Jump to content
Hundeforum Der Hund
Scheila

Cocker Spaniel - wie gehe ich mit ihm um?

Empfohlene Beiträge

hallo in die runde,

Wir haben seit wenigen Wochen einen Coker Spaniel. Meine erste Frage was ist das für ein Hund also Vorsteher oder oder?? Zweitens wie geh ich im Wald mit Ihm um und wie bekommt mann es hin das er auch im Wald ohne Leine laufen kann (Jagdtrieb)

Danke Frank :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas überlegt man sich vor der Anschaffung.

Im Übrigen ist der Cocker Spaniel kein Vorstehhund, sondern ein Stöberhund. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für deine belehrung aber meine verantwortung dem Hund gegenüber ist es ihn möglichst artgerecht zu halten. Aus diesem Grund frage ich nach. Kann nicht jeder ein Hundeprofi sein so wie du scheinbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

...... meine verantwortung dem Hund gegenüber ist es ihn möglichst artgerecht zu halten. .....

Dafür informiert man sich VOR der Anschaffung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besser jetzt, wie gar nicht!

Durch Gehorsam und konsequente Erziehung kannst du Deinen Hund dazu bringen auch im Wald leinenfrei laufen zu können.

Du erlaubst ihm einfach nicht abseits des Weges zu gehen. Schnüffeln erlaubt! Jeder Tritt über den Weg hinaus wird mit einem Abruf und hierher quittiert.

Je konsequenter Du bei der Erziehung bist, um so besser funktioniert das ganze.

Meine Jagdhunde können auch im Waldweg problemlos laufen. Ein seitliches Ausbrechen dulde ich nicht; erst recht nicht ein Gestöber in dem Gebüsch.

Ansonsten viel Schleppleinen-Training!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

.... ohne Leine ....

Löse erstmal dieses Problem, dann biste schon 'nen ganzes Stück weiter. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die wertvollen Tips. Werde sie mir zu Herzen nehmen. Das mit dem Schleppleinentrainig leuchtet mir auch ein. Damit werden wir erst mal beginnen und wenn das Funktioniert kann man es ja mal im Wald versuchen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr habt ihn erst wenige Wochen, der Hund scheint noch keinen Grundgehorsam zu besitzen und Jagdtrieb hat er auch.

An Ableinen ist also noch lange nicht zu denken.

Ein Besuch in einer Hundeschule wäre in eurem Fall vielleicht garnicht verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiss wir arbeiten zur zeit am Grundgehorsam und das mit dem ableinen dauert noch. Ist mir auch schon klar. Aber es ist ein Ziel von uns und ich will wissen in welche Richtung wir gehen müssen um es zu erreichen. Hundeschule ja habe ich auch schon daran gedacht. Ich lese aber auch immer wieder von angeblichen Hundetrainer und Ihren Ratschlägen wo mir die Haare zu berge stehen. Aber nichts deso trotz, ja eine Hundeschule würde ich aufsuchen wenn ich merke es geht nicht weiter in der Erziehung oder es geht in eine falsche Richtung.

Aber wie gesagt wir arbeiten zu Zeit am Grundgehorsam und das auch mit Erfolg. Sie lernt schnell.

Danke für die Tipps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du denkst falsch! Sorry!

Nicht warten bis das Kind in den Brunnen gefallen ist, sondern vorher handeln. Jetzt hat Dein Hund noch nichts "Falsches" verknüpft. Hat er sich mal Marotten angeeignet wird es wesentlich schwieriger die wieder auszumerzen. Deshalb: Mach gleich das richtige!

Ich glaube, dass bei Dir noch ein bisschen Erklärungsbedarf besteht und halte es deshalb auch für richtig, dass Du eine gute Hundeschule aufsuchst. Sofort!

Eine gute Hundeschule bietet Dir zumindest eine Schnupperstunde an, wo Du im nach hinein entscheiden kannst, ob Du sie annimmst!

Eine gute Hundeschule geht auf Deine Probleme ein und hilft Dir weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde fressen immer, wenn ich zu ihnen gehe

      Hallo zusammen 😊   ich lebe in Thailand und habe 2 Pocket Bullys, welche Nachts draussen sind (in Hütte mit Ventilator) und tagsüber sind sie im Haus oder auch viel draussen im grossen Garten am spielen..    Abends lassen wir sie dann so gegen 19.00 Uhr raus und geben ihnen einen Futternapf mit Trockenfutter und Wasser.   Wenn die Hunde draussen sind, gehen meine Frau und ich oft noch mit ihnen ein bisschen spielen und nun meine Frage 🤔   JEDES mal wenn wi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wie gehe ich mit dem Verhalten um? Frustration

      huhu ihr lieben  Ich habe seit genau einer Woche einen Hund. Es stellt sich als schwieriger heraus als gedacht... Figo ist ca 7 Monate alt und kommt aus Portugal. Über seine Vergangenheit weiß man nichts.  Sein Schwanz ist kupiert und er kam aus einem schlimmen Tierheim.  Er hat sehr mit Frustration zu kämpfen, ist sehr auf Futter fixiert. Ohne Futter funktioniert so gut wie garnichts... Ich kenne ihn schon etwas länger. Ich habe ihn nachgeholt, als ich ihn bei meiner Ar

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cocker- ?, vermutlich Flat-Coated Mix

      Hallo ihr Lieben, bekommen haben wir Abby als Cocker-Pudel-Mix Mädchen im Alter von ca.3 Monaten. Wie sich herausgestellt hat, war wohl eher ein Flat-Coated-Retriver daran beteiligt und kein Pudel. Sie sollte damals aus dem Tierschutz sein, so wurde es uns erzählt. Sie saß unter einer ganzen Meute von Mops-Welpen und deren Müttern bei einer "Züchterin" in Stennweiler(Saarland).   Wie sich dann heraus stellte, mit gefälschtem Impfausweis, voller Giardien, nach nur einem Tag Hochfie

      in Wurfgeschwister

    • Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich da auch nicht hin

      Fundstück aus dem Internet: http://blog.waidfrau.de/2012/04/wenn-es-im-himmel-keine-hunde-gibt-gehe-ich-da-auch-nicht-hin/

      in Plauderecke

    • English Cocker Spaniel

      Cockerline und ich haben uns gedacht, dass wir hier über unsere Langöhrchen berichten. Hat hier sonst noch jemand einen Cocker Spaniel? Meine Molly ist ein schwarz-lohfarbener Cocker. In Sachen Appetit bestätigt sie das Klischee vom dauerhungrigen Cocker zu 110 % Heute morgen vorm Backofen: Ich hau meine Aufbackbrötchen rein, und Molly sitzt davor und winselt vor Freude (sie weiß, dass es ein Stückchen abgibt), als liefe im TV ein Tränendrüsenfilm Auch schnappt sie gerne mal Rakko, meinem

      in Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.