Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sabine4576

Kann das wieder die Analdrüse sein?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hab mal wieder Kummer mit meinem kleinem Bento :(

er hatte vor 4 Monaten eine Analdrüsen Entzündung, die vom Tierarzt ausgedrückt wurde und nach 3 Tagen war wieder alles in Ordnung.

Seit heute morgen verhält er sich wieder so merkwürdig, er leckt sich ständig an seinem Boppes, als ob es juckt oder weh tut, ich hatte nicht viel gesehen, aber gut das er heute zum Friseur musste, ich sagte der Friseusin, sie solle den Boppes komplett frei von Fell machen.

Jetzt kann ich sehen, das der Boppes ganz rot ist und er verzieht sich in seine Ecke und kommt ganz wenig raus, meine Frage ist, kann es wieder die Analdrüse sein oder das eckelhafte heisse Wetter.

Da ich beim letzten mal super Tipps von euch bekommen habe, fühle ich mich hier gut aufgehoben und wollte euch erstmal fragen, bevor ich ihn zum Tierarzt schleife, was bei dem Wetter nur quälerei ist, wenn es zu vermeiden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, ich weiß nun nicht, was schlimmer ist. Ein schmerzender Hintern oder mal kurz in die Wärme zum TA.

Wenn es die Analdrüse ist, geht es eh nicht von selbst weg, also geh bitte schnellstmöglich hin. Du siehst doch, wie dein Hund sich damit fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre jetzt aber der Weg, den du schnellstens gehen solltest. Zum Tierarzt mit euch.

Von hier kann das keiner sehen, fühlen, oder was auch immer.

Dein Hund zeigt aber sehr deutlich, dass er Beschwerden hat.

Sicherlich ist das Wetter nicht "dolle", aber eine Analdrüsenentzündung ist deutlich schlimmer für deinen Hund, also geh bitte mit ihm zum Tierarzt und zwar bald!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, du solltest schnell zum Tierarzt gehen. Analdrüsen ausdrücken geht doch schnell und bevor es sich noch weiter entzündet, wenn es jetzt schon rot ist, sollte man nicht riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo taurigae,

ich habe eben bei meiner Tierarzt angerufen und gefragt (das ist das gute sie ist jeden Tag bis 22h erreichbar)

Ich soll Kamilletee kochen und wenn es lauwarm ist, auf ein Tuch geben und es an seinem Po halten, da man die Drüse noch nicht sieht, soll ich das heute so machen und morgen soll ich dann zu ihr kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss auch deswegen alle 4 Wochen mit Adita hin. Die Drüse gesehen hab ich noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also vor 4 Monaten, hatte er Mittag noch nix und 3 Stunden später wo ich mit ihm draußen war, hatte er genau am Po eine Erbsengroße Beule gehabt.

Deswegen bin ich mir ja unsicher ob es wieder die Analdrüse ist oder nicht, aber morgen um 8:30h schaut sich meine Tierarzt das an.

Bin jetzt erstmal dabei den Po mit Kamillee zu beruhigen, soll das jede Stunde machen solange ich wach bin.

Weiß einer, woher das kommt, meine Tierarzt meinte das kann 100 von Ursachen sein, aber es muss doch was geben, womit man das vorbeugen oder verhindern kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Adita ist es so, dass sich die Drüse kaum bis gar nicht entleeren kann, weil die Öffnung dafür zu eng ist.

Dagegen kann man dann nichts tun, außer sie regelmäßig manuell zu entleeren.

Das machen wir alle 4 Wochen, immer bevor es anfängt, unangenehm zu werden.

Ihre Ernährung spielt dabei keine Rolle.

Je nach Ursache kann man aber darüber die Entleerung wohl auch gut regulieren.

Wie das bei Bento nun ist, wird dir dein Tierarzt dann bestimmt erklären können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :-) Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen und die Analdrüsen überprüfen lassen - manche Tiere haben damit echt ein wiederkehrendes Problem. Meinem Hund kann ich die Analdrüsen selbst entleeren, sie leckt sich dann ständig am Popo und stellt sich neben mich, "parkt richtig ein", damit ich ihr meines Amtes walten kann, denn sie weiß, daß es danach wieder besser wird...

Leider musste ich aber mal bei meinem uralten Kater vor ein paar Jahren eine fürchterliche Erfahrung machen: da waren die Analdrüsen so voll und entzündet, daß sie durch die Haut rechs und links des Afters durchgebrochen sind! Nachdem ich normalerweise hinter meinen Tieren her bin wie ein Schutzengel, war ich darüber natürlich sehr betroffen, denn ich hatte absolut nichts bemerkt. Dabei bin ich den ganzen Tag am Streicheln und Kraulen... es gab keinen Hinweis! Der Tierarzt meinte, bei Hunden sei dies ein häufiges Problem, wenn man die Analdrüsen nicht leert (falls diese sich nicht selbst entleeren). Man bekommt es häufig nicht so mit, da man ja nicht ständig dabei ist, wenn sie durch das sogenannte "Schlittenfahren" über den Boden robben und uns zeigen, daß es mal wieder so weit ist. Also: Wenn die Stellen schon entzündet aussehen, ist es wahrscheinlich höchste Eisenbahn. Der Tierarzt entleert die Drüsen in wenigen Minuten. Bei meinem Kater hat man nämlich damals wirklich nichts gesehen, bis das Disaster komplett war :-(. Dann war eine OP unter Narkose fällig. Heute bin ich natürlich sensibler was dieses Thema anbelangt - und mein Kater ist mittlerweile schon 19 und bekommt regelmäßig seine check-ups ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hoffe ich, ds meine Tierarzt mir sagen kann, wie es dazu kommt, das ich was machen kann, bevor er wieder schmerzen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.