Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jaspi

Großspitz - bitte vergesst ihn nicht!

Empfohlene Beiträge

Manchmal kann ich die Welt einfach nicht verstehen.

Bereits im Jahr 2003 wurde der Großspitz auf der Rote Liste der am stärksten vom Aussterben bedrohten Haustierrasse der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen) gesetzt.

Und auch heute, 9 Jahre später, hat er dort noch immer seinen Platz.

http://www.g-e-h.de/geh/index.php/rassebeschreibungen/46-hunde/87-gross-und-mittelspitz

Zwar haben sich seit damals nach und nach ein paar Züchter gefunden und sich der Aufgabe gestellt, diese Rasse zu erhalten und zu züchten, doch was nutzen die größten Bemühungen der Züchter, wenn es kaum Menschen gibt, die ihnen die Welpen abnehmen?

Mich macht es wirklich sehr traurig wenn ich sehe, wie die paar wenigen Welpen die im Jahr geboren werden, einfach keine Menschen finden, die sie zu sich holen wollen.

Jahrhunderte lang war der Großspitz ein treuer Begleiter und Helfer seiner Menschen, doch die Menschen scheinen ihn vergessen zu haben.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass der Großspitze ein ganz wundervoller Hund ist. Eine solche Liebe und Treue zu seinen Menschen habe ich nur selten bei anderen Hunden erlebt und das ist es auch, was für mich diese Hunde so einzigartig macht.

Ich kann nicht verstehen, dass diese wundervolle Rasse so vergessen wird und mag es auch nicht einfach akzeptieren... daher meine Bitte an Euch:

Wenn ihr irgend wann einmal vor der Überlegung steht einem Hund ein Zuhause schenken zu wollen.... vergesst dabei den Großspitz nicht...

http://www.deutsche-spitze.de/welpen_gs.html

http://www.spitzliebhaberverein.de/html/varietat-grossspitz.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jaspi,

dass der Großspitz vom Aussterben bedroht ist, habe ich nicht gewußt.

Ich wohne auf dem Land und da gab es früher viele Spitze, ich habe sie daher auch etwas kennen gelernt. Hätte ich keine Pudel, hätte ich vielleicht Spitze.

Die früheren Spitze unseres Nachbarn (Landwirt) haben zwar kurz angeschlagen, wenn man vorbei kam, waren aber auch zu mehreren freundlich und hatten einen großen Vorteil:

Sie blieben immer am Hof, ohne Zaun und Kette!

Leider ist die Rasse, wie auch der Großpudel, aus der Mode gekommen. Zu viele neue Rassen sind poulärer geworden und so vergisst man die Vorzüge alter, bewährter Rassen.

Man sieht sie einfach nicht mehr, und kennt keinen mehr. Als "Kläffer" abgestempelt, schrecken vielleicht auch viele vor dem Spitz zurück. Die lieben Mitmenschen sind so empfindlich geworden und fühlen sich, oft auch auf dem Land, durch ein paar Beller schon gestört. Da war früher die Toleranz größer, habe ich festgestellt. Ein Hund war eben ein Hund und man durfte ihn auch mal hören.

Ich hoffe, es besinnen sich wieder mehr Leute auf die tollen, alten Rassen, die wir haben. Muß doch nicht jeder mit Labbi, Goldie und co. herumlaufen. Auch wenn ich gegen diese Rassen nichts habe ;)

Mein Nachbar,der früher mit den Spitzen, hat jetzt übrigens nen Aussie. Als Hofhund. Den Rest kann man sich denken :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Großspitze genial. An jeder Ecke sieht man Eurasier, Elos. Warum nicht einen Großspitz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum nicht einen Großspitz?

Kurzfassung: Der Großspitz war meinen Eltern zu klein und so zog ein Eurasier ein.

Ich lebe jetzt seit 26 Jahren mit Eurasiern und kann mir ein Leben ohne diese Hunde nicht mehr vorstellen. Was ich mir jedoch sehr gut vorstellen kann, ist, dass bei mir irgendwann ein Großspitz einzieht - als Quotenmini ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch :kuss:

Ich hoffe, es besinnen sich wieder mehr Leute auf die tollen, alten Rassen, die wir haben.

ja, dass hoffe ich sehr!

Ich finde Großspitze genial
Das freut mich zu lesen :klatsch: ...und ja, ich finde sie auch genial!
Was ich mir jedoch sehr gut vorstellen kann, ist, dass bei mir irgendwann ein Großspitz einzieht - als Quotenmini

Susanne.... k025.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand auch als Kind den Spitz schon wunderbar. Er hatte jedoch schon zu meiner Kindheit einen schlechten Ruf wegbekommen. Zwicken - war das Schlüsselwort. Ähnlich dem pösen Kampfhunden von heute wurde damit eine Rase der Garaus gemacht. Der Spitz hatte eine AUfgabe für die er gezogen war und für die er bestens geeignet erschien, doch durch die Entwicklung zu einem Modehund und den Einzug in die Haushalte für die er nicht bestimmt gewesen ist kamen auch die Probleme.

