Jump to content
Hundeforum Der Hund
HeikeLotte

Mein Hund hat plötzliche Angstzustände

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Leute, weiß jemand vielleicht Rat? Mein Hund hat seit ein paar Tagen aus unerfindlichen Gründen Angst zu hause, sie kriecht unter Tische bzw. sitz plötzlich auf dem Schreibtisch oder kriecht unters Bett. Sie ist total unruhig und hechelt wie wild. Wir können sie nicht beruhigen und auch ignorien bringt nicht wirklich was. Würde mich über hilfreiche Tipps freuen. (Es liegt auch nicht an den jetzt schon gezündeten Silvesterknallern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sich kein Auslöser in der Umgebung finden lässt, würde ich mit ihr zum Tierarzt gehen. Vielleicht hat es medizinische Ursachen. Schmerz o.ä.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich genauso .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist vielleicht irgendwas passiert? Irgendwas runtergefallen, auf sie drauf oder wurde sie beim Spielen überrannt? Ist was neu? Kennt sie den Weihnachtsbaum schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ging gestern ein richtiger Sturm, da hat Krümel sich auch teilweise unter den Tisch verzogen.

Verkriecht sie sich den ganzen Tag, oder gibt es auch Phasen, wo sie völlig normal ist, wie ist sie draussen?

Wenn es unerklärlich bleibt, ab zum TA!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum einen beim Tierarzt abchecken lassen und

dem Hund Rescue-Tropfen geben, gerade jetzt

zum JAhreswechsel ist das für viele Hunde angebracht,

da sie panisch reagieren.

Weitere sehr hilfreiche Blüten sind eine Mischung

aus Mimulus und Aspen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

herzlich willkommen hier bei uns.

Originalbeitrag

(Es liegt auch nicht an den jetzt schon gezündeten Silvesterknallern)

ganz sicher nicht? meine reagiert auch so wenns knallt. warum kannst du das ausschließen?

ist sonst irgendwas ungewöhnliches vorgefallen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube auch das es an den Knallern liegen könnte.

Meine verstorbene Hündin, hat die ersten 2 Jahre auch nicht auf Böller reagiert

und dann aber ganz heftig!!!

In den letzten Jahren wurde es wieder etwas schwächer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe schon mal gelesen bei plötzlich auftretender Überängstlichkeit kann die Schilddrüse was mitzu tun haben. Ab zum Tierarzt mit euch! Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein alter Rüde hat auch im Alter auf einmal vor sehr vielen Dingen angst bekommen (Lichtblitze, Knaller, Autofahren und noch mehr).

Er hatte einen Grauen Star, konnte nicht mehr gut sehen und das hat ihn stark verunsichert, besser wurde es leider erst als er nur noch ganz schlecht sehen und hören konnte. Die Übergangszeit war schlimm.

Daher würde ich es auch auf jeden Fall vom Tierarzt abklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.