Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Beim Rollstuhlfahren in engen Gassen, wo soll da Hund laufen?

Empfohlene Beiträge

Ich habe ja kein ausgebildeten Hund , aber floppy ist ab udn an mti mir udn Rollstuhl unterwegs. Wenn es eng ist lasse ich ihn immer vor laufen dann habe ich ihn im blick. Er ist an einer ca 1 Meter langen Leine

Nun hatte ich eine Unterhaltung mit einer Frau die ein Assistentshund hat udn die meinte er solle unbedingt hinten laufen auch wegen der Dominanz udn der richtigen Rudelfolge.

Ich finde damit kein Problem, ich lasse ihn wenn es sehr guter Untergrund ist auch mal Gas geben so das er mein Rollstuhl bisschen mitzieht ( er trägt ein Geschir)

Hinter mir mag ich nicht, da ich ihn nicht sehe udn es mir auch mti der leinenführung nicht zu sagt

Daher meine Frage ist es so schlimm wenn ich ihn mal dann vor mir laufen lasse?

Oder sollten wir es echt umändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er wird definitiv die Weltherrschaft anstreben, wenn Du ihn mal vorne laufen läßt! :D :D

Ich denke, das ist genau so wie mit derm Sofa - wenn sonst alles stimmt, dann passiert da nichts! Mir wäre hinten lieber, damit ich dem Hund niht in die Hacken fahre, nicht aus Dominanzgedöns!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find es schrecklich wie unwissende immer mit dieser Dominanz geschichte kommen und leute total verunsichern.

Nein ich würde es weiterhin so machen, genau aus den Gründen wie du sagst, nämlich das du ihn im Blick hast.

Lass dich wegen so was nicht verunsichern, er wird ganz sicher nicht die Weltherrschaft anstreben nur weil er mal vor dem Rolli läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, wenn sonst alles passt... lass ihn da laufen wo es für dich angenehmer ist.

All diese Grundsätze was man tun oder lassen sollte... man kann sie doch nicht immer auf die Allgemeinheit anwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche Pauschalisierungen sind Unfug. Wenn du ein Problem hast mit dem Hund, das darauf schließen könnte, das er dich nicht als "Ranghöher" ansieht - dann würde es noch Sinn ergeben.

Ich hab meinen Hund auch lieber vor mir als hinter mir, verstehe dich da also sehr gut. Und solange es keienrlei Probleme bei euch gibt würde ich mich von solchen Aussagen wirklich nicht verrückt machen lassen und einfach weiter dei Ding machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal vom Rolli unabhängig: quatsch, wenn ihr keine Probleme habt warum wollt ihr dann was ändern?

Ganz ehrlich, lass dich doch nicht verunsichern.

Ich lasse die Hunde machen innhalb eines gewissen Rahmen. Dabei ist es mir schnuppe wo sie laufen, er als erstes durch die Tür geht oder ob sie auf dem Sofa liegen.

Solange der Rest klappt.

Zieht mein Hund wie bekloppt, drängt sich beim Aufschließen der Wohnungstür durch den Spalt oder knurrt mich an wenn ich auf mein Sofa will ist das was anderes aus.

Aber warum soll ich deckeln wenn mein Hund mir keinen Anlass gibt?

Der Hund wartet doch nicht jeden Moment darauf die Weltherschaft an sich zu reissen. Die meisten Hunde sind uns Menschen gegenüber nicht dominant, die sind ganz froh wenn wir souverän agieren und das reicht in der Regel auch schon. Da muß man Hund ja nicht jede Minute zeigen welche Stellung er hat.

Also lass deinen Hund vor dir gehen wenn es gut zu euch klappt, wenn es dir hilft sowoeso. Du lebst doch mit dem Hund. Harmoniert ihr gut ohne große Probleme dann habt ihr genau euren Weg gefunden.

Meine Hunde laufen am Kinderwagen im übrigen unterschiedlich. Meine Hündin will ich nicht hinter mir haben, da die sich sonst ewig auströdelt. Die muß vor oder neben mir laufen. Mein Rüde geht so balt es eng wird nach hinten. Der meint aber auch Huskyblut in sich zu haben wenn er vor laufen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine Läuft immer vor,sie hat die Herrschaft :D ich finds echt altbackend, genauso,das ding mit dem Füttern,schau dir mal Hunderudel an,da frisst auch nicht der Chef zu erst und alle anderen warten bracht in Rangvolge Stellung ,allso wenn Du deinen Hund vor Dir laufen lässt weils Dir damit besser geht,dann mach das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danek für die schnellen Antworten

Mir wäre hinten lieber, damit ich dem Hund niht in die HAcken fahre, niht aus Dominansgedöns!

