Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
neko

Zeel oder Teufelskralle???

Empfohlene Beiträge

Hallo alle,

liebe Fories,

ich habe eine Frage und würde gerne eure Meinung dazu hören.

Vor ca. 9 Monaten wurde bei Paul Spondylose und Cauda Equina diagnostiziert.

Er hat 6 Monate ein heftiges Cortison-Schmerzmittel bekommen. (Den Namen habe ich vergessen.) :???

Das wurde jetzt - vor 3 Monaten - erfolgreich ausgeschlichen und Paul bekommt Zeel.

Es geht ihm prima damit. Er bewegt sich toll und komplett ohne Schmerzen.

Soll er, so sagt die Tierärztin, weiterhin bekommen.

Jetzt hat mir eine Freundin, die viel über Hunde weiß und auch sehr viel über Homöopathie, erzählt dass auch Zeel dauerhaft nicht gut ist.

Weil Zeel Arnika enthält und Arnika für Schmerzbehandlungen sinnvoll ist. Dauerhafte Zeel-Gabe aber Arnika-resistent macht.

Meine Frage:

Stimmt es, dass Zeel nicht dauerhaft verabreicht werden sollte?

Ist Teufelskralle die bessere Alternative?

Habt ihr Erfahrungen mit Teufelskralle?

Ist das eine Alternative?

Wenn ja, warum?

Erstmal verbrauche ich die Familienpackung Zeel.

Aber dann...

Ich werde das auf jeden Fall auch mit meiner TÄ besprechen.

Hätte aber gerne Erfahrungsberichte und Meinungen von euch.

Danke. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zeel kannst du dauerhaft geben, kannst es auch mit Teufelskralle kombinieren, bei Teufelskralle kann es zu Magenproblemen kommen. Die verträgt nicht jeder. Die würde ich auch nur Kurenweise geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cortisonschmerzmittel = Prednisolon?

Zu deinen Fragen

Habt ihr Erfahrungen mit Teufelskralle?

Mali unterstütze ich mit Teufelskralle. Nicht durchgehend, aber immer wieder mal über ein paar Wochen. Ich gebe dann 3x täglich 1 Tablette (je 1000mg). Habe zumindest den Eindruck, dass ihm das Laufen damit zumindest ein wenig leichter fällt. Allerdings musst du das dann wirklich regelmäßig über einen gewissen Zeitraum und mehrmals am Tag geben, damit das überhaupt wirken kann (wenn es denn wirkt).

Ist das eine Alternative?

Eine Alternative zu Zeel? Möglicherweise.

Eine Alternative zu richtigen Medikamenten, wenn wirklich Probleme zu erkennen sind? Meiner Meinung nach auf keinen Fall.

Zeel haben ich auch schon gegeben, aber bei Mali keinerlei Wirkung feststellen können.

Meine Meinung zu solchen Mittelchen ist geteilt. Wenn sich nur geringe Beschwerden abzeichnen, dann ist das ein Versuch wert. Allerdings würde ich meinem Hund nicht zumuten wollen, nur damit auskommen zu müssen, wenn er offensichtlich Schmerzen hat, die auf eine solche Diagnose zurückzuführen sind.

Vor ca. 9 Monaten wurde bei Paul Spondylose und Cauda Equina diagnostiziert.

Er hat 6 Monate ein heftiges Cortison-Schmerzmittel bekommen. (Den Namen habe ich vergessen.)

Das wurde jetzt - vor 3 Monaten - erfolgreich ausgeschlichen und Paul bekommt Zeel.

Es geht ihm prima damit. Er bewegt sich toll und komplett ohne Schmerzen.

Soll er, so sagt die Tierärztin, weiterhin bekommen.

Ich würde bei meinem erst mal ausprobieren, ob es ihm vielleicht auch ohne Zeel prima geht.

Auf jeden Fall freut es mich sehr, dass Paul gut drauf ist und momentan keine Probleme hat! Weiter so! Ich will hier nichts anderes lesen müssen! ;):kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wüßte nicht, wie auf die einzelnen homöopathischen Bestandteile des Zeel eine Gewöhnung eintreten sollte. Gewöhnung tritt in der Regel dann ein, wenn es im Körper Rezeptoren gibt, die zu einem Medikament passen und diese durch Dauergabe in ihrer Funktion nachlassen.

Für Homöopathika gibt es keine Rezeptoren, weil ganz einfach der Wirkmechanismus der Homöopathie ein komplett anderer ist.

Es ist ja kein Arnika enthalten, sondern "die Erinnerung des Lösungsmittels an Arnika".

Teufelskralle ist ein feines phytotherapeutisches Mittel, dass aber (wie alle Phytotherapeutika vor allem bei Dauergabe nicht nebenwirkungsfrei ist (Appetit- /Verdauungsanregend, Magen-Darmschleimhaut reizend)

Wenn es Deinem Hund mit Zeel gut geht, bleib dabei :)

Never change a running system!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Shari (fast 13) bekommt auch dauerhaft Zeel, hat unsere TÄ empfohlen. Sie hat ebenfalls Spondylose, braucht aber GsD (bis jetzt noch) keine Medikamente.

Daß Zeel nicht dauerhaft gegeben werden soll habe ich noch nie gehört. Alles Gute für deinen Wuffel.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das Zeel würde ich weitergeben. Zusätzlich, ab und zu Teufelskralle oder sogar Traumeel. Gerade wenn du merkst, das dein Hund Schmerzen hat.

