Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
KleinerStern

Treppensteigen - unmöglich?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe mich ja grade erst vor 2 Stunden hier angemeldet aber ich habe dennoch schon eine Frage. (Entschuldigung das sie etwas lang ist)

Ich habe ja eine Hündin die 12 Jahre alt ist, das Problem bei ihr ist das Treppenlaufen.

Ich hoffe diese Rubrik ist richtig, ich habe erst überlegt ob es mehr in "Hunde im Alter" passt aber irgendwie geht es bei mir mehr um das lernen...

Ich weiß nicht ob jemand das kennt aber bei meiner Kleinen ist es so, dass sie eigentlich seit sie ein Welpe ist keine Treppen laufen kann von der Motorik her.

Sie ist die immer hochgehopst, also nicht ein Fuß nach dem anderen sondern immer springen...

Es ging ganz gut bis sie jetzt so schwer krank geworden ist (vermutlich Schilddrüsentumor haben sie in der Tierklinik gesagt) sie war eine zeitlang extrem schwach/dachte auch sie stirbt :( da hat sie es ab da gar nicht mehr geschafft die Treppen irgendwie zu laufen geschweige denn zu hopsen wie sonst - also haben wir sie immer getragen, 6 mal am Tag minimum hoch und runter und wir wohnen im dritten Stock ohne Fahrstuhl, leider hat sie auch etwas Übergewicht durch das Cortison und die ganzen anderen Medikamente (da sind wir jetzt aber dran!) und das ist mir einfach etwas viel und besonders meiner Mutter die starke Rückenprobleme hat und öfter mit ihr rausgeht wenn ich weg bin...

Inzwischen ist mein Hundi wieder viel fitter und hat auch Kraft aber die Treppen schafft/will sie nicht mehr...

Ich hatte versucht sie am Po zu schieben und sie setzt die Beine eins nach dem Anderen auf, das klappt so halbwegs aber grade gestern ist sie dann vorne total hingeflogen obwohl ich nicht geschoben hab, weil sie die Füße verwechselt hat und das will ich nicht!

Mir wäre es egal wenn wir 1 Stunde hoch brauchen wenn es richtig wäre aber es ist einfach etwas doof wenn man einkaufen geht und dann z.b. 4 mal gehen muss und dann noch den Hund tragen, versteht mich nicht falsch, wenn es nicht anders geht trag ich sie noch bis an ihr Lebensende und meine Ma sicher auch...

Aber vielleicht hat jemand eine Idee wie wir vorschtig das Treppensteigen wieder üben könnten oder wie ich ihr zeigen kann wie man ein Fuß nach den anderen setzt, denn von der Kraft her könnte sie das schon nur halt nicht hopsen... Ich weiß nur nicht wie ich ihr verständlich machen soll das sie nacheinander laufen und die Füße heben muss...

Mit Leckerlies hochwerfen versuch ich es lieber nicht denn dann kriegt sie ja vermutlich noch mehr Gewicht und das wollen wir ja grade reduzieren.

Ich wäre froh wenn jemand eine Idee hätte und wir es zusammen schaffen könnten :)

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohwe, gute Besserung Deinem Hund.

Meine kannte keine Treppen und wollte da nie hoch.

Mit viel Zeit und Geduld hat es irgendwann doch geklappt.

Ein paar Ideen habe ich, aber ob sie für Deinen Hund richtig sind, musst Du entscheiden.

Wenn sie gesundheitlich es schaffen kann, hilft Dir das vielleicht.

1. Setz sie in der Mitte der Treppe ab und geh weiter. Alleine da stehen bleiben wird sie nicht wollen.

2. Geh bestimmt die Treppe hoch und nehme sie an der Leine mit, notfalls mit etwas zug auf der Leine

3. Leckerlis, aber die hast Du ja schon probiert.

Hat sie denn stark Muskeln abgebaut oder einfach verlernt, dass sie das kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke für deine Antwort MaramitJule :)

Hm naja sie war vor paar Wochen für 1 1/2 Wochen in der Tierklinik, da hat sie durch die null Bewegung aufjedenfall Muskeln abgebaut und war schwach auf den Beinen, die Ärzte hatten auch gesagt warscheinlich stirbt sie aber das ist sie zum Glück nicht... Da war sie wirklich schwach aber ich hatte danach angefangen mit ihr bisschen zu laufen und zu schwimmen und das hat geholfen das sie wieder etwas Muskeln bekommen hat.

Es ist komisch, sie läuft soweit draußen normal und spielt auch nur sobald es an die Treppen geht kann sie es nicht...