Muss zugeben habe ihn so noch nie angefahren aber als ich ihn die ersten male hinten hatte, hat sich Leine verfangen udn daher nicht guter Leinenrucker

Aber ich bin ihn shcon 2 mal über Fuß gerollt :(

Genauso sah ich es eigentlich auch aber war dann auf einmal verunsichert

nee Dominanz zeigt er nicht, nur wenn ich im rolli bin typisches Hüteverhalten udn Beschützerinstinkt , aber nur wenn Leute viel zu dicht udn schnell an rolli kommen Und da ist egal ob er vorher brav neben mir lief . Er läuft ja nur vor dem Rollstuhl wenn ich es erlaube oder nicht aufpasse :Oo

Und ihm ist es mittlerweile egal ob viele Leute um mich rum sind , wie hier beim Tag der offenen Tür https://www.facebook.com/photo.php?fbid=195796167241205&set=a.195796013907887.1073741828.129589490528540&type=3&theater dort bin ich fast ganz rechts, rote Jacke

Nur ein Hund wurde vertrieben der meinte aus 3 Meter Entfernung im Sprint auf mich zu zu laufen da sprang dann Floppy vor mein Rollstuhl udn versperrte den Weg udn knurrte kurz. Aber auch da konnte ich ihn ohne Probleme wieder auf sein richtigen Platz verweisen und er war ruhig

Und das war keine Dominanz udn ist auch von mir erlaubt. Er darf mich schließlich beschützen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ohne Rolli, laufen unsere vor,

ich mag es überhaupt nicht wenn sie hinter mir sind oder neben mir laufen.

Wenn bis jetzt alles gut lief, dann verlasse Dich weiter auf Dein Gefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es hundeabhängig...hat aber null mit Rangfolge zu tun...das ist total überholt..

Tami läuft vorne , weil er einfach gerne vorne läuft...

Die Anderen laufen meist hinten , weil sie nicht gerne vorne laufen und sich immer nach mir umguckn . Muss gestehen dass ich sie schon oft angefahren hab. Hat sie aber auch nicht gestört....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zitternde Hinterbeine, eingeklemmter Schwanz, Probleme beim Laufen

      Guten Morgen, vor nicht mal zwei Monaten hatte mein Hund (Münsterländer-Mix, 4 Jahre) ziemliche Probleme beim Laufen, seine Hinterbeine haben stark gezittert, der Schwanz war ständig eingeklemmt und er hat einen leichten Buckel gemacht. Er kam kaum die Treppen hoch, wollte auch nicht mehr auf die Couch oder auf's Bett wie sonst. Normalerweise springt er mit einem Satz hinauf, aber plötzlich hätte man meinen können er wäre ein Opa, so langsam und behutsam er sich angestellt hat. Zudem hat er vie

      in Hundekrankheiten

    • An der Leine laufen

      Hallo liebes Team, hat jemand zufällig ein bisschen Erfahrung mit z.B. einer Zwergpudelhündin  (3 Jahre alt) aus der Tiernotrettung, welche sich wirklich ungern anleinen lässt.Kann es damit eventuell zusammen hängen , das die Hündin eventuell in einer Wohnung (1 Zimmer) angeleint über einen längeren Zeitraum am Tag ausharren musste? Oder welche Anzeichen/ Probleme/ Störungen können Hunde haben, die längere Zeit angeleint irgendwo sich selbst überlassen wurden?  Welche andere Ursachen k

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Malinoi verliert kot beim laufen

      Guten Tag  Meine Hündin hera(malinoi) knapp 2 Jahre alte verliert seid paar Tagen während sie läuft kot und geht auch nicht mehr zur wiese wenn sie muss   Hatte jemand schon mal dieses oder ein ähnliches Problem und könnte mir eventuell ein wenig weiterhelfen ?  

      in Gesundheit

    • Kann Betty jemals wieder laufen? Was wenn nicht?

      Betty ist eine 6jahre junge Boston Terrier Hündin, mit 5kg körpergewicht sehr klein und zierlich. Ein Pferd hat ihr von oben direkt auf den Rücken getreten...,ich schildere erst mal den Ablauf mit röntgenbildern und so.. Ich muss den Beitrag auch stückeln weil das für mich extrem emotional ist... Und nu heul ich auch schon wieder... Teil 1. 14.05 Klinik 1 So sah das erste Röntgen nach dem tritt aus... Tierarzt meinte erlösen weil die Kosten für den Versuch das zu reparieren extrem hoch wären.

      in Hundekrankheiten

    • Unrundes Laufen

      Hallo ihr Lieben ich habe ein "Problem" bei dem ich nicht weiß ob es überhaupt ein ist... Meine junge Hûndin läuft manchmal nicht ganz gleichmäßig. Das zeigt sich nur wenn man genau hinguckt.  Wenn sie antrabt nimmt sie im 1. Schritt manchmal das linke bein etwas höher . Im galopp schwingt auch das linke bein meist etwas höher als das rechte. Im regulären trab sieht man das nicht. Der ist wie ein uhrwerk. Und wie gesagt, auch nur wenn man da genau drauf achtet. Es ist jetzt nicht auffä

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.