Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nicos B.

Fliegen mit Hund - bitte Erfahrungsberichte

Empfohlene Beiträge

hallo,

wir möchten unseren Terrier mit in die Flugzeugkabine nehmen.Bei Iberia sind Hunde inclusive Hundetasche mit insgesamt 8 kg zugelassen.

Mein Hund wiegt 7,5 kg, die Tasche 1 200g. D.h.wir hätten 700 g "Übergewicht".

Hat jemand Erfahrung damit. ob wirklich auf jedes g geachtet wird, wird da nachgewogen? Oder ist es einfach so, wenn der Hund in die vorgeschriebene Tasche paßt, also genau die Maße, die die Fluggesellschaft vorschreibt, dann ist es okay?

Dankeschön.

Nicos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich schieb mal nach oben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

huhuu, also ich habe meinen Hund zwar im Frachtraum mitgenommen, habe aber - von Freunden- eher gehört, dass ziemlich genau auf Übergewicht geachtet wird....ich mein 700g ist immer über ein halbes Kilo zu viel....wo sollen sie sonst die Grenze ziehen? also da würd ich lieber direkt bei der airline nachfragen, bevor ihr am Schalter eine böse Überraschung erlebt. Denn Hunde im Frachtraum müssen ja extra angemeldet werden, da es auch Maschinen gibt, die Hunde nicht unten befördern!

Bei meinem Hund war es damals auch so ein Grenzfall, ok, bei ihr war es so 1 kg Übergewicht und Air France hatte mir da gesagt ich müsse sie auf jeden Fall unten befördern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ach ja, bzgl nachwiegen kann ich dir nur sagen: JA ;) selbst meinen Frachtraumhund haben sie gewogen und da war bis 75kg sogar ein Einheitspreis ;) Das Gewicht wurde nämlich auf ihrem "Ticket" vermerkt...also wiegen werden sie wohl schon! Zumindest Air France hat gewogen, bei Iberia habe ich jetzt keine persönlichen Erfahrungen!

aber vllt hat hier jdm auch Kabinen-Erfahrung?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wiegen wird gemacht, weil jedes Kilo berechnet wird, um den Sprit zu berechnen.

Würden sie auch gerne beim Menschen machen...

Ansonsten würde ich auch mit der Airline direkt sprechen.

Allerdings würde ich eher vom Transportraujm ausgehen, weil die richtig streng geworden sind.

Dort kannst Du dann auch nicht jeden Kennel nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ojee,das hört sich nicht gut an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie lange fliegt ihr denn? denn bei längeren Flügen ist der Frachtraum von der Bewegungsfreiheit ja angenehmer. gerade wenn der Hund so extrem an der Grenze ist, wird er ja nur flachgequetscht in seiner tasche liegen können......

Ich würde wirklich die Airline kontaktieren, eben wel man nicht spontan am Schalter auf Frachtraum umswitchen kann! vllt gibt es auch lockerere airline Angestellte, aber am Ende nicht und dann steht ihr da!

Mein Hund ist 14 std geflogen mit 5 Monaten im Frachtraum u ich bin tausend Tode gestorben, aber sie hat es wirklich gut weggesteckt! Dennoch würde ich nicht mit dem Hund mal eben in den Urlaub fliegen weil Stress ist es auf jeden Fall.

Wenn ihr nur Urlaub macht, vllt findet ihr doch jdm hier in D, der auf ihn aufpasst?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin einmal mit Hund geflogen, nach Tunesien.

Weil wir für mehrere Monate dort waren.

Ein Hund in der Kabine, 2 weitere im Frachtraum.

Die beiden im Frachtraum kamen völlig entspannt an, die in der Kabine hatte die Nase voll.

Alle wollten schauen, angrabbeln und es war eng.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte als Flugpatin einen Hund als Handgepäck dabei. Musste ihn beim Check aus der Tasche holen, damit diese durchleuchtet werden konnte. Das wars. Nach dem Gewicht hat niemand gefragt. Das war bei Airberlin.

Dafür hat es die Airline bei mir ganz genau genommen. Es war das einzige Mal in meinem Leben dass ich meine Schuhe ausziehen musste, damit sie ebenfalls durchleuchtet werden konnten...