Ich würde dann eher sagen sie hat es einfach verlernt bzw. nie richtig gelernt...

Sie hat es mal völlig alleine probiert und ist glatt die ganze Treppe nach unten gepurzelt, es ist fast so als weiß sie nicht welches Bein sie aufsetzen soll und dann macht sie alles gleichzeitig , bsp. linkes Vorderbein/ linkes Hinterbein und rechtes Hinterbein gleichzeitig und dann fällt sie natürlich um...

Das mit der Leine ist eine gute Idee, damit könnte ich sie ja auch plus Geschirr etwas halten jedenfalls beim hochgehen, denke das werde ich morgen früh mal probieren.

Kennst du ansonsten vielleicht Leckerlies die nicht so auf den Bauch schlagen würden? Die meißten haben soviel Zucker drin und das können wir uns leider wirklich nicht mehr leisten *hust*

Wenn sie Leckerlies bekommt dann bemüht sie sich jedenfalls mehr als ohne...

Es ist so schwer, manchmal hab ich auch überlegt ob sie einfach nicht will und faul ist aber ich denke sie würde nicht freiwillig die Treppe nach unten runterfallen, das ist so gefährlich bei einem alten Hund :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen dem Magen weiß ich leider nicht, aber wenn ihr im Supermarkt Hühnerbrust holst und in kleine Stücke schneidest?

Die ist mager aber für Hunde sehr lecker.

Meine bekommt kleine Mengen Leberwurst, aber wirklich Miniportionen.

Geschirr finde ich gut, auch damit sie Sicherheit bekommt. Dann muss sie nicht das komplette Gewicht tragen. Und Du kannst sie auffangen, wenn sie stolpern würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du wirst keinem alten kranken Hund, der eh Bewegungseingeschränkt ist noch das Treppen steigen beibringen. Mal ganz abgesehen davon, dass man gerade dem dies garnicht mehr zu muten sollte.

Kann ja keiner wirklich beurteilen, ob er nicht dabei vielleicht auch schmerzen hat.

Sei froh, dass dein Hund dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen ist und trag ihn seine letzte Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darauf war ich jetzt gar nicht gekommen, war so fixiert auf die "normalen" Leckerlies aber klar kann man eigentlich alles nehmen... Hm ich hatte ihr mal Hühnerherzen gekauft als es ihr so schlecht ging, die fand sie auch mega toll also denke ich die Hühnerbrust könnte ihr schmecken und wenn sie wirklich nicht dick macht...

Ich probiere das mit dem Geschirr morgen mal und besorge Hühnerbrust, ich bin froh über jede neue Idee :)

Ansonsten hatte ich auch schon mal was von Hundephysiotherapie gehört aber ich weiß nicht ob das in ihrem Fall Sinn machen würde oder ob sowas überhaupt zu empfehlen ist?

@MaramitJule Darf ich fragen was dein Hund für eine Rasse ist? Sie sieht toll aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie die mag, ist alles erlaubt.

Solange sie es auch verträgt, natürlich...

Meine kommt aus Ungarn, ist jetzt fast genau ein Jahr bei mir.

Sie kam als Schnauzer, aber ist eher ein Mudi oder Pumi Mix.

Genau weiß man es nie, sie lebte auf der Straße und im Tierheim dort.

Hier sind noch ein paar Fotos, sie ist einfach toll: link

Fotos werden übrigens immer gerne gesehen, also, stell mal welche ein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Junimond ja das mach ich auch wenn sie wirklich nicht kann, das mach ich doch die ganze Zeit :( ich meinte das gar nicht böse ich würde alles für mein Hund tun, dachte nur vielleicht schaffen sie und ich das noch zusammen, sie ist ja sonst auch ganz fit und spielt/schwimmt...

Naja ich schau mal mit dem Geschirr ob sie einfach nur das braucht und sonst trag ich sie natürlich sowieso, ich lass sie ja niemals einfach unten stehen! und riskieren das sie nochmal fällt würde ich nie nie niemals, ich will nur das sie glücklich ist, dann bin ich es auch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bin ich ja beruhigt ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da möchte ich mich Junimond anschließen.

In dem Alter wird sie ihre Angst eher durch Stürze vertiefen.

Die Sehkraft so wie die Muskelatur laßen wie bei uns Menschen auch nach.

Wenn Ihr sie bis jetzt getragen habt,dann tut es bitte auch weiterhin.

Denk bitte daran,sie wird nicht jünger und speckt sie etwas ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.