Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
MopsMutti

Hilfe, mein Mops veräppelt mich!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Zusammen

Ich hatte ursprünglich 2 Möpse. Vor ein Paar Tagen musste ich mein 18 Jahre altes Baby einschläfern lassen, weil sie einen Schlaganfall hatte.

Nun ist der 7 Jahre alte Mopsrüde Freddy alleine.

Das heisst, es gibt noch eine 13 Jahre alte Dackeldame. Der Hund von meiner Schwiegermutter. Die Hunde haben aber nicht viel gemeinsam, weil sich der Dackel auch nur für Freddy interessiert wenn sie "heiss" ist. Sie gehen auch meist getrennt von einander Gassi.

Jetzt ist folgendes Problem aufgetreten:

Freddy geht nicht mehr vernünftig an der Leine. Wenn er 20 Meter gelaufen ist fäng er an und setzt sich immer wieder hin. Oder er bleibt stehen, bis sich die Flexi-Leine komplett ausgerollt hat und ich ihn fast schon hinter mir her schleifen muss.

Dann ist der Spaziergang einfach nur die Hölle. Für mich und Freddy.

Ich denke mir dann ,wenn ich ihn auf den Arm nehme und Heim trage, dass er dann seinen Willen bekommt, weil er wohl Möglich keine Lust hat zu laufen.

Dadurch, dass der alte Mops so morbide war, sind die Gassigänge recht dürftig ausgefallen oder teilweise auch nur im Garten gewesen.

Wenn ich die Gassigänge getrennt durchführen wollte, hat es immer totales Theater gegeben, so dass es unmöglich für mich wurde die zwei zu trennen.

Ich habe Angst, dass er eventuell Schmerzen haben könnte, obwohl ich sonst keine Anzeichen dafür sehen kann.

Wenn wir dann wieder im Haus sind, trabt er wieder vergnügt durch die Zimmer

:???:???:??? Will der mich veräppeln ? :???:???:???

Bitte helfen sie mir, dass der Spaziergang mit meinem Schatz wieder Spass macht.

Vielen Dank im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Naja, was heißt veräppeln? Er scheint keine Lust zu haben, spazieren zu gehen und zeigt das auch deutlich.

Aber ungewöhnlich ist das schon. Was passiert denn, wenn du es durchsetzt? Er wird sich doch nicht komplett schleifen lassen?

Versuchst du ihn irgendwie zu motivieren? Mit Leckerlis vielleicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, als aller erstes würde ich gesundheitliche Probleme abklären lassen und danach weiter sehen....

Sollte er gesundheitlich fit sein, würde ich anfangen die Spaziergänge für ihn lohnenswert und interessant zu gestalten.

Wenn er es jetzt einige Zeit nicht kannte allein raus zu gehen und auch länger ist das Verhalten m.M. nach "normal"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte es sein, dass er ein eher unsicherer Hund ist und ihm der alte Hund Sicherheit gegeben hat, die nun weg ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also zunächst mal glaube ich persönlich nicht daran, dass Hunde in dieser Form "veräppeln",

Ich würde erstmal zu meiner eigenen Beruhigung einen Gesundheitscheck beim Tierarzt machen lassen, mal ein Blutbild machen zu lassen, ist in diesem Alter sowieso nicht verkehrt

Der Tierarzt kann sich auch den Bewegungsapperat des Hundes mal genauer anschauen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Verlust eines Hundepartners auch den "übrigbleibenden" Hund sehr aus der Bahn werfen kann, dazu kommt die Stimmung zu Hause, die ja dann auch nicht die beste ist.

Auch Hunde brauchen Zeit, um mit dem Fehlen und den dadurch veränderten Umständen klar zu kommen.

Trotzdem fände ich den Tierarztbesuch wichtig, denn manchmal kann dieser Stress halt auch körperliche Auswirkungen haben, wie bei uns auch.

Dazu kommt vielleicht noch, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dass ja auch Freddy nicht wirklich viel spazierengegangen ist, wahrscheinlich ist er es einfach nicht gewöhnt.

Du solltest Dir überlegen, wie Du das Gassigehen für Freddy etwas interessanter machen kannst und Dich viel mit ihm beschäftigen, nicht einfach so "vor Euch hin" marschieren.

Vielleicht liege ich da falsch, aber für mich hört es sich ein wenig so an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun .. Die Leckerlies sind schnell verschwunden und der Prinz sitzt wieder auf seinem HIntern.

Wenn ich ihn nicht auf den Arm hole, lässt er sich den ganzen Weg hinterher ziehen.

Ich hab versucht ihn zu stubsen und zu locken , sogar mein Freund hat sich zum Affen gemacht.

Aber ich kann ja nicht mal mit dem Hund durch die Stadt gehen ohne mich zu blamieren oder dass die Leute denken ich würde meinen Hund quälen ..:no::heul::(

Gesundheitlich ist er abgecheckt. Er hat O-Beine in den HInterläufen, aber die Ärtzin sagt, dass das keine Behinderung darstellen kann und sollte.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob er jetzt unsicher ist, weil sein Frauchen weg ist ...

Er gibt sich sonst wie immer. Er kennt auch die Umgebung. Selbst bei neuen Strecken macht er das....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun es war nie ein vor uns hin maschieren. Es war sonst immer schön und sie sind viel gelaufen und haben im Gras getollt.

Liegt es vielleicht auch am kalten Wetter ?

EIn Mäntelchen habe ich ihm auch schon angezogen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun aber ein Blutbild werde ich mal machen lassen. Das ist eine Gute Idee.

Danke für die schnellen Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum setzt Du dann die Leckerchen nicht so ein, dass sie für den gesamten Spaziergang reichen?

Ich sehe das ähnlich, wie bei einem jungen Hund, der das "Fuß" laufen lernt: anfangs bekommt er viiiiiieeeeeleeee Leckerchen bzw. sehr oft Bestätigung, die dann langsam immer mehr abgebaut wird.

Aktuell hat Dein Hund keinen Spaß daran mit Dir spazieren zu gehen, also musst Du ihn motivieren.

Wenn das durch Leckerchen geht, ist das top.

Zur Not gib ihm sein Futter auf Spaziergängen.

Für ihn ist das auch eine neue Situation, an die er sich gewöhnen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das nicht böse gemeint! :)

Und Du schreibst ja selber, die Hunde haben getollt, vielleicht musst Du Dir jetzt etwas mehr einfallen lassen, um ihm das sozusagen "zu ersetzen".

Hat das alte Ömchen noch gespielt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.