Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Futter-Tonne geknackt!

Empfohlene Beiträge

Ich hatte immer sehr gute Fresser und habe mich oft gefragt, ob die wohl irgendwann mal aufhören, wenn sie unbegrenzt Futter zur Verfügung haben... nun weiß ich es, unser kleiner hat nach etwas mehr als einer Wochen-Ration aufgegeben!

Gestern hat er in unserer Abwesenheit den Schrank (verschlossen mit einem Riegel und selbst unverschlossen eher schwer zu öffnen, da verklemmt) geöffnet, den Deckel seiner darin stehenden Futtertonne (Plastiktonne mit Metall-Verschluessen) in 1000 Stücke zertrümmert und sich der Völlerei hingegeben.

Wie er den Schrank geöffnet hat, ich habe keine Ahnung. Ich habe mit zwei Händen oft Mühe, wie er das nur mit Maul und Pfoten geschafft hat, unerklärlich. Warum (und wie) er dann den Deckel derart zerstört hat, obwohl ich vermute, dass die Metall-Verschluesse weniger kompliziert als der Schrank sind ... wer weiß.

Er hat also die Ration für 8 Tage gefressen, in der Tonne war Futter für 6 Wochen. Er sah aus, als würde er noch in der Nacht 12 Welpen werfen (ist aber ein 6 Monate alter Rüde), schlimmer als jedes Bierfass!!! Also Tierarzt angerufen (Erbrechen lassen, aufschneiden, was weiß ich????), der aber meinte, solange er ordentlich kackt, solle ich mir mal keine Sorgen machen... nun, er hat von gestern Abend um 17 Uhr bis heute um 7 sage und schreibe 10 gigantische Haufen gemacht, davon die letzten drei als Durchfall, naja. Nun sieht er nicht mehr hoch tragend, sondern einfach wie ein fetter Labrador aus (er ist normalerweise sehr schlank ...)

Uffa... ich habe die Nacht nicht geschlafen, weil Panik vor Magendrehung oder sonstigem hatte. Ein nicht unerheblicher Nebeneffekt: er platzt vor Energie!!!! Kaum zu bändigen, will rennen und toben, aber natürlich ist Leinenknast angesagt, bis er wieder einigermassen normale Formen annimmt.

Uebrigens: zur Futterzeit (23 Uhr) stand er fett wie Bolle schon wieder freudig wedelnd vor seiner Schüssel!!!!!! Allerdings wird er mindestens 3 Mahlzeiten aussetzen, vielleicht auch mehr, aber länger als zwei Tage ist vermutlich auch wieder nicht gut? Was meint ihr?

Mann Mann Mann ... nun bin ich mal gespannt, ob er den Schrank wieder in Angriff nimmt (Futter ist natürlich nicht mehr drin). Und ich habe immer gesagt, ist ja nicht normal, dass dieser Welpe so gar nichts anstellt!

Ich habe heute morgen mal den Schrank verprügelt und er hat ihn deutlich gemieden, aber ob das anhält, wenn er alleine ist ... oi oi oi.

Sorry, ist lang geworden. Wollte nur mal berichten und hören, ab wann ich wieder füttern sollte (Tierarzt meinte, einen Tag aussetzen reicht - aber wenn er doch Futter für mehr als eine Woche gefressen hat?!?!)

Viele Gruesse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bist du sicher, dass er nix von dem Plastikstückchen mit gefressen hat?

DAS würde mich an deiner Stelle beunruhigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry ,ich lach mich 000202FD.gif

Aber helfen kann ich dir leider nicht ,ich weiss nicht ,wielange

Hundi dann nix fressen soll.

Zum Trost - wir haben hier auch eine , dem Klischee, absolut

entsprechende Goldie - Dame :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde nach dem Einwand von Junimond, der durchaus berechtigt ist auch mal den Bauchraum röntgen lassen. HAbe doch gerade letztens hier gelesen das sich bei einem Hund das Trockenfutter im Magen verklumpt hat und das zu erheblichen Problemen in Form von Darmverschluß geführt hat.

So bist Du auf der sicheren Seite und kannst je nach Befund fragen wann wieder füttern angesagt ist, weil so mehr als einen Tag nichts auf die Riesenmenge ich weiß nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Einige Dinge lassen sich auf Röntgenbildern nicht darstellen. So haben wir es erlebt, als unser Rüde einen Darmverschluß hatte und die Bilder nichts zeigten.

Er hatte allerdings auch Krankheitssymptome (Erbrechen und dann keinen Kotabsatz mehr).

Ich wünsche dem Vielfrass weiter gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

danke für die Info mit den Röntgenbildern. Aber sicherlich ließe sich irgendwie feststellen ob er Plastikteilchen gefressen/verschluckt hat oder sich das Futter verklumpt / weiter durch die Magendarmpassage gleitet.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall an Krankheitssymptomen....so war es jedenfalls bei uns....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Plastik müßte man auf Röntgenbildern sehen können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit recht sicher, dass er keine Plastikteile gefressen hat, weil er nämlich gerne alles mögliche schreddert (Holz, Pinienzapfen, eine Handfeger-Schaufel, Plastik-Wäscheklammern), aber alles fein saeuberlich ausspuckt. Auch Obstkerne (selbst Wassermelone) spuckt er aus. Klein machen findet er toll, aber fressen mag er nur fressbares (auch ekliges, aber fressbares).

Naja, und von Darmverschluss scheinen wir weit entfernt zu sein, da kommen Mengen raus, die einem Elefanten alle Ehre machen! Und es geht ihm besser denn je, ist er sonst doch ein eher ruhiger Vertreter, hat er heute derart Pfeffer im Hintern, das hätte ich ihm gar nicht zugetraut! (vielleicht bekommt er sonst zu wenig Futter, das muss ich mal schauen, wenn er wieder normal gefuettert wird).

Roentgen hielt der Tierarzt für überflüssig, solange alles hinten wieder rauskommt. Aber ich beobachte auf jeden Fall sehr genau, wie es sich entwickelt, danke für den Hinweis!

Habe vorhin mit einer Kollegin gesprochen, deren Hund fast gar nichts frisst und den Napf immer halb voll stehen lässt, die mag gar nicht glauben, dass meiner mehr als die Wochen-Ration verdrückt hat. Und immer noch Appetit hat.

Naja, am Wochenende wird dann mal nach einem neuen Schrank geschaut. Am besten so ein NATO-Spind mit Vorhaengeschloss :)

Und ja, so ein hoch trächtiger Rüde IST zum lachen, wenn man sich nicht gleichzeitig Sorgen machen würde. Aber heute geht's schon, nachdem er so froehlich einen Mega-Haufen nach dem anderen gemacht hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Naja, und von Darmverschluss scheinen wir weit entfernt zu sein, da kommen Mengen raus, die einem Elefanten alle Ehre machen!

Das so direkt neben diesem engelsgleichen Hündchen da links auf deinem Avatar zu lesen, macht mir grad extrem Spaß :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.