Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hundebox bauen für Dummies (und Fortgeschrittene)

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Sooooo..... was lange währt, wird endlich gut :D :D :D

:klatsch::klatsch::klatsch: die erste Doppelbox ist fertig!!! :klatsch::klatsch::klatsch:

Wären wir nicht nebenher noch am Haus renovieren, wären wir vermutlich schon deutlich früher fertig geworden... aber nun gut... hauptsache sie ist überhaupt fertig geworden, ne? :kaffee:

Eigentlich haben wir auch ganz brav nebenher dokumentiert, nur leider hat eine wunderbare Zusammenarbeit von Charlie und David dessen Handy mit den Fotos der Zwischenschritte geschrottet :Oo ich kann euch also nur das Endergebnis in Bildform präsentieren...

aber ich versuch trotzdem mal eine Anleitung zusammenzuklabustern :)

Erstmal ein paar Grunddaten:

16515761dh.jpg

Breite: 118 cm, Höhe: 65 cm Tiefe 90 cm (bietet für unsere Zwerge mehr als genug Platz, aber wir haben ja auch immer mal Besuch von größeren Hunden, ne? ;) ) mit herausnehmbarer Trennwand. Die 2. Doppelbox wird definitiv andere Maße haben, da die gleiche nicht nochmal draufpassen würde... der Viano hat eine so tolle Einparkhilfe, die uns da völlig im Weg ist... das wird ein bisschen kniffliger...

Die genauen Kosten hab ich grad nicht im Kopf, die reich ich nach (aber auch hier gilt definitiv: billig ist anders... :Oo )

An Werkzeug haben wir benötigt:

16515763tn.jpg

Einen Akkuschrauber mit verschiedenen Bohrern, einen Gummihammer, eine Nietzange mit verschieden großen Nieten, etwas zum Entgraten (damit man sich nicht weh macht) eine Metallfeile und eine Metallsäge (weil wir faule Menschen sind, haben wir uns der Herausforderung gestellt quasi chirurgische Schnitte mit dem Trumm von Makita zu sägen :D :D :D )

Für die Seitenwände brauchten wir:

16515762ak.jpg

da die aus nicht eloxiertem Alu waren (hat mein Mann im Geschäft an Resten ergattern können, da nimmt man, was man kriegt ;) ) mussten wir sie noch lackieren... also brauchten wir: etwas zum Schleifen, Nitroverdünnung zum reinigen, Alugrundierung, Lack und Schrauben + dazu passenden Gewindeschneider...

Nell meldet sich... cih schreibe später weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht ja toll aus!!! :respekt:

Jetzt würde mich noch die Materilmenge und -art interessieren, und natürlich pi ma Daumen die Kosten. Aber billig ist so ein edles Teil wirklich bestimmt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, das ist ja perfekt - und da macht Ihr Euch Gedanken über ein Gartentor? :think::D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Respekt - die schaut richtig gut aus! :respekt:

Gehst du damit in Serie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bestellt haben wir den Rahmen hier: http://shop.marinesystems.de/

Die genaue Bestellung schick ich euch gerne bei Bedarf zu :)

Es gab allerdings Komplikationen bei der Lieferung und obwohl schlußendlich alles wunderbar geklappt hat, hätte der Tonfall am Telefon ein bisschen freundlicher sein können ;)

entschieden haben wir uns für die Firma, weil wir da, bis auf das U-Profil für die Trennwand (das kam beides miteinander aus dem örtlichen Baumarkt, damits auch wirklich passt) alles zusammen bestellen konnten... Es gibt aber sicher auch jede Menge anderer Anbieter für Alu-Profile...

Der untere Teil des Grundgerüsts war dann auch schnell und einfach zusammengesteckt. Da wo die Verbinder sich nicht von Hand in die Profile schieben lassen, haben wir mit dem Gummihammer nachgeholfen.

Wir wollten die Boxen nicht komplett zu machen, weswegen wir in der oberen Hälfte die Stangen eingefügt haben.

:loud ACHTUNG!!! Die Seitenstangen und die hinteren Stangen müssen in der Höhe versetzt gebohrt werden! Sonst kommen sie sich später im Profil in die Quere!

das Foto von der Bohrung müsst ihr euch jetzt vorstellen... das ist auf Davids Handy :Oo aber hier schonmal das fertige Teil:

16516118jp.jpg

Die Löcher für die Stangen wurden teilweise ziemlich unrund, weswegen wir mit der Metallfeile ein bisschen nachbessern mussten...

Damit die Stangen nicht klappern haben wir im ersten Versuch Silikon in die Löcher gestopft... was aber nur bedingt zu empfehlen ist... inzwischen nieten wir sie einfach fest. Dafür wird ein Loch vorgebohrt (nur durch die Oberseite von Stange und Profil, die Niete hineingesteckt und festgezogen)

Tür von vorne:

16516082vu.jpg

und Tür von hinten

16516083gb.jpg

Steht das äußere Gittergerüst aus Aluprofilen und Steckverbindern kommen die Seitenwände, Decke und Boden. (Alles, was später für die Trennwand benötigt wird, fehlt hier noch!)

Wenn man die aus Holz macht, kann man sie auch einfach nieten... dafür Löcher durch Trennwand und Aluprofil bohren, Niete rein, fertig...

