Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Wie Nachbars Katzen aus dem Haus halten?

Empfohlene Beiträge

Meine Nachbarin hat 3 ziemlich Hübsche Katzen. Der Graue ist sehr zutraulich, die Schwarz/Weiße mittelmäßig und der Rote eher scheu.

Bin grad aus dem Bad gekommen (ist im Keller, dort ist auch eine Tür zum Garten da steht dann meine Wäsche) Hund geht vor mir raus. Fängt in einer Lautstärke das Knurren und Bellen an. Ich denk mir noch was denn jetzt kaputt ist. Aber einzige Möglichkeit Katze oder Marder.

"KLIMT!!!!" Hund dreht auf der Treppe nach oben bei und wartet doch lieber. Katze hat sich derweil unters HIFI-Regal gerettet. Ist dann auch ganz schnell abgehauen als die Tür sperrangel weit offen stand.

Ist in der Art ca der 5e Besucht der Katzen gewesen. Bis jetzt eher der Graue der dann auch schon mal mit grillt und sich neben meinen Hund legen möchte. 3x bis jetzt im Haus direkt.

Mein Hund kennt Katzen. Er jagd sie nicht (würde er aber wenn ichs erlauben würde) und ist mit ihnen aufgewachsen. Im Garten ists nicht wild da kann die Katze ausweichen und mein Hund hat da weniger Interesse.

Aber Haus ist was anderes. Da kriegt man schon das Gefühl er hätte sie zum fressen gern.

Alles an sich kein Problem (ihn vom fressen abhalten kann ich) aber normalerweise kriegt er sie früher weis als ich.

Den ganzen Tag die Türen verriegelt halten weil eine Katze meint Hausbesuche machen zu müssen mag ich jetzt aber auch nicht (hab da irgendwie meinen Stolz :D )

Das Verjagen, verbellen oder sonstige Aktionen vom Hund werden eher mit Schulterzucken erwiedert.

Weis einer Rat? So richtig auf die Schnautze fallen lassen möcht ich die Mitzies natürlich auch nicht.

Aber ist schon lustig man dreht sich um hat mal eben ne fremde Katze auf dem Sofa liegen und der Hund steht sabbernd davor. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich gespannt, habe ja ein ähnliches Problem gehabt.

Der Kater der Nachbarn kam auch immer über die Terasse rein, lief sogar ins Schlafzimmer.

Bis ich irgendwann mal nicht schnell genug war...

Jule lag im Schlafzimmer, und als der Kater darein ist, hat sie ihn so sehr raus gejagt, dass er seitdem nicht mehr aufgetaucht ist...

War nicht so beabsichtigt, aber eine Nachbarin hatte ihn wohl mal übers Wochenende in der Wohnung. Da hat er den Fensterrahmen im Bad zerkratzt, weil er raus wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja bei der Schwarz/Weißen bin ich mir fast sicher das die nach der heutigen Aktion so schnell nicht mehr kommt.

Aber der Graue ist da nicht so leicht zu beeindrucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :)

In Mara's Thread habe ich ja bereits schon einige Tipps gegeben, also zitiere ich mich mal aus dem genannten Beitrag selbst :)

Vor allem erstmal mit der Besitzerin der Katzen reden, denn das kann auch mal nicht gut ausgehen, für beide, Klimt oder auch den Kater :(

Vielleicht erklärt sie sich auch bereit, die Kosten für folgende von mir zitierte Geräte zu übernehmen, ich als betroffene Katzenhalterin würde das auf jeden Fall tun und okkupierten Menschen nicht zumuten, alles auf eigene Kosten zu bezahlen :)

Also, hier das Zitat :)

würde ich in einen Tierfachmarkt gehen und es zumindest mit solchen Fernhaltesprays - oder pulvern versuchen, manche Katzen reagieren ja drauf. Außerdem Pfeffer , Essig oder Zitrone versprühen, aber das würde ich auf meine Kosten tragen. Habe von mir als Katzenhalterin geredet, nicht von Dir als Hundehalterin :)

Erschrecken soll auch bei manchen Katzen helfen, tut mir zwar leid um die Tierchen, aber naja, kann wirklich verstehen, wenn jemand eine fremde Katze nicht in seinem Bett, besonders als Allergiker.

Marderstäbchen, die man in den Auto - Motorraum legt, sollen auch helfen, bekommt man im Baumarkt glaube ich.

