Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fusselnase

Eine süße Römerin sucht ein Zuhause

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 11.10.2013

Geschlecht: Hündin

Rasse: evtl. Deutsch-Drahthaar-Mix, aber kleiner

Alter: 1-2 Jahre

Kastriert: ja

Größe: mittelgroß

Farbe: schwarzschimmel

E-Mail / Telefon: Kontakt über mich per pn oder 0151 - 56 69 14 81

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

Die süße Spina wurde in der Nähe von Rom auf der Straße gefunden. Sie befindet sich derzeit bei einer Familie, die sie aber nicht auf Dauer behalten kann oder will. Ein Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden, und die Kleine hat dort kaum eine Chance, eine neue Familie zu finden.

Die kleine Motte ist mir direkt ins Auge gesprungen, manch einer kann sich vielleicht denken, wieso. Also habe ich meine italienischen Tierschutzfreunde um Hilfe gebeten, mit Erfolg: Spina wird demnächst nach Norditalien in ein befreundetes Tierheim reisen. Wenn sie dort ist, werden weitere Infos (Alter, Größe, Verhalten etc.) und neue Fotos folgen.

Ich habe lange überlegt, wie ich einen passenden Text zu ihr formulieren kann, aber dann habe ich mich entschieden, einfach die Übersetzung des italienischen Textes für sich sprechen zu lassen.

Zur Erklärung: Die Dame schreibt, sie habe ihr keinen Namen gegeben. „Spina“ ist ein 0815-Name für diese drahthaarigen* Fusselnasen, die in Italien im Allgemeinen als „Spinone“ bezeichnet werden.

(*die sind aber meistens ganz weich ;) )

Spina ist inzwischen vom Tierarzt untersucht worden, wurde entwurmt und geimpft. Sie ist Leishmaniose negativ.

16134920gi.jpg

Kommentar der Person, die Spina gefunden hat:

Der Tierarzt hat sie nicht gesehen. Sie hat sicher nicht mehr als 1-2 Jahre. Die Zähne sind von einem erwachsenen Hund und sie hat ein bisschen Zahnstein. Aber sie scheint nicht geboren zu haben. Sie hat den Bauch eines jungen Hundes. Ich bin da nicht so erfahren und kann das Alter nicht genau sagen.

Sie wurde auf der Straße von Castel Campanile (Verbindungsstraße zwischen Palidoro und Braccianese- Vigna di Valle) gefunden. Es ist ein Ort, wo der Müll/Abfall hingeworfen wird. Oft findet man dort ausgesetzte Hunde. Wir wissen nicht, ob sie dort direkt ausgesetzt werden oder ob der Geruch die streunenden Hunde anzieht. Es ist ein Ort komplett auf dem Land, in der Nähe der Agrar-Universität. Sie wurde gefunden, am Tag als die Jagd anfing. Sie ist gleich zu mir in meine Arme gekommen, weil sie sehr froh war, jemanden zu sehen. Sie hatte kein Halsband. Keinen Mikrochip.

Ein bekannter Jaeger hat zu mir gesagt: "Sie war wahrscheinlich nicht gut für die Jagd und sie haben sie ausgesetzt....... wenn sie den Mikrochip gehabt hatte, hätten sie sie erschossen."

Spina hat mich überzeugt, sie nicht wieder auf die Straße auszusetzen..... Ich weigere mich, ihr einen Namen zu geben, damit ich mich nicht zu sehr an sie gewöhne. Meine Familie ist auch dagegen und sie haben Angst, dass ich schon wieder einen anderen Hund nach Hause bringe.

Ich habe Flugblätter verteilt, in der schwachen Hoffnung, dass sie sich nur verlaufen hat und jemand sie sucht. Aber bis heute hat niemand angerufen.

Sie ist sehr sozial mit den Hunden und neugierig auf Katzen. Sie ist ein lieber Schatz.

