Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
d.beagle

Kalorienbedarf von Hunden

Empfohlene Beiträge

Weiß jemand wie man rausfindet wie viel Kalorien ein Hund mit X kg am Tag benötigt? Kann man das irgendwie berechnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Trockenfutter und Nassfutter habe iche keine Ahnung. Beim Barfen rechnet man einen gewissen Satz des Körpergewichts aus und hinzukommt ca. 20% Fett (wenn ich jetzt nicht falsch liege). Daraus ziehen die Hunde dann ihre Energie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ne ich meine nicht die Menge an Futter, das lässte sich ja leicht ausrechnen. Ich suche den Kaloriernbedarf :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

http://www.test.de/Trockenfutter-fuer-Hunde-Vorsicht-bei-Welpen-1410317-1409910/

"Faustregel für den Energiebedarf eines wenig aktiven Hundes: 95 Kilokalorien umsetzbare Energie pro Kilogramm Stoffwechselmasse. Die Stoffwechselmasse berücksichtigt Körpergewicht und Größe. Nehmen Sie sich einen Taschenrechner zur Hand, um den täglichen Energiebedarf zu berechnen: Geben Sie das Körpergewicht Ihres Hundes ein, multiplizieren Sie es zweimal mit sich selbst, drücken Sie die Ergebnistaste und dann zweimal die Wurzeltaste, um die vierte Wurzel zu ziehen. Nun haben Sie die so genannte Stoffwechselmasse Ihres Hundes. Die multiplizieren Sie mit 95. Ergebnis: Der tägliche Energiebedarf Ihres Hundes in Kilokalorien."

Das entspricht in etwa dem Grundumsatz.

Für einen aktiven Hund musst Du dann berechnen, wieviele kcal er mit seiner Aktivität verbraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Weiß jemand wie man rausfindet wie viel Kalorien ein Hund mit X kg am Tag benötigt? Kann man das irgendwie berechnen?

Klar kannste das berechnen......aber warum willste das denn tun?

Auf jeder Hundefutterpackung steht eine Mengenangabe, auch auf Dosen.

Diese Angaben sind immer sehr Reichlich bemessen, weil die Firmen ja möglichst viel verkaufen wollen. :o

Wenn Du barfst oder ähnliches, nimm einfach eine leere Konservendose, fülle sie einmal auf und schon haste die richtige Mengenangabe für Dein Tier....

solltest Du das nicht wollen, fass dem tier einfach mal an den Körper....sind die Rippen zu fühlen, ist er ok, sind sie unter einer Speckschicht verborgen ist er zu fett.

Ganz einfach, oder?

:sun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meyer / Zentek:

"Als Faustregel gilt: Hunde im Erhaltungsstoffwechsel benötigen in Abhängigkeit von Rasse und Alter 0,5MJ uE (=umsetzbare Energie) pro kg KM / Tag Dabei sind im Einzelfall in Abhängigkeit von Rasse, individuellen Faktoren und Alter Abeweichungen vom Mittelwert von -25 bis +50% möglich."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als groben Anhalt kann man das zwar hernehmen...aber das ist doch viel zu sehr abhängig von der Aktivität des Hundes und dessen individuellen Stoffwechseleigenschaften als das man das irgendwie pauschal sagen könnte, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Deswegen ja der große Schwankungsbereich von -25 bis +50% mein Koernchen ;):). Wobei: Der ERHALTUNGStoffwechsel-Bedarf ist von der Aktivität unabhängig, da das ja zusätzlich (abhängig von der Art und Menge der Aktivität noch dazugerechnet werden muß ;)

(Und jetzt steige ich wieder runter von meinem hohen Roß und höre auf zu Klugschietern ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi...für den ERhaltungsstoffwechsel ist das schon wahr...aber damit ja doch eher unrealistisch für jemanden der mit seinem Hund nicht nur 3mal am Tag ne Runde ums haus dreht, oder? :P

Das erinnert mich irgendwie an unsere Standard 70kg, 1,8m Patienten :D Hilft in der Praxis eher wenig... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte halt nicht das ganze Kapitel des Meyer / Zentek schreiben, ich schreib immer noch mit dem "Zwei-Finger-Such-System" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.