Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
stromwechsel

Eure Meinung ist mal wieder gefragt *lach*

Empfohlene Beiträge

Eben bekam ich mal wieder einen Anruf und wurde um Rat gefragt.

Da ich mich ja oft schwer tue mit manchen Fragen, möchte ich Euch gerne mit einbeziehen.

Folgendes Thema:

Eine Familie suchte für ihre beiden Hunde eine Wochenendbetreuung, da Sie öfters weg fahren.

Normalerweise verlangt meine Schwester für einen Hund am Tag 10€ ( inclusive Nacht)

Der Familie war das bei 2 Hunden aber zu teuer und meinte, dass Sie sich 20€ pro Tag nicht leisten könnten.

Meine Schwester war dann so nett und hat Ihnen angeboten beide zusammen für 10€ zu betreuen, da es sich um einen kleinen Chihuahua und einen Jack Russel Terrier handelte, die leichter zu handhaben sind wie manch großer Hund.

Nun waren Sie 2 Wochenenden da und mittlerweile haben Sie aber den Jack Russel abgegeben, weil er angeblich gegen das Kind gegangen wäre.

Daher hat sie jetzt nur noch den kleinen Chihuahua zu betreuen.

Jetzt ist Sie sich mal wieder total unsicher, was Sie am Sonntag Abend abrechnen soll, denn bis jetzt haben die Leute 10€ für beide Hunde bezahlt und Sie bezweifelt, dass die nun genauso viel Geld bezahlen wollen, wo es jetzt nur noch 1 Hund ist.

Ich habe ihr jetzt gesagt, dass ICH nicht runter gehen würde vom Preis, nur weil der eine Hund jetzt weg ist, denn der Ausgangspreis war ja normalerweise 10€ pro Hund und als es noch 2 waren hat sie den einen so zu sagen kostenlos dazu genommen.

Wenn Sie jetzt nur 5€ pro Tag berechnet, dann braucht die das Sitting gar nicht mehr zu machen, denn wer sittet schon 24 Stunden einen Hund für 5€ ?

Finde das echt zu wenig.

Sie hat aber irgendwie Angst den Leuten jetzt am Sonntag die 20€ für 2 Tage zu kassieren, da es ja nur noch der kleine Hund ist.

Ich sehe das aber anderst, denn verschenken sollte sich keiner.

Wie seht ihr das? Versetzt Euch auch bitte mal in die Lage der Familie. Was würdet ihr jetzt denken, was für ein Preis jetzt steht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch 10 EUro für den einen Hund nehmen, das andere war ja nur ein Angebot zur güte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch 10 € bzw. 20 € für die 2 Tage nehmen denn zum Beipsiel (bitte jetzt keinen Anschuldigen das ich Hunde mit Futtersäcken vergleiche denn ich vergleiche nur die Situation!)

Wenn es heißt man kriegt zwei Futtersäcke zum Preis von einem, erwartet man ja auch nicht, dass man dann wenn man nur einen kauft den zum halben Preis bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich 10 Euro verlangen. Für 5 Euro so viele Stunden sitten, das macht ja niemand mehr.

Sie war ja nur gutmütig und hat wahrscheinlich den Hunden zulieb, den Sonderpreis gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seht das also genauso wie ich. Gut :D

Dann werde ich sie später nochmal zurück rufen und ihr einhämmern, dass sie schön auf ihrem 10€ Preis bleiben soll.

5€ für den ganzen Tag mit Nacht ist doch wirklich viel zu wenig.

Sie ist leider viel zu gutmütig und verkauft sich schnell unterm Preis.

Ich habe schon oft gesagt, dass sie locker 15€ pro Tag machen könnte, denn sie kümmert sich wirklich den ganzen Tag um die Hunde und verlegt extra Termine, damit Sie nie alleine sein müssen. Dann hat sie einen tollen großen Garten mit rundum-Freigang, wenn die Hunde wollen und geht mehrmals am Tag in den Wald spazieren.

Aber alles reden brachte nichts, Sie hat Angst, dass sie dann keinen Hund mehr zum sitten hat, wenn sie mehr verlangt :wall:

Ich hoffe nur, dass sie sich diesmal traut und die 10€ verlangt. Würde ich näher wohnen würde ich das regeln *lach*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurz und bündig --- 10 Euro (nicht weniger!) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal von welcher Seite, die zehn Euro sollten stehenbleiben. Wie meine Vorposter bereits schrieben, war der Rabatt eine reine Gefälligkeit für diese eine Situation. Es war nie die Rede davon, dass der von nun an grundsätzlich gelten würde.

Sollte die Familie ein Problem damit haben, werden sich garantiert andere Interessenten finden, die froh sind, wenn ihr Hund für einen Zehner einen kompletten Tag betreut würde. Manche Institutionen verlangen solche Preise pro Stunde. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat den Leuten einen Freundschaftspreis berechnet, was ja total nett ist. Jetzt ist es aber nicht selbstverständlich, dass sie das bei EINEM Hund auch tut. Selbstverständlich würde ich pro Tag 10€ berechnen und die Leute sollen dankbar sein, dass sie es bisher günstiger bekommen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir zahlen hier auch 10 Euro pro Stunde und ich finde 10 EUR pro Tag schon sehr, sehr wenig für eine kompetente Betreuung der Hunde mit Gassi, gehen, pflegen, füttern etc.

Vielleicht sollte Deine Schwester sich für die mögliche Diskusssion wappnen indem sie einmal zusammenschreibt, was sie in der Zeit mit den Hunden gemacht hat und wieviel Zeitaufwand dahinter steckt. Wenn sie dann den Stundensatz berechnet wird ihr vermutlich eh schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde auch 10 Euro pro TAG und HUND nehmen egalob jetzt nur noch ein Hund kommt.

Für 5 Euro wird sie auch sonst keinen finden der einen Hund am Wochenende zu dem Kurs betreut.

Ich selber würde - wenn ich sowas machen würde - auch nicht auf so einen Dumping Kurs einlassen.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.