Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Gringo

Verhaltensänderung - Mutterinstinkte???????

Empfohlene Beiträge

Hallo...folgendes, meine Hundin Senta(6J.,Mischling - Schäferhund -Riesenschnauzer) benimmt sich seit sie einen neuen quietschenden Ball hat merkwürdig, d.h. sie nimmt den Ball (bissl mehr als faustgroß) überall mithin und quiekt rum, is nich mehr so wild und hipplig, gut...nachts paßt sie schon aufs Gehöft auf aber tagsüber d.h. sie selber quiekt rum,und nich mit Hilfe des Balles.....Leckerlies zwischen durch nimmt sie nich an weil sie den Ball nich loslassen will....ändert sich das Verhalten, sprich wird sie wieder normal wenn der ball weg ist oder gehts von alleine wieder weg? ich geh davon aus das es ne Art Mutterinstinkt ist...aber bei einem Ball???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ganz ehrlich: Für mich hört sich das nicht nach Mutterinstinkt an.

Ich würde ihr sofort den Ball wegnehmen.

Für mich hört es sich so an, als hat sie sich da total reingesteigert, so wie auch die anderen "Balljunkies". Und dann sind sie wie in Trance und "quietschen" sich "hoch".

Das ist z.B. ein Grund, warum ich meiner NIE irgendwelche Quietschsachen kaufen würde. Außerdem nervt es mich. :P:D

Von allein wird es sicher nicht weggehen, das kann ich mir nicht vorstellen. Nimm ihn einfach weg und dann wirst du sehen was passiert. Dann hat sie ja praktisch nix mehr zum reinsteigern.

Ach ja... und herzlich willkommen erstmal hier im Forum! ;)

Wär schön, wenn du dich hier ein bißchen näher vorstellen könntest. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

War sie vor kurzem in der Hitze???

Für mich hört sich das auch nicht nach Mutterinstinkt an eher nach Scheinträchtigkeit nehme ihr den Ball weg und auch alles andere was sie als ihr "Baby" ansieht.

Dann legt sich das verhalten wieder.

Herzlich Willkommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hatte auch mal so ein Quitschteil obwohl sie nie darauf rumgekaut hat weil sie das quitschen nicht mochte hat sie das Teil überall mithin geschleppt, sogar abends wenn ich sie das letztemal in den Garten zum Pipi machen geschickt habe.

Ich hab mir das zwei Tage angeschaut und ihr das Dingen abgenommen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gringo

Ganz egal was es ,ist der Ball muss weg.

Und zwar aus meheren Gründen.

Wenn es Scheinträchtigkeit ist(vorrausgesetzt dein Hund war läufig in der letzten Zeit) förderst du damit eine Scheinträchtigkeit ,die bis zur Gewichtzunahme und Milcheinschuss gehen kann.

Wenn es ein Balljunkie ist so wie Ricky beschreibt,kann die Fixierung so stark werden das dein Hund beginnen wird den Ball zu verteidigen. Das könnte fatale Folgen haben,besonders weil in deinem Hund Riesenschnauzer steckt der in der Regel sehr territorial veranlagt ist und von daher eine besonders intensive Bezeiihung zu Haus ,Hof und Eigentum hat.

Ein Beispiel dafür:

Als wir unser in unser neues Haus zogen ,halfen uns ein paar gute Freunde beim Umzug.

Mein Wotan ,freundlich zu jedem Besucher und er kannte unssere Freunde auch gut,lief zugegenbener massen ein wenig unbeaufsichtigt zwischen uns herum.

Dann war die erste Wagenladung voll und ich fuhr sie zum neuen Haus.

Während dessen packten unsere Freunde weiter ein und stellten Kartons und Möbel bereits nach unten.

Wotan immer mittendrin dabei.

Dann packte einer Wotans Korb und Futternapf, Wotan startete und stellte diesen Straftäter an die Wand.

Unser Freund durfte sich nicht mehr rühren bis ich zurück war und den Hund fortnehmen konnte.

Gut er hat zwar nicht zugebissen sondern unseren Freund nur bedroht,was aber hätte geschehen können wenn dieser so unvernüfitg gewesen wäre und hätte versucht aus dem Stillstand zu entkommen.

Schuld an diesem beinah Unfall war ich ,ich hatte es immer zugelassen das Wotan seinen Schlafplatz und Futternapf verteidigt,ihn also als sein Eigentum betrachtet.

Es hat Monate lange Arbeit gekostet ,ihm diesen ,von mir gemachten Erziehngsfehler ,wieder abzugewöhnen.

Heute achte ich sehr darauf das meine Hunde nichts als ihr Eigentum betrachten ,denn was wäre wenn einmal andere meine Hunde versorgen müssten ,sei es das ich krank wäre oder sonst irgentwie ausfalle.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich danke euch allen......ich hab ihr einfach mal den Ball weggenommen und das sie es gesehn hat, sonst hätte sie weider ewig gesucht .....bis jetzt is sie wieder normal, sprich alles beim alten, mal schaun wies die tage sich entwickelt. Ich mein das der Ball der Grund ist hab ich mir schon gedacht aber ich wollt halt paar andre Meinungen noch reinholen....man weiß ja nie. ist halt die erste Hündin, vorher gabs nur Rottweiler Rüden, da gabs nich sonne Probleme dafür leider gesundheitliche aber das ist eine andre Geschichte.

nun denn, habet Euch wohl.

mfg Steffen & Senta ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.