ich kuschel die Kinder absichtlich vor der Hündin. Danach streichel ich sie. Ich versuche so gut wie möglich sie zu ignorieren und beachte sie nur im Beisein der Kids und wenn die sich versuchen mit ihr zu beschäftigen.

Bin gespannt wie die Welt morgen für sie aussieht. Sicherlich ist sie noch total durch den Wind, aber leider sind einige Sachen hier eben ein "No-Go" und dazu gehört eben es werden keine Kinder angeknurrt oder gebissen. Platz ist genug Du kannst aus dem Weg gehen.

Was meint ihr. Habt ihr noch Tips? Meine Kids sind 10, und zwei mal 5. Ausserdem sind bei uns meine Schäfer-Mix Hündin Lucy und meine Jacky-Mix Hündin Susi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie würdest du dich fühlen wenn du von Marsmenschen entführt würdest? Ich glaub du wärst sehr glücklich wenn dich dort keiner beachtet und vielleicht würdest du dann von einem erstmal einen Teller essen annehmen und zu einem Vertrauen aufbauen.

Ich denke sie kennt keine Kinder ist auch in einem Typischen Fremdelalter also red mit deinen Kindern das sie diesen Hund nach möglichkeit erstmal nicht beachten. Als nächsten schritt sollen sie sich auf dem Boden setzen mit dem Rücken zu ihr. Und du schmierst ihnen mal etwas Leberwurst auf die Arme. Wenn du sie nicht gerade vorher gefüttert hast könnte der erste freiwillige Kontakt klappen aber deine Kinder sollten weder lachen noch sonst eine Bewegung machen.

Wenn dieser Hund zu einer Familie mit Kindern soll hat man das nicht vorher dort abgeklärt wie sie mit Kindern klar kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nun ich hatte mich erkundigt und es hieß das sie mit Kinder keine Probleme hätte. Das mit der Leberwurst ist ein Super Tip. Bei mir ist das mit dem Ignorieren auch überhaupt kein Problem, da meine Kinder wissen das solche Hunde Ihre Ruhe haben möchten. Nun bin ich einfach gespannt was die nächsten Tage bringen. Sie muss wie gesagt ja erst mal ankommen, aber ich bin nun mal einfach nicht sicher ob sie wriklich was für einen Hasuhalt mit Kindern ist.

Vielleicht wäre sie bei einem ohne besser aufgehoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es ist zu früh um etwas endgültiges zu sagen. Auf jeden Fall muß man das sehr beobachten. Hilft ja auch nix wenn deren Kinder lernen sich dem Hund gegenüber richtig zu verhalten und ihr Vertrauen zu gewinnen. Kinder bekommen nun mal auch Besuch und das ist auch wichtig für deren Entwicklung und da kann dann schnell die Sache ins Auge gehen.

Du machst das schon richtig .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke es ist zu früh um etwas endgültiges zu sagen. Auf jeden Fall muß man das sehr beobachten. Hilft ja auch nix wenn deren Kinder lernen sich dem Hund gegenüber richtig zu verhalten und ihr Vertrauen zu gewinnen. Kinder bekommen nun mal auch Besuch und das ist auch wichtig für deren Entwicklung und da kann dann schnell die Sache ins Auge gehen.

Du machst das schon richtig .
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70580&goto=1492276

Danke das ist lieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Steffi,

du hast den Hund seit heute? :Oo

Bedränge sie nicht, lasse sie zu dir (und den Kindern) kommen, so geht es am schnellsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Steffi,

du hast den Hund seit heute? :Oo

Bedränge sie nicht, lasse sie zu dir (und den Kindern) kommen, so geht es am schnellsten.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70580&goto=1492312

Ja so mache ich das auch. Es gibt eben Hunde die Kinder von Anfang an toll finden und es gibt Hunde die Zeit brauchen sich an die neue Situation zu gewöhnen. Heute sollte ich die Kleine in die neue Familie bringen, aber ich denke sie braucht noch Zeit. Das habe ich mit der Familie abgesprochen gestern abend und wir gehen erst mal nur gemeinsam Gassi mit den Leuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hündin hatte eine Zeitlang mit zwei Nachbarskindern echte Probeme, man sah ihr an das sie totale Angst hatte, ich weiß bis heute nicht was da passiert ist, denn das war nicht von Anfang an

Ich habe es dann so gemacht, das die Nachbarskinder sich wenn sie zu uns kamen, direkt auf der Fensterbank an der Terassentüre Leckerchen weg nehmen sollten, nicht nur eins sondern ruhig ein paar, so hat unsere Kleine gemerkt, das es super ist wenn die beiden kommen, denn dann gibt es jede Menge Leckerlie.

Das haben die Kinder auch super gemacht, meine Großen haben sie immer schön dran erinnert und nach 2 Wochen war das Thema durch, jetzt freut sie sich total wenn die Jungs kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist auch mein Thema, denn meiner hat panische Angst vor Kindern und Jugendlichen, warum auch immer.

Manchmal treffe ich ein Kind (meist eines, das selbst einen Hund hat), das die Geduld aufbringt, sich ruhig hinzuhoken und einfach nur die Hand hinzuhalten und langsam, ganz langsam nähert sich Bobby dann diesem Kind.

Ansonsten rennt er kläffend hinter den Kids her, gelingt es mir nicht rechtzeitig, ihn an die Leine zu nehmen (um den Kindern die Angst zu ersparen) und hält dennoch gebührenden Abstand.

Grausig für alle Seiten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute sieht die Welt schon anders aus. Sie ließ sich heute von den Kindern füttern und auch anfassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.