Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lemmy

Trenngitter Kofferraum - Alternativen zu Kleinmetall

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Also, da mein Monster sich leider aus den meisten günstigen Hundetrenngittern herausgraben kann (und er an einem Volvo-Gitter vorbei gequetscht kommt :Oo ) brauch ich für meinen Passat ein ordentliches Gitter, damit er auch hinten bleibt - Leute die meine Fotos von meinem Golf kennen, wissen warum ;)

Nun hab ich (natürlich) bei Kleinmetall geguckt - und geschluckt. Holla. Erstens VIEL zu teuer für ein Hundegitter, zweitens scheint es das vernünftige Gitter nur für umgeklappte Sitze zu geben. :think:

Jedenfalls suche ich Alternativen!

Ich habe dieses von Kofferraumwannen-de gefunden, dieses von Travall über Amazon, und ansonsten... nicht so viel, leider.

Habt ihr noch Empfehlungen, bzw könnt ihr etwas über die verlinkten Gitter (egal welche Automarke erstmal) sagen?

Mir wäre es wichtig, dass es ohne Bohren einzubauen ist, und vor allem FEST hält, auch wenn mein Hund versucht, sich heraus zu graben. Einen Alu-Besenstiel den wir am Volvo-Gitter befestigt hatten, um das Durchquetschen zu verhindern hat er übrigens zerstört :Oo Also gerne etwas, dass keine "losen" Stäbe als Abtrennung hat, oder wenn, dann 100% sicher gegen Maulwuf-mit-Freiheitsdrang-Attacken.

Danke für eure Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stahlplatte! ;)

Sorry ;) , das fiel mir als erstes ein - bin aber wieder weg, weil ich da gar keine Erfahrung habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Ute - das hilft mir sehr :D

Dann brauch ich aber eine recht teure Heck-Kamera, damit ich trotzdem was sehen kann - oder ich kaufe mir gleich einen Panzerwagen für Geldtransporte? Vielleicht gibt es die günstig irgendwo... :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben das vom Fressnapf für glaube so um die 80 bis 100 Euro. Schwarz und auch einfach zum Festschrauben an den Seiten. Aber denke, dass es nicht sicher genug für dein Auto dann wohl ist! Nicht ausbruchssicher genug! :D

Allerdings habe ich Jule auch noch am Gurt befestigt. Und zwar am mittleren Gurt von den Hintersitzen und dann nach hinten durchgezogen. Das klappt ganz gut, sie hat noch genug Freiraum aber auch niocht zuuuuuu viel! Wäre DAS nicht auch was???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein, Susanne, das wäre schlecht, denn er sitzt ja meistens nicht alleine im Auto, sondern mit zwei anderen Hunden.

Wenn er alleine ist, kommt er in die Box - kein Problem dann. Aber für kürzere Strecken, bzw mit den anderen Hunden brauch ich einen sicheren Kofferraum ;) Wir gehören ja zu den pösen Puben, die ihre Hunde auch mal zum Einkaufen im Auto lassen, wenn das Wetter es zulässt :zunge:

Edit: außerdem kann er Sicherheitsgurte zerbeißen, wenn er meint das müsste jetzt sein :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, das ist natürlich was anderes!!! Da habe ich leider auch keine Idee, sorry! Aber ich hoffe für euch, dass mnoch ein paar gute Ideen kommen werden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm frag doch mal bei deinem Autohändler ... meistens gibt es Gitter für die Fahrzeuge. Ich hatte mal eins das wurde im Auto an bestehenden Punkten angeschraubt.

Kleinmetall hat seinen Preis, aber das Gitter was ich drin habe da quetsch sich keiner dran vorbei und es schafft Hund auch nicht das auszubauen. Nun hatte auch keiner meiner Hunde bisher ambitionen wirklich auszubrechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du mal über eine Box nachgedacht ?

wegen gitten kann ich dir auch net helfen =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mixery, das wäre auch eine Idee, stimmt :) Ich kann ja mal bei VW gucken - viel billiger wird das sicher nicht, aber man kann ja mal schauen, wie die Gitter da aufgebaut sind.

