Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

An der Decke "nibbeln"

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass Jule eine neue Angewohnheit hat. Sie "nibbelt" (ich weiß grad kein besseres Wort dafür) mit den Vorderzähnen so ganz eben an ihrer Decke. Sie zieht ein wenig die Ober- und Unterlippe hoch und knabbelt an der Decke - eben auch an Gögas T-Shirt - rum. Sie beißt da keine Löcher rein irgendwie sieht das aus, als ob sie sich damit "die Zähne putzen" will. Sie lässt sich davon dann auch nicht abbringen. Ob ich sie rufe, wegschiebe oder ihr etwas leckeres anbiete - sie macht damit weiter, bis sie meint, dass sie fertig ist.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Macht das noch jemand von euren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sunny macht das. Sie nuckelt und knappert ganz sanft aber sie macht löcher.

Sie machte das früher aus stress und Langeweile, wenn ich krank war und nur pipirunden gegangen bin.

Mittlerweile machts sie es aber aus gewohnheit.

Aber keine Klamotten sondern nur decken und immer wenn wir schlafen darum kann ich sie auch nicht maßregeln.

Wenn wir mal was mit bekommen hört sie sofort auf und man kann wieder nix sagen.

Wir haben uns damit einfach abgefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hey,

wie alt ist Jule denn nun?

"Deckentreten", auch erweitert auf die Klamotten der Bezugspersonen, ähnlich dem welpigen Milchtritt, ist es aber nicht, oder? :D

(Das macht unser Großer auch, seit er klein war... es wird aber auch nix kaputt dabei :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lach - das macht Buca seit er klein war.. seine Welpendecke hat kleine Löcher inzwischen davon aber er liebt so so innig, das ich sie nicht wegwerfen mag (falls jemand also eine gelbe Pedigree Decke über hat, bitte melden :D )

Bei unseren Bettdecken ist er viel vorsichtiger. er nuckel dran rum bevor er sich schnaufend auf die Decke legt (klar ist bei uns verboten :D )

Bei frischer Bettwäsche macht er das nie. Als ob er unseren Geruch aufnuckelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nee also sie nuckelt da nicht dran, die Decke wird auch nicht vollgesabbelt. Bisher hat noch keine Decke Löcher.

Claudia sie wird im September (für uns, weil sie da zu uns kam) 3 Jahre alt. Sie lebt jetzt fast ein Jahr bei uns Was mir auch aufgefallen ist - sie spielt so gut wie gar nicht mehr mit mir. Göga holt sie zum Spielen, aber mit mir mag sie nicht spielen. Das habe ich die letzte Zeit auf die Hitze geschoben - aber heute war es ja nicht mehr heiß.

Sie schläft viel tagsüber und mag auch kaum in den Garten gehen - aber sobald Göga nach Hause kommt, dreht sie auf und will mit ihm spielen. :think: Das ist mir gerade noch in den Kopf gekommen hier beim Lesen.

Claudia sie steht vor ihrem Körbchen und nibbelt dann eben an der Decke - sie tritt da nicht drauf rum in dem Moment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

"Deckentreten", auch erweitert auf die Klamotten der Bezugspersonen, ähnlich dem welpigen Milchtritt, ist es aber nicht, oder?

Was meinst du den mit Deckentreten, auch auf den Klamotten? :) würde mich interessieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

"Deckentreten", auch erweitert auf die Klamotten der Bezugspersonen, ähnlich dem welpigen Milchtritt, ist es aber nicht, oder?

Was meinst du den mit Deckentreten, auch auf den Klamotten? :) würde mich interessieren

Hey, :)

ich weiß nicht, ob du schonmal Welpen gesehen hast, die bei der Mutterhündin die Zitzen stimulieren... sodass dann eben die Milch rauskommt.

Es ist genau dieselbe Bewegung, nur dass er eben keine Mutterhündin mehr vor sich hat, sondern eine Fleecedecke zusammen"knuddelt", einen "Zipfel" davon dann mit zum Nuckeln nimmt, und den Rest der Decke mit diesen milchtritt-artigen Bewegungen bearbeitet. ^^

Kommt allerdings nicht dann vor, wenn er Hunger hat, sondern wenn er bereits gefressen hat und in Kuschelstimmung ist. :D

Vielleicht schaff ichs mal, dieses Deckentreten zu filmen - dann stell ichs in die Fotoecke! :D

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aah ich weiß was du meinst! Das soll das also bedeuten. Hab das bei meinem auch ein paar mal gesehen und mich immer gewundert was der da treibt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hihi, ja, ich hab mich anfangs auch immer gewundert, Spatz :D

Bis ich dann eines Tages einen anderen Wurf seiner Mutter (Bauernhofhündin), als wir sie besuchen waren, beobachten konnte und die Welpen haargenau DAS taten, um Milch zu bekommen... :D

Wolli, dieses "Nibbeln" klingt auch lustig! ^^

Oh, dann ists bei euch auch so verteilt? - Der Eine zum Knuddeln und Kuscheln, und der Andere zum Spielen? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja bisher hat sie ja auch mit mir gespielt - andere Spiele halt. Die sind ihr anscheinend zu langweilig geworden. Wir laufen dann halt mehr draußen.