Um die Brückenbildung der Spondylose vorranzutreiben, kannst du Paul Kreide ins Futter machen. 1 cm pro Tag. Einfach mit einer Reibe reinraspeln. Klingt vielleicht komisch, hilft aber ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Gedanken, Vermiculite zu geben, hatte ich auch mal gespielt. Aber das soll ja die Knochenbildung fördern und das wäre bei Spondylose eigentlich weniger sinnvoll, fand ich dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Daago bekommt Zeel auch als Dauermedikation und bisher läuft er gut damit.

Teufelskralle wird von Hunden, die magenempfindlich sind,manchmal weniger gut vertragen. Dago hatte von Teufelskralletabletten vermehrte Magensäurebildung und erbrach dann, wobei er das Pulver von Lunderland verträgt.

Vermiculite hat ihm gar nicht geholfen, aber so ist das; was dem einen hilft ,muss nicht bei dem anderen auch wirken.

Warst Du schon mal bei einem THP? Wäre vielleicht mal eine Option

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Vermiculite/ Mineral D6 sollte man bei der Gabe aufpassen wenn man einen allergischen Hund hat.

Ich hatte die Tabletten mal für Aysha, aber geholfen haben die auch nicht. Man muss es einfach versuchen obs was bringt. Werden ja für ne ganze Reihe "Wehwehchen" angepriesen. Wenn sie bei Gelenkerkrankungen nicht helfen, dann vielleicht gegen übermäßiges Haaren oder Zahnstein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Teufelskralle

      Hallo😃, kann man diese Tabletten verfüttern?:     Harpagophytum Nahrungs-Ergänzungsmittel    Supplement Facts: Devils Claw Pulver 225mg, Katzen Kralle Rinde Extrakt 34mg, 1mg Alkaloide (5mg Gesamt-Polyphenole), White Willow Bark Pulver 40mg, Knoblauch Pulver 40mg. Zutaten: Devils Claw Pulver (Harpagophytum Procumbens) Füllstoffe: Di Kalziumphosphat, Kalziumkarbonat; White Willow Bark Powder (Salix Alba), Knoblauch Pulver, Cats Claw (Uncaria Tomentosa) Bark Extrakt, Antiklumpmittel: Magnesiumstearat, Silica; Verglasung Agent: (Hydroxypropylmethylcellulose, Carnaubawachs).   LG

      in Hundefutter

    • Erfahrungen mit Canosan, Superflex 3 (oder 6) und Zeel oder Mittel x/ybei Arthrose

      Vor ca. 4 Monaten wurde bei unserem Hund Arthrose diagnostiziert. Laut Röntgenbild noch nicht soooo schlimm, aber immerhin hat er einen unrunden Gang.     Hier im Thema möchte ich gerne einen Austausch über die Erfahrungen mit den oben genannten Mitteln bei Arthrose anregen. Um es übersichlich zu halten, könnte man immer nach gleichem Muster Erfahrungen festhalten, und zwar so:   - Kurze Beschreibung des Krankheitsbilds / - grades:   Canosan: Gabe seit / Zeitdauer der Gabe: Wirksamkeit: Stellungnahme/Beurteilung:   Superflex 3 (oder 6?) Gabe seit / Zeitdauer der Gabe: Wirksamkeit: Stellungnahme/Beurteilung:   Zeel Gabe seit/ Zeitdauer der Gabe: Wirksamkeit: Stellungnahme/Beurteilung:   Mittel x/y Gabe seit / Zeitdauer der Gabe: Wirksamkeit: Stellungnahme/Beurteilung:   Mir ist schon klar, dass das verschiedene Mittel sind (zweimal Futterergänzung, einmal Schmerzmittel), aber man kann ja auf mehreren Ebenen therapieren.   Ich fang einfach mal an:   - Kurze Beschreibung des Krankheitsbilds / - grades: etwas hängender Gang vorne rechts, Schulter geröngt: Arthroseanzeichen, mehr dazu: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/93927-h%C3%A4ngender-gang-kurzes-video-zum-gangbild-unseres-hundes/   Canosan: Gabe seit / Zeitdauer der Gabe: seit ca. 3,5 Monaten Wirksamkeit: eher gering Stellungnahme/Beurteilung: Überlege Mittel zu wechseln oder aber noch länger auszuprobieren.   Arthrovet plus: Gabe seit / Zeitdauer der Gabe: drei Monate lang zusammen mit Canosan Wirksamkeit: anfangs etwas, letztendlich eher keine Stellungnahme/Beurteilung: Mittel nicht ausreichend?     Wer macht hier mit?

      in Hundekrankheiten

    • SUCHE: MSM, Glucosamin, Teufelskralle, Ingwer

      Hallo Zusammen,   kennt jemand einen guten Shop der:   MSM, Glucosamin, Teufelskralle, Ingwer   einigermaßen günstig und zuverlässig verkauft.     Vielleicht hat ja auch von euch jemand Restbestände?       Falls euch etwas einfällt immer her mit den Ideen    

      in Suche / Biete

    • Traumeel oder Zeel ?

      Wir sollen Finley zur Unterstützung der Gelenke und wegen Athrose unterstützend was geben.   Bisher gabs Traumeel, die TÄin riet zu Zeel, das würde besser helfen.   Wir bilden uns jedoch ein, dass er auf Traummel besser anschlägt.   Wie sind eure Erfahrungen?

      in Gesundheit

    • Erfahrungen mit Teufelskralle & Grünlippmuscheln

      Hat jemand Erfahrung mit dem obig gennanten? lg, Anna+ die 2-köpfige Rasselbande die ein paar Daumen bräuchten

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.