Übrigens: Ganz wohl war mir nicht dabei, zu einem wildfremden Chihuahua namens Tyson in die Tasche zu greifen um ihn rauszuholen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass eher sehr streng kontrolliert wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungsberichte Uniklinik Leipzig

      Hallo,  für mein Sorgenkind und mich steht am Montag die Fahrt nach Leipzig an.  Nun hat man ja die Nächte vorher wenig Ruhe, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein akutes Problem handelt, sondern auch weil einem die Frage im Kopf herum schwirrt, was jetzt ist, wenn es leider doch nichts Gutartiges ist... Dann ließt man Erfahrungsberichte zur Diagnostik und der Heilungschancen, aber man informiert sich eben auch über die Klink, in dessen Hände man sein Tier (vollwertiges Familienmitglied) gibt.  Die bei Google zu findenden Rezensionen gefallen mir absolut nicht!  Sicherlich fällt es schwer im Falle eines Todesfalles dem gegenüber neutral zu bewerten, weil man immer irgendwo einen Schuldigen sucht, aber aufgrund der Tatsache, dass alles hinter verschlossenen Türen stattfindet, würde ich den behandelnden Ärzten wirklich gerne vertrauen, da es sich bei meinem Hund um mein Ein und Alles handelt.  Mein Tierarzt hat mir diese Klinik empfohlen, da sie dort einen ihm bekannten Fall mit ähnlichem Problem (Verdacht beziehungsweise Diagnostik Tumor in der Nase) bereits erfolgreich behandelt/operiert haben.  Nach der TiHo in Hannover hab ich ihn auch gefragt, da diese sich in unserer unmittelbaren Nähe befindet.  Diese seien aber instrumental nicht so gut ausgestattet wie die Uniklinik in Leipzig (außerdem auch hier ähnliche schlechte Rezensionen bei Google)    Bei meinem Hund ist der Tumor noch nicht diagnostiziert, sondern steht nur die Vermutung im Raum, da der damalig behandelnde Tierarzt keine Probe bei der Endoskopie entnommen hat. Es ist nach wie vor ungewiss was sich hinter dem entzündeten Polypen (oder was es auch sein mag) befindet.  Drei Wochen Antibiotikum liegen nun hinter uns, mit dem wir auch bis vorvorgestern echt gut gefahren sind. Jetzt sieht das Ganze schon ganz anders aus... Der Zustand von unbeschwerter Zuversichtlichkeit, wenn Murph tobend, spielend durch den Garten flitzt zur tiefen Traurigkeit, wenn er ewig hintereinander Niesen muss, um das geronnene Blut (und was auch immer) loszuwerden, wodurch die Nase natürlich auch frisch blutet, ist kaum auszuhalten.  Gerade nachdem das Antibiotikum eigentlich so gut angeschlagen hatte, zerstört es doch die Hoffnung auf etwas Gutartiges.    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus und drückt uns die Daumen  

      in Gesundheit

    • Fliegen mit Hund

      Was meint ihr dazu? Man ließt da die unterschiedlichsten dinge. Ich werde ab diesen herbst fûr ein jahr im ausland sein. Die kleine will ich mitnehmen -aber ca alle 2 monate steht heimatbesuch an. Flugzeit wären 2h mit lufthansa. Ist das zumutbar? Was habt ihf für erfahrungen? Hundi müsste in den frachtteil. Es gibt ja auch gehörschutz, würde das was bringen? Manche minen ja fliege wäre der horror für hunde.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Scottie , Scottish Terrier - Erfahrungsberichte gesucht !

      Hallo, wir haben uns entschieden,ein Zweithund darf einziehen. Wir schwärmen sehr für die Scottish Terrier. Ist hier jemand der Scottie-Erfahrung hat und mir etwas mehr drüber erzählen kann? Danke

      in Terrier

    • Fliegen

      Hallo, ich möchte mit meinem Hund nach Canada fliegen,weiß aber nicht ab welchem Alter er fliegen darf und mit welchen Airlines.Wen. ihr mit mir eure Erfahrungen teilt wäre das sehr hilfreich!

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Mit Hunden fliegen?

      Hallo liebe Hundebesitzer   Wir planen so langsam unseren Sommerurlaub nächstes Jahr... Dabei sollen unsere 2 Fellnasen natürlich nicht zu kurz kommen... Wir haben einen Dackel Beagle Mix und einen Dackel Golden Retriever Mix.. 8,5 Kilo und 11 Kilo. Ich blicke bei den Airlines nicht ganz durch und habe auch schon geguckt wie es wäre mit dem Auto zu fahren. Wir würden gerne nach Kreta in ein Ferienhaus, da wir da auch Bekannte haben und uns auskennen. Die Strecke mit dem Auto treibt die Kosten allerdings ziemlich in die Höhe, da zum Beispiel Airlines wie Ryanair schon für 150 € hin und zurück fliegen.. Die nehmen allerdings keine Tiere mit laut AGB´s. Habt ihr da Erfahrungen gemacht? Ratschläge sind sehr willkommen!

      in Urlaub mit Hund allgemein


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.