Dieses "nibbeln" - sie nimmt mit den Vorderzähnen so ganz eben nur die Kante der Decke und tackert dann den ganzen Saum entlang. Das ist so blöd zu beschreiben. Vielleicht schaffe ich es ja, das mal zu filmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit Wölfen unter einer Decke

      http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/154523/index.html   Dreiteilige Doku über das WSC Ernstbrunn.

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Unser Dackel rammelt täglich seine Decke

      Hallo. Es geht um den Langhaardackel meiner Mutter. Er ist jetzt zweieinhalb Jahre alt. Das Problem das wir mit ihm haben ist, das er sogut wie täglich seine Decken aus seinem Körbchen zieht und anfängt sie zu rammeln, bis nichts mehr geht. Am Menschen macht er das zum Glück nicht. Meistens macht er es nach dem Nachmittagsspaziergang oder Abends wenn wir Fernseh gucken. Dann verdrückt er sich heimlich und geht " seinem Deckensport " nach. Meine Mutter ist mitlerweile so genervt und angewiedert davon , das sie ihn kastrieren lassen will :-( Ich habe ihr gesagt , das ich aus verschiedenen Gründen dagegen bin. Ich habe ihr den Vorschlag gemacht, ihm die Decken morgends weg zu nehmen und Abend zum Schlafen gehen wieder ins Körbchen zu legen, so das er tagsüber keine Möglichkeit dazu hat. Das Ende vom Lied ist, das er dann Nachts anfängt seine Decken zu rammeln. Ist der Hund vielleicht Nymphomanisch veranlagt? Was können und sollten wir tun das es aufhört ?   LG      

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin rammelt ihre Decke

      hallihallo, Habe leider über die Suchfunktion nichts gefunden, deshalb hier: Meine Hündin, 11 Monate alt, jetzt im Moment das erste Mal läufig, rammelt ihre "Spieldecke". Das macht sie mit nichts anderem. Die Familie vor uns hat mit dieser Decke gespielt, in dem sie sie fangen musste usw und die Decke wurde mitgegeben, da es hieß, dass sie sie abgöttisch liebt. Wir haben auch anfangs damit gespielt, bis sie, wenn die Decke die richtige Position hatte, angefangen hat sie zu rammeln. Nun musste ich Ihre Schlafdecke waschen und habe dafür ihre spieldecke genommen, diesen schnappt sie sich und kommt zu uns, damit wir die Decke für den Akt halten sollen, machen wir natürlich nicht, das ist ihr Schnuppe denn dann stellt sie sich auf die hinterläufe, die Decke im Maul, und beginnt zu rammeln, manchmal nahezu krampfhaft finde ich. Kann mir jemand dieses Verhalten erklären? Ich kenne es als Dominanzverhalten und auch als Übersprungshandlung, doch treffen diese zu?? Dominiert die ihre Decke oder hat sie das Spiel vielleicht damals gestresst, dass sie es irgendwie negativ verknüpft hat? Anfangs fand ich es etwas amüsant, aber langsam frage ich mich, was das soll. Das Verhalten hat sie vor der Läufigkeit gezeigt. Danke schonmal und schöne grüsse

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Nasser Terrier Dobbs im Kampf mit der Decke...

      Huhu, Dobbs was im Pool und muss danach immer Toben Der Kampf mit der Decke, er liebt es

      in Hundefotos & Videos

    • Decke zerwühlen des Nachts - warum?

      Guten Morgen! Seit einigen Tagen hat Lou eine merkwürdige Angewohnheit angenommen: Er zerwühlt nachts seine Decke. Sein Lieblings-Liegeplatz ist unter dem Schreibtisch, dort hat er auch eine warme, weiche Decke. Lou schläft abends da ein, irgendwann in der Nacht wühlt er dann scheinbar so sehr, dass die Decke nur noch ein großer Haufen ist - und legt sich ruhig auf einen anderen Platz. Ich höre ihn nicht, er geistert nicht herum - er wühlt nur. Mich würde interessieren, warum er das macht? Kennt einer dieses Verhalten?

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.