Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mecky97

Vom Futterdummy zum normalen Apportel

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

Unsere TH-Hündin (6 Jahre) hat sich ja nie wirklich für Spielzeug,apportieren usw interessiert.

Inzwischen habe ich aber mit Erfolg den Futterdummy einführen können :)

Erst in der Wohnung,jetzt bringt sie ihn auch draußen (meist) zuverlässig zurück.

Irgendwann würde ich aber gerne von der "Futtergeschichte" weg,bzw höchstens mal zur Belohnung dann aus meiner Tasche was geben.

Allerdings hat sie natürlich an allen anderen Apporteln null Interesse...Sie rennt zwar erstmal hinterher,lässt es dann aber "links liegen"....

Wie baue ich das am besten auf?

Wie lernt sie dass sie z.B.auch fürs normale Apportieren ein Leckerchen bekommt?

Danke für eure Tipps ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würdenicht mehr aus dem Futterdummy belohnen.

Also werfen, beim Bringen aus der Tasche belohnen.

Und zwar so, dass der Hund sieht, wo das Leckerli her kommt.

(nicht aus dem Dammy, sondern von dir )

Wenn das klappt, kannst du etwas anderes nehmen.

Vielleicht kannst du auch ein neues "Spieli" einführen.

Durch andere Spiele.

Z.B. durch einen Kong mit Schnur, mit dem man zerren kann und werfen.

Diese Kongs können auch gefüllt werden.

Riechen dann eventuell nach Leberwurst und sind dann interessanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den Futterbeutel an das andere dran gehangen, dann kam da zweiwas mit und Hund gewöhnte sich daran das man auch das andere Ding bringen kann. Wobei so richtig Probleme hat er nie gemacht, wenn er das Ding schon kannte brachte er es. Aber so die ersten Versuche im Wald beim Umstellen, hab ich den Beutel dran gebunden. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch erst mal den Futterbeutel weiterhin werfen aber nicht mehr draus belohnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...