Mein Garten ist nicht eingezäunt und sie kann überall hingehen (wir wohnen auf dem Land). Und sie geht auch weg, hat schon alle Nachbarn besucht aber kommt immer wieder zurück. Sie versucht bei jeder Möglichkeit ins Haus zu kommen. Sie hat schon ein Plüschtierchen von meinen Kindern gestohlen....

16134921et.jpg

16134922fc.jpg

Hier gibt es ein Update!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einem Hund ein zuhause geben

      Hallo !  Da ich vor ein paar Monaten ausgezogen bin und jetzt unseren Familienhund nicht mehr sehen kann sehne ich mich danach einem neuen Freund ein Zuhause zu geben.  Da es mir schwer fällt ein gutes Verhältnis zu Menschen aufzubauen und Hunde wie meine Seelenverwante sind überlege ich einen Welpen oder auch gerne einen Hund aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu geben.  Ich würde einem Hund jede freie Minute opfern die ich habe, nur ist es leider so dass ich vollzeit Berufstätig bin und den kleinen Schatz somit alleine lassen müsste.  Hund und Arbeit zu kombinieren ist bei mir leider nicht möglich. Natürlich will ich, dass es dem Hund gut geht und ich möchte ihm nicht schaden desswegen meine Frage : Schadet es dem Hund wenn ich ihn alleine lasse während ich in der Arbeit bin wenn er dafür den ganzen restlichen Tag bei mir ist ? Kann ich die zeit die er alleine ist wieder gut machen ?  Bin Dankbar um jede Antwort!

      in Hundewelpen

    • Emmi, eine Lutalica (Streunerin) beginnt ein neues Leben

      Eigentlich war nie geplant ,das ich mal einen Beitrag dieser Art schreibe . Tja ,erstens kommt es anders und zweitens als man denkt . Ich mach`s mal relativ kurz. Wir sind gerade aus dem Urlaub in Serbien zurück .Apatin an der Donau war das Ziel ,meine Tochter feierte dort ein großes Hochzeitsfest mit Freunden und Verwandten ihres Mannes . Schon am Tag der Ankunft trieb sich ein kleiner Hund am Garten von Janas Schwiegereltern rum .Es war eine Hündin und sie scharrte an alten Bahngleisen nach Ameisen ,die sie dann fraß. Wer da kein Mitleid bekommt ....... Irgendwie fand sie einen Weg in den Garten und so oft sie rausgeworfen wurde ,sooft kam sie wieder zurück . Janas Schwiegermama gab ihr Wasser und Fressen und nachts schlief sie an den Zaun gelehnt -auf der anderen Seite lagen die Hunde des Hauses . Nachbarn erzählten das sie sich schon geraume Zeit ca. zwei Wochen in der Gegend rumtrieb .Es gibt eh einen Haufen Straßen Hunde. Ich und meine Nichte die mit zur Hochzeit gekommen war ,waren total verknallt . Aber es schien nicht möglich ,schließlich hatte ich Buddy neu impfen müssen ,dann Tollwuttiter bestimmen und beim Amtstierarzt waren wir auch  . Hat mich 150 Euro gekostet damit er mitdurfte und später wieder problemlos in die EU einreisen konnte . Ich bat die Schwägerin meiner Tochter sich beim Veterinär zu erkundigen ,ob es eine Chance gibt . Am nächsten Morgen waren wir gerade ein bisschen in Stadt ,als ein Anruf kam : Kommt sofort zu uns wegen dem Hund . Also Sprint zurück zum Quartier ,Auto holen ;dann Hund holen  und ab zum Veterinär. . Sie sei kein halbes Jahr alt und ein Mudi -Mix ,ungarischer Schäferhund .Na ,das sagte mir nix ,Internet hatten wir keins ,was soll`s Die Maus war total lieb ,bekam zwei Spritzen und den Chip sowie eine Floh und Zecken Behandlung und Wurmkur . Mein Göga wurde als Besitzer eingetragen ,da er Kroate ist .Den Wahnsinnspreis von 35 Euro gelöhnt und ab zurück .  Ich hatte noch immer Zweifel ,ob das mit der Grenze klappen würde .Die letzten Tage verbrachte Emmi ,wie sie nun getauft war im Garten . Wir haben sie dann morgens um drei geholt und sind los .Kurz vor der Grenze hab ich mir total ins Hemd gemacht ,dachte nur :was wird aus ihr wenn ich sie zurückbringen muss. Die Passkontrolle war kurz und schmerzlos ,die Hunde Ausweise wurden gar nicht verlangt . Der Zöllner allerdings war genauer ,der wollte den Kofferraum sehen ,in dem Buddy in der Box stand und knurrte . Ich hab dann gefragt ,ob ich den Hund raus machen soll ,damit er besser schauen kann .Meine Nichte meinte später ,das es wie eine Drohung klang  Der hat dann noch schnell vorne geschaut ,dann durften wir fahren Emmi hat einmal meiner Nichte das Fischparikasch ,das ihr scheinbar am Vortag jemand gab über die Decke gekotzt ,ansonsten hat sie gepennt wie ein Stein ;einmal dachten wir ,sie wäre tot Gestern abend kamen wir an und die Maus ist echt klasse ,total lernfreudig und an uns orientiert .Mal sehen wie es wird ,wenn sie richtig angekommen ist . Sie liebt alle anderen Hunde und auch Katzen .Buddy ist auch schon nicht mehr ganz genervt  von der kleinen Zwangsschwester.... Zum Schlafen wollte sie gestern erst unters Bett ,Strassenhunde suchen halt Schutz -sie hat dann aber ein Lammfell von Buddy angenommen . Meist liegt sie aber in der Küche unterm Tisch ..... So ,nun noch ein paar Bilder .Die ersten direkt aus Serbien .