Sollte alles nicht helfen, gibt es auch Geräte, die mittels akustischem Ton die Katzen fernhalten sollen, auch das würde ich ansonsten auf eigene Kosten besorgen ( auch hier wieder vom Katzenhalter aus gesehen ), schließlich habe ich doch einfach die Verantwortung für mein Tier oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Ich kann Dir nicht helfen, haben aber ein ähnliches Problem.

Würde mich mal einfach mit dranhängen.

Wir haben selber einen Kater, der duch die Katzenklappen rein und raus kann- Übernachbars Kater findet die Klappe im Keller auch einladend- und verpisst uns den Keller!!!!!!

Das ist sehr ärgerlich- und eklig.

Das das Katerv..h immer nur nachts kommt, erwisch ich den nicht. (Auch die Hunde nicht... :Oo Die unseren zwar lieben, aber fremde Katertiere eher nicht).

Ich weiß, daß es Katzenklappen mit HB-Sensor gibt- will aber unseren Freigänger nicht mit HB ausstatten.

(Gefahr durch hängenbleiben irgendwo???!)

Ideen?

Weil reines Katzenabschrecken, geht nicht, unser darf hier weiter wohnen. :so

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Goil..

Das Ding ist zwar nicht billig, aber wenns funzt.

Hat sowas jemand im Gebrauch? Das wäre genau das Richtige.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

bei Zooplus sind schon 240 Bewertungen zu dieser Katzenklappe. Es ist immer sehr hilfreich die zu lesen.

Grüße :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte demnächst auch eine Klappe einbauen. Das steht aber noch auf der To-Do-Liste, so dass ich noch nicht nach Preis-Leistungsvorteilen gesucht habe. Wenn die Klappe dann kommt, dann auf jeden Fall eine mit Chip, damit die Katzen kein Halsband brauchen und ich keine Fremden Tiere im Haus habe. Ein Vorteil ist auch die Zeitschaltuhr, die (zumindest einige) haben. Die meisten Trophäen werde in der Nacht nach Haus gebracht o.O.

Zu dem aus dem Haus halten:

Ich befürchte außer verschrecken (mit Wasser, durch den Hund u.ä.) fällt mir wenig ein. Ich habe mich bemüht meinen Katzen fremde Türen madig zu machen, aber da ich nicht immer dabei bin (und ich leider Nachbarn habe, die die Katzen anfüttern) kann ich natürlich nicht garantieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund macht nachts ins Haus

      Hallo, wir haben seit etwa 2 Monaten einen Tierschutzhund aus dem Ausland. Ein super lieber Hund, er war auch eigentlich von Anfang an stubenrein jedoch hat er seit etwa einer Woche auf einmal angefangen  vorallem nachts ins Klo zu koten( also in den Raum;) ). Er hat allerdings auch schon vors Klo und auch im Wohnzimmer auf sein Bett und auf den Teppich gemacht (jedoch nur einmal). Wir gehen eigentlich sehr viel mit ihm raus, auch unter der Woche oft lange Spaziergänge. Er macht dabei auch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • (Haus-) Mittel gegen Halsweh ?

      Seit einiger Zeit plagen mich immer wiederkehrende Halsschmerzen. Hatte jetzt 3 Wochen Ruhe! Dienst abend hab ich Obstsalat gegessen...... es war Honigmelone drin - was ich nicht wusste und auch erst gemerkt habe als mein Teller fast schon leer war. Ich bin allergisch auf alle Melonen - ausser Wassermelone!!!  Kratzen im Hals, Unwohlsein und Schwellung im Mund-/ Nebenhölen-/Rachenbereich haben auch nicht lange auf sich warten lassen.....  Seitdem sins die Halsschmerzen wieder da!

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Wie ist das bei euch? 2 Geschlechter im Haus

      Hallo,   Lara ist seit 3 Tagen Läufig. Wir hatten ja schon bedenken das Loki völlig abdreht, aber er bleibt sehr gelassen, belästigt sie nicht im Gegensatz zur ersten Läufigkeit die er da war, da hing er nur an ihr dran. Er ist kein bisschen gestresst, klar leckt er Pipi auf, aber wenn’s nur das ist. Ist ja auch normal. Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt. Ohne Aufsicht bleiben sie nicht zusammen alleine, hier wird nichts nachproduziert. Sollte es Probleme für einen de

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.