RaveBuffy: Er hat ja eine Box ;) Die kann ich aber nur benutzen, wenn maximal 2 Hunde im Kofferraum sind, und nicht immer mag ich den dritten dann auf der Rückbank haben. Schon gar nicht, wenn wir weiter fahren sollten (anschnallen ist für Butch nämlich eine Qual, und dann wickelt er sich immer ein :Oo )

Hin und wieder müssen die Hunde einfach zu dritt im Kofferraum warten, und eine Box für drei große Hunde geht echt nicht ins Auto. Die nimmt auch einfach zu viel Raum ein, verschwendet Platz. Mein Kofferraum ist ja schon groß und die drei haben gut Platz. Nur die Trennung zwischen Fahrgastraum und "Hunderaum" muss irgendwie hinzubekommen sein

Keiner Ideen? Keiner mal die verlinkten Gitter ausprobiert? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schiiiiiiiieb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Medikament Cardalis und Alternativen?

      Hallo . Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Cardalis? Was kann ich alternativ benutzen?

      in Hundekrankheiten

    • Hundebox Kleinmetall Variocage SXS

      Die Box ist gebraucht aber in einem einwandfreien Zustand.
      Verkauft wird sie, weil mein Hund nicht reinpasst. Ich habe sie gebraucht gekauft und leider war sie eine Fehllieferung.   €370 VB

      Die dritte Generation der tiefenverstellbaren Hundetransportbox mit Deformationszone. Crash-getestet!

      Im Test überzeugte die Box in "Heckcrashes" und "Verhalten im Überschlag".

      Durch ihre Deformationszone passt sie sich bei einem Aufprall den Verformungen des Fahrzeuges an,
      ohne dass die Box in sich zerfällt.
      So wird kaum Energie an die Rückenlehne weitergeleitet - Tier und Passagiere auf der Rückbank werden
      bestmöglich vor schweren Verletzungen geschützt.

      Anders als andere Hundeboxen lässt sich die VarioCage mit wenigen Handgriffen der Tiefe des Kofferraums individuell anpassen.
      So kann sie evtl. auch im Zweitwagen oder in Ihrem nächsten Wagen eingepasst werden.

      Auf einen Blick
      Tiefe (in cm) 73
      max. Tiefe (in cm) 99
      Höhe (in cm) 59
      Breite (in cm) 56
      ist crashgetestet ja

      In Berlin abzuholen.

      in Suche / Biete

    • Wer hat ein Leuchtie Premium (oder: andere Alternativen zum Leuchtie?)

      Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem neuen Leuchthalsband für unseren Samojeden. Will sagen: es muss für sehr langes Halsfell geeignet sein. Dafür bin ich gewillt, ihm zusätzlich (zum Geschirr) ein normales Halsband anzulegen, an dem ein sinnvollerweise eben weiteres Leuchthalsband befestigt wird.   Meine Anforderungen sind: wegen des langen Fells hohe Helligkeit und nicht zu dünn auf jeden Fall Akku-tauglich, möglichst mit Aufladung per USB Akkulaufzeit bei Dauerlicht auch nach Alterung noch mindestens 3,5h Dauerlicht ist Pflicht. Bei unserem jetzigen Halsband finde ich die Möglichkeit, den Blinkmodus zu nutzen, wenn man mal vergessen hat zu laden, allerdings auch ganz charmant. Bei sehr langer Akkulaufzeit und frühzeitiger Warnung, bevor der Akku ganz leer ist, könnte ich auf den Blinkmodus aber gut verzichten. darf nicht bei der kleinsten Berührung auseinanderfallen Lieber was teurer und haltbar als alle Jahre wieder ein neues   Von der Sichtbarkeit her finde ich das Original Leuchtie eigentlich optimal: dicker Schlauch, hohe Helligkeit (zumindest wohl in der "Premium" und der Akku-Version). Aber: An der "Premium"-Version stört mich, dass ich es (bei den angegebenen 20h Akku-Laufzeit) wöchentlich zwecks Akkutausch öffnen müsste, was weder komfortabel noch der Lebensdauer zuträglich ist (ich weiß, es gibt Ersatzteile). Der Vorteil ist natürlich, dass es sofort wieder einsatzbereit ist, wenn man zwei Akkusätze oder auch mal einen Satz Primärzellen zur Hand hat. Bei der „Premium“-Version besteht die Gefahr der Tiefentladung von Akkus. Die Akku-Variante punktet zwar mit den wechselbaren Akkus aber muss auf die Ladestation gelegt werden. Damit ist es für mich disqualifiziert. Ich will ein Kabel anschließen und das Halsband irgendwo hinstellen/-hängen/-stopfen/-... können und nicht ein extra Leuchthalsband-Regal in Steckdosennähe montieren müssen... Außerdem wird die Akku-Variante bei abnehmender Akkuspannung dunkler (lt. Beschreibung die einzige „Anzeige“ des Ladezustands). Die NiZn-Akkus haben eine extreme Kennlinie. Wenn man da merkt, dass es dunkler wird, ist der Akku praktisch schon leer. Ohne genaue Informationen zur Elektronik, würde ich sowieso kein Gerät mit diesen sehr empfindlichen Akkus kaufen. Generell stört mich beim Leuchtie der Einschaltmechanismus. Der Hersteller schreibt immer von einem „Bewegungssensor“, aber die Bedienung wird immer noch so beschrieben, dass der Batterieteil zum Abschalten nach oben zeigen muss. Je nach Aufbewahrung ist das umständlich und ein „Transport“ am Hund ist auch nicht möglich.   Deshalb fand ich auf den ersten Blick das LumiVision klasse: Per BNC-Stecker verschließen und das Ding leuchtet, Ladekabel wird ebenso angeschlossen, prima. Okay, Transport am Hund geht auch nicht, aber irgendwas ist ja immer. Allerdings sind die Akkulaufzeiten, die man aus den Bewertungen bei ama&*# herausliest und eine Warnung ganze 5min, bevor das Ding abschaltet, ein no-go. Jede billige China-Powerbank hat heutzutage eine brauchbare Ladezustandsanzeige… Auch die Berichte zur Lebensdauer der Akkus sind ernüchternd, insb. bei der Version ab 2015.   Also doch ein Leuchtie Premium? Hat das jemand und kann mir sagen, wie lange vor dem „Ende“ es anfängt zu blinken?   Weiß jemand eine vernünftige Alternative?