      in Plauderecke

    • Pluto sucht ein neues zu Hause.

      Hallo liebe Freunde der Fellnasen..   Aus Familiären Gründen bin ich auf der Suche nach einem neuen zu Hause für meinen treuen Wegbegleiter Pluto. Er ist eine Mischung aus Weimaraner und Bloodhound. Er ist am 31.06.2016 geboren und seit Anfang Februar 2017 bei mir. Von da an bis Dezember 2018 trainierten wir in einer Rettungshundestaffel als Mantrailer. Leider kann ich das zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr leisten und schaffe es auch nicht ihn privat richtig auszulasten. Ich möchte jemanden finden der mit ihm die Rettungshundearbeit fortführen kann und ihm ein schönes zu Hause gibt. Alternativ würde auch die Jagt für ihn in Frage kommen. Er ist sehr aktiv und liebt das arbeiten. 

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: MAXWELL, 3 Jahre, Presa Canario - benötigt eine souveräne Führung

      Presa Canario Maxwell (geb. 01.08.2014) hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennen gelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern) ist er eine Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist) zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite: Bellend, Knurrend und Zähne fletschend zeigt er dann nämlich wieso seine Rasse einmal als „Kriegshund“ galt. Sein neuer Besitzer sollte also Hundeerfahrung mitbringen um Maxwell mit souveräner Führung und Konsequenz, aber ohne Härte, zu zeigen, dass andere Menschen in seiner Nähe sein dürfen und später vielleicht sogar von ihm nicht nur geduldet sondern gemocht werden. Allerdings ist er ein guter Schüler und wir sind zuversichtlich dass mit dem richtigen Menschen ein Traumhund aus ihm werden wird. Leider gab es in seiner alten Familie bereits einen Beißvorfall mit einem anderen Rüden, da Maxwell seine Hormone nicht unter Kontrolle halten konnte. Mit Rüden verträgt er sich momentan nicht und bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.               Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: Chihuahuas und Chihuahua-Mixe suchen ein Zuhause