Sicher würde er heute mit besserer Auswahl der Käufer und der Aufklärung die er benötigt wieder Einzug finden können. Gebt ihm einen neuen Trentnamen und züchtet noch eine neue Farbe rein und er würde schnell ein Modehund wie in alten Zeiten doch ob das dann gut wäre für diese tollen Tiere? Lieber wenige Hunde und Halter aber dafür die welche für Ihn geeignet sind.

my 5 ct.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind wunderschöne Hunde !!

Vor einigen Jahren, als der "schwarze Großspitz" mit auf die Rote Liste kam, habe ich einen Beitrag gesehen, der die Nöte der Rasse mit aufgezeigt hat. Da (anscheinend damals schon) der Gen-Pol leider sehr gering ist, sind die Risiken der Linienzucht immer häufiger aufgetreten.

(ich bin da aber absolut Laie!!).

Da ist es besser beschrieben. click

Als ich auf der Suche nach einem 2 Hund war, war auch für mich der schwarze Großspitz mit im Gespräch. Als mein Mann das Wort "Spitz" hörte, gab es ein klares "nein". Irgendetwas verbindet er anscheinend negativ mit diesen Hunden.

Dein Bube ist ein Prachtexemplar dieser Rasse. Ich finde ihn wunder-, wunderschön !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir leid das zu sagen, aber bei VIEH (nicht daß ich was falsches sage, aber wenn ich mich recht entsinne) hat mal einer gesagt, daß es nicht gerade zum Erhalt der Rasse beiträgt, wenn für die Welpen horrende Preise verlangt werden. Ich habe keine Ahnung, was ein Welpe kostet. Da ich eine Nutztier- Arche besitze war auch meine Überlegung ob ich mir nicht besser einen Spitz oder Pinscher anschaffe. Jedoch ist man dann meiner Meinung nach fast gezwungen zu Züchten, um die Rasse zu erhalten, das ist leider nicht mein Ding. Ich könnte keinen Welpen hergeben, da hätte ich immer Angst daß es ihm irgendwann nicht gut geht.

Liebe Grüße

Nette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir leid das zu sagen, aber bei VIEH (nicht daß ich was falsches sage, aber wenn ich mich recht entsinne) hat mal einer gesagt, daß es nicht gerade zum Erhalt der Rasse beiträgt, wenn für die Welpen horrende Preise verlangt werden.

Also ich finde nicht, dass man bei einem Welpenpreis von 700,- - 950,- EUR von "horrend" sprechen kann!

Jedoch ist man dann meiner Meinung nach fast gezwungen zu Züchten, um die Rasse zu erhalten, das ist leider nicht mein Ding.

Das sehe ich anders...

Es macht keinen Sinn zu züchten, wenn es keine Menschen gibt, die einen die Welpen dann auch abnehmen.

Um eine Rasse zu erhalten braucht es neben Züchter und Deckrüdenhalter... ganz wichtig auch Welpenkäufer. Die Zuchthündin / der Deckrüde von morgen werden nicht geboren, wenn die Züchter nicht auch für deren Geschwister ein Zuhause finden.

Somit leistet JEDER... auch der "normale" Welpenkäufer seinen Beitrag die Rasse zu erhalten!

Zudem, wer mehr tun möchte, selber aber nicht züchten kann oder möchte, dem bleibt doch z.B. auch immernoch die Option seinen Rüden als Deckrüden zur Verfügung zu stellen ;)

Zudem kann man sich auch durch viele andere Aktionen für die Rasse einsetzten.

Es sind wunderschöne Hunde !!
Ja das finde ich auch :)
Vor einigen Jahren, als der "schwarze Großspitz" mit auf die Rote Liste kam, habe ich einen Beitrag gesehen, der die Nöte der Rasse mit aufgezeigt hat. Da (anscheinend damals schon) der Gen-Pol leider sehr gering ist, sind die Risiken der Linienzucht immer häufiger aufgetreten.

Nein, dass "Risiken" immer häufiger aufgetreten sind, ist nicht richtig.

Der Genpol ist verdammt klein, ja.... leider ein Problem, das nicht von der Hand zu weisen ist.

Der Großspitz steht nicht umsonst als "extrem gefährdet" auf der Roten Liste!

Große Versäumnisse der Vergangenheit sowie aktuelle Auflagen der FCI und VDH/VfDSp... machen heute den Züchtern das Leben unnötig schwer. Dennoch kann man mit guten Gewissen sagen, dass der Großspitz, trotz des engen Genpol, nach wie vor eine langlebige und gesunde Rasse ist... (eine Eigenschaft die ja leider viele andere Rassen, trotz großen Genpol, nicht von sich behaupten können)...

...wie lange das noch so bleibt, wenn sich nicht bald etwas ändert, steht auf einem anderen Blatt.

Dein Bube ist ein Prachtexemplar dieser Rasse. Ich finde ihn wunder-, wunderschön !!zitieren
Dankeschön!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe was total anderes in meinen Fotos gesucht und bin über diesen hier gestolpert.

Ich war überrascht, als ich nach der Rasse fragte. Gesehen beim Tag des Hundes 2010 in Höchstadt/Aisch.

Es ist ein "schwarzer Großspitz". Janett, ich denke, du wirst ihn mit Sicherheit kennen :)

schbazl_DSC_9765_10.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden



×
×
  • Neu erstellen...