Jump to content
Hundeforum Der Hund
collap83

Rüde tropft/pinkelt vor Freude!

Empfohlene Beiträge

Seit einer guten Woche lebt nun der Wolfsspitzmix Rocky bei mir. Er ist 2,5 Jahre alt und wie es sich gehört auch stubenrein.

Jedoch , wenn ich oder meine Partnerin die Wohnung ohne den Hund verlassen müssen, auch egal wie kurz oder lang die Zeit der Abwesentheit ist, freut er sich sooo sehr .

Ja er freut sich so sehr, dass er uns anspringt, sich unterwirft und dabei dann Wasser lässt.

Teilweise nur tropfenweise, aber manchmal auch was mehr.

Was kann man dagegen unternehmen ? Er soll sich ja ruhig freuen, aber nicht rumtropfen :???

thx in vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Kleine hat das auch. Ich mache einfach nur die Haustür auf und lass sie kurz raus zur Begrüßung.

Unsere Seniorin hatte das auch und bei ihr hat sich das von allein gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm, da wir im ersten OG wohnen , wäre dann immer das Theater öffentlich und ich müsste das Treppenhaus im Anschluss putzen. . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: ,

Buca hat das auch immer zur Begrüßung bei meinem Mann gemacht ( boah hat der das geliebt), Begrüßung fand dann immer nur vor der Haustür und im ersten Moment mit "Sicherheitsabstand" statt, irgendwann hat es sich gelegt. ( Nun wird er angesprungen, aber das muss er alleine unterbindenwenn es ihn nervt :D , das ist seine Baustelle, hauptsache ich muss nicht mehr putzen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, das ist schlecht.

Dann würde ich ohne großes Brimbamborium die Wohnung betreten und ihn nicht wirklich begrüßen. Vielleicht ein kurzes Hallo zuwerfen, aber keinen Begrüßungszauber veranstalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann leg dir ne Rolle Zewa in den Flur und mach das Malheur nach der Begrüßung ohne Tamtam weg. Das wird nachlassen, je weniger du es beachtest um so schneller wird er das lassen.

Meine hat das am Anfang auch gemacht. Ist ja nicht soviel und lässt sich auch fix wegmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine hatte das auch mal, hat sich nach einiger Zeit von alleine gelegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sensibel veranlagte Hunde sich freuen kommt es "zu solchem Urin-Verlieren"

und manche Hunde machen eine richtige Pfütze dabei.

Es hilft wenn man den Hund nicht heftig hochpuscht, wenn man Ihn begrüßt.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy passiert das auch ab und zu aber meist nur wenn wir uns länger nicht gesehen haben, dann ist er so aufgedreht das er sich etwas bepinkelt :Oo naja ich hoffe auch das es von alleine weggeht und versuch ihn natürlich nicht noch weiter hoch zu puschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstma dankeschön für die Antworten !

Heute nach Feierabend haben wir es ohne " tröpfeln" durch den Hausflur geschafft und dann im freien begrüßt. Wenn das immer so klappt , bin ich ja zufrieden.

Tam Tam hat es bei mir deshalb eh niemals gegeben, er kann ja nix dafür . . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 5 Tipps für mehr Freude und Glück in 2020

      Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen, 2020 steht vor der Tür. Ein interessantes Video von einem Inder, den auch die Vereinten Nationen zu Vorträgen eingeladen haben und auch die Elite Uni Harvard!   https://www.youtube.com/watch?v=4esmlVm0WXc

      in Plauderecke

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.