      Die ersten Chihuahua's und Chihuahua-Mixe aus dem Animal-Hoarding Fall sind nun bereit, ihre neue Familie kennen zu lernen.
      Sie lebten mit ca. 80 Artgenossen auf 100qm und haben leider bisher kaum Umweltreize kennen lernen können.
      Hier im Tierheim werden sie langsam an den “normalen Hundealltag” gewöhnt, aber der zukünftige Halter sollte dennoch Zeit und Geduld einplanen um den Kleinen behutsam die Welt zu zeigen. Frauen gegenüber zeigen sich nahezu alle Hunde schneller aufgeschlossen, bei Männern benötigt es etwas länger um das Mißtrauen zu überwinden.
      Da sie das Leben nur in einer großen Hundegruppe gewöhnt sind, wären sie momentan nicht als Einzelhund geeignet. Gut wäre wenn sie zusammen oder zu einem etwa gleichgroßen Artgenossen ziehen könnten. Bei größeren Hunderassen sollte erst einmal eine längere Kennenlernphase erfolgen.
      Stubenreinheit war für die Kleinen bislang nicht möglich, daher ist auch hier noch Trainingsbedarf, langsam gewöhnen sie sich aber an Pipimatten und die Möglichkeit, ihre Notdurft auch außerhalb zu erledigen. Der gute Perserteppich sollte aber dennoch die erste Zeit lieber eingerollt an einem sicheren Ort verbringen.
      Ein ruhiges Landleben würde ihnen derzeit sicherlich besser gefallen als ein hektischer Großstadttrubel.     Arielle: Die kleine Chihuahuadame Arielle ist momentan noch sehr schüchtern und traut sich erst langsam zu neuen Menschen und in fremde Situationen. Dennoch würde sie gerne auch geschmust und gestreichelt werden und ein ruhiges Zuhause würde ihr helfen, auch den letzten Zweifel wegzuschieben.   Vaiana: Chihuahua-Mix Vaiana (weiblich, geboren ca. 2017) ist zwar anfangs schüchtern, fasst aber wesentlich schneller Vertrauen zu fremden Menschen als die anderen. Hektik verunsichern sie und so würde sie ein eher ruhiges Zuhause bevorzugen, genügend Schmuseeinheiten auf dem heimischen Sofa wären aber auf jeden Fall Voraussetzung   Frufru: Chihuahuadame Frufru (geboren ca. 2017) ist selbst unter Rassekollegen ein wirklicher Winzling. Sie ist eine sehr anhängliche kleine Maus und liebt ausgiebige Schmuseeinheiten und würde auch hin und wieder gerne ein typischer “Schoßhund”sein. Dennoch ist für sie das Hundsein natürlich genauso wichtig und in ihrem neuen Zuhause sollte von beidem ein wenig möglich sein.   Rapunzel: Die kleine Chihuahuahündin Rapunzel ist eigentlich ein richtiger Wirbelwind. Ihre Unsicherheit in neuen Situationen oder bei Fremden Menschen kann dies anfangs jedoch etwas verstecken und so benötigt es etwas Zeit um Rapunzel wirklich kennen zu lernen. Dann ist sie verspielt, anhänglich und aufgedreht - kurz gesagt ein kleiner wuscheliger Clown.
      Ihr Fell benötigt etwas mehr Pflege als das ihrer kurzhaarigen Verwandtschaft.   Beliath: Chihuahua-Mix Beliath war in der großen Hundegruppe leider eher ein Mobbingopfer und war so umso dankbarer, dass er hier endlich mit netten Hunden Schutz und Sicherheit, auch vor der eigenen Familie, erfahren durfte.
      Er ist anfangs vorsichtig, schnell aber sehr anhänglich und verschmust. Mit Bruder Timon und Schwester Felicitas kommt er hier sehr gut aus und es wäre möglich mit einem der beiden umzuziehen.   Timon: Chihuahua-Mix Timon hatte eher eine untere Position in der großen Hundemeute und geniest es im Tierheim, ein wenig Ruhe und Geborgenheit zu erfahren. Er ist gut befreundet mit seinen Geschwistern Beliath und Felicitas und würde sich freuen, mit einem der beiden ein neues Zuhause zu finden.
          Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641-52251
      info@tsv-giessen.de

      www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.