      in Hundezubehör

    • Hunde gehören im Kofferraum nicht unter die Kofferraumabdeckung!

      Ich muss das hier einfach mal herschreiben, denn leider scheint es kein Einzelfall zu sein.   Da wird der junge kleine Labbimix, im Kofferraum unter eben der Hutablage/Kofferraumabdeckung transportiert. Im Dunklen ohne Luftzirkulation und sich dann gewundert, warum der jedes Mal beim Öffnen des Kofferraumes da rausschießt wie eine Rakete.   Und der winzige sehr junge Wuschelhunde-Mix sitzt in einer Katzenbox aus Kunststoff, ebenfalls im Kofferraum unter der Abdeckung.   Das geht so nicht. Und ich habe die Hoffnung das mancher der so fährt, vielleicht hier liest und mal drüber nachdenkt.   Das sind Lebewesen, die brauchen genau wie ihr und eure Kinder Luft zum Leben. Es käme niemand auf die Idee seine Großmutter oder sein Kind da drunter zu stecken, aber mit dem Hund da geht das? Nein geht es nicht! Das geht nicht im Winter und auch sonst in keiner Jahreszeit. Da drunter wird es stickig und je wärmer es wird um so gefährlicher für den Hund.

      in Plauderecke

    • Alternativen zur Chemo

      Guten Tag,   ich habe gestern die Diagnose für meinen 3 Jahre alten Labrador Mischling McClane bekommen, dass er Lymphdrüsenkrebs hat. Am Donnerstag wird eine Gewebeprobe entnommen um fest zu stellen ob es der " gute oder böse" ist. Wenn es der gute ist möchte ich natürlich gern so viel wie möglich für ihn tun, damit er nicht leidet bzw die Krankheit nicht zu schnell voran schreitet. Ein Chemo kommt für mich aus verschieden Gründen nicht in Frage und ich bitte darum mich deswegen nicht zu verurteilen oder ähnliches. Es liegt definitiv nicht am Geld, ich würde und werde alles für meinen Liebling tun was ich kann um ihm seine restliche Zeit, wie lang auch immer die dauert, so schön und angenehm wie möglich zu gestalten.   Meine Frage in die Runde ist nun, wer hat Erfahrungen mit alternativen Behandlungsmethoden bei Lymphdrüsenkrebs?   Vielen lieben Dank im Voraus

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.