Da mein über alles geliebter Ehegatte aber ehemaliger Metallbauer ist und wir ja Alubleche für die Seiten genommen haben, musste zuerst abgeschliffen, dann gereinigt, grundiert und angemalt werden, bevor mit dem Gewindescheider Gewinde in die Seitenbleche geschnitten und Löcher in die Profile gebohrt werden konnten (oder andersherum? :think: egal... :D ) Das Ergebniss ist auf jeden Fall wunderschön und hält bestimmt bis ins nächste Jahrtausend! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die Trennwand benötigt man:

die Wand selber (wir haben uns für eine Siebdruckplatte entschieden, weil die relativ Wasserbeständig sind), ein passendes U-Profil und etwas, was die Wand an Ort und Stelle hält... in unserem Fall ein Ball-Schnappschloss-Ding

Die 2 dafür vorgesehenen Alu-Vierkantstangen müssen vorher noch entsprechend ausgesägt werden, so dass ein Steg entsteht, der an das Grundgerüst genietet werden kann:

16516084lo.jpg

Dann muss ein Loch für den Teil mit der Kugel gebohrt und das Teil am Rohr vernietet werden. Das Gegenstück kommt mit ein bisschen was zum unterbauen, damit die Kugel mehr Platz zum reinrutschen hat.

16516253ys.jpg

ist der Verschluss an den Rohren werden diese eingebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit die Trennwand auch hinten hält wird da mittig das U-Profil angenietet... Da die Trennwand bis an die Vorderkante der Aluprofile reicht, muss unten ein Eckchen rausgesägt werden, damit sie bis auf den Boden reicht!

Schlußendlich kann man die Trennwand so ohne erst schrauben zu müssen rein und rausschieben... einfach kurz anheben und rausziehen. :)

Die Türen sind nochmal ein bisschen Arbeit:

in die oberen und unteren Profile müssen die Löcher für die Stangen gebohrt und mit der Feile passend gemacht werden. Dann baut man mit Hilfe von je 2 Eckberbindern ein U aus den beiden Seitenteilen und dem unteren Profil und steckt die jeweils übrigen Eckverbinde auf die Enden vom oberen Profil. Wichtig ist, dass der Anschlag nach außen zeigt, ne? (eigentlich logisch, aber ich sags nochmal :D )

Dann die Stangen ins untere Profil stecken und das obere Profil mit Hilfe von viel Fingerspitzengefühl und dem Gummihammer draufschieben. (spätestens jetzt wüsste man zusätzliche Hände zu schätzen :D )

Damit die Stangen nicht klappern haben wir wieder alles vernietet.

16516083gb.jpg

Dann kamen die Scharniere auf die Türen und der Verschluss und die Türen an den Rahmen... alles wieder ordentlich genietet:

16515996cl.jpg

16515997eb.jpg

Zum Schluß noch die Gegenstücke für die Verschlüsse an der Box befestigen (durch den Anschlag mussten wir die unterbauen... Dafür haben wir einfach ein paar kleine Unterlegscheiben genommen... sieht hinterher kein Mensch mehr :D )

Generell muss man halt beim nieten drauf achten: wenn se drin is, isse drin! Fehler sind doof! weil schwer wieder auszubügeln... dafür hält das Ganze dann aber auch und sieht gut aus ;)

so... das wars erstmal... wenn ihr was nicht versteht, oder noch Bilder braucht, dann sagt bescheid!

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Klasse!!!

Wir haben ja auch selber gebaut. Würde mich mal interessieren, wo ihr preislich lagt- ungefähr?

Wir haben ja eine 3er mit Schubkästen gebaut. Das günstigste Angebot ohne Schübe hätte 800,00 Euro gekostet, das teuerste als "Angebot", all incl 1.500 Euros.

Guuuuuuut. Wir haben dann knapp 250 Euro bezahlt. Siebdruckplatten über eine Tischlerei gekauft, die haben bessere Preise, Rest Baumarkt und 3 Wochen, da nach Feierabend.

Aber selbergebaut ist noch das Beste. Da weiß man eben wie man es möchte und bekommt es.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Mann möchte auch eine Bauen für den ständig wechselnden Dienstwagen

Aber eine mit dem Klappkorbprinzip - na das kann ja was werden :Oo

Es muss einfach eine Lösung her die sicher ist, aber das er auch seine Arbeitssachen im Kofferraum verstauen kann ohn schleppen zu müssen, daher klappbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

wenn sie im Kofferraum hinter der Sitzbank steht, dann muss sie ja nicht ganz so stabil sein, weil die Sitze den Aufprall aufhalten... stehen die Sitze nicht da, sieht das schon ganz anders aus...

Preislich liegen wir schon definitiv relativ hoch... so bei 400 € schlußendlich... genau müsste ich nachschauen... aber da wir für eine 4er Box sonst bei 1200 € aufwärts gelandet wären und wir so ca. 800 brauchen, lohnt sich das schon auf jeden Fall!

Mein Mann ist aber auch ein unheimlicher Perfektionist bei sowas... man hätte sicher noch sparsamer einkaufen können ;) dann wärs aber auch nicht so schön geworden :D die Tage machen wir nochmal Bilder mit den Hunden drin und der Box im Auto...

So wie sie da steht, kann sie auf jeden Fall mit den anderen Herstellern mithalten... wenn ich das mal so frech behaupten darf... :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.