Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Verzicht Hundesteuer/Alternativ DNA Registrierung

Empfohlene Beiträge

Ich mag Registrierungen einfach nicht. NOCH eine Datenbank, in der ich auffindbar bin. *grusel*

 

Ansonsten ist die Idee ja putzig. Aber allein um die Kosten für nur 2500 Proben/Tag nur in Berlin, wenn sie wirklich so billig zu haben wären, was ich mir nicht vorstellen kann, einzufahren, würde die gesamte Hundesteuer draufgehen, derzeit 18 Millionen, wenn ich nicht irre. Und 2500 Proben nehmen? Wer soll das machen und wer soll dafür bezahlen? Und was wären schon 2500 Proben? Nix.

Spielen wir mal: Fulltimejob, Mindestlohn, AG- SV- Anteil = ~ mind. 1700,- € x 12 = 20.400,- €

Um poplige 2.500 Proben/Tag einzusammeln, zu verpacken und abzuschicken wird man wohl 12 Leute brauchen = 244.800,- €/Jahr

Kosten für 630.000 Proben/Jahr x 20 € = 12.600.000,- €

Gesamt: 12.844.800,-

Dann kämen noch die von mir nicht zu schätzenden Verwaltungskosten dazu... noch mal 350.000,- €?

Dann sind wir bei rund 13,2 Mio.

Nehmen wir weiter an, davon wäre jede zweite Probe zuzuordnen, würden die Kosten für die erwischten Hundehalter sich auf... hups, nur ca. 42,- € belaufen.

 

Gar nicht so schlecht.

 

Vermutlich wäre längst nicht jeder zweite Huha bereit dazu und man müsste Genpässe für die registrierten Scheißerle ausgeben und alle dauernd kontrollieren, denn Hunde sterben, werden weggegeben, neu angeschafft u.s.w..

Hmhmhm... eigentlich finde ich die Idee wirklich nicht schlecht, nach dem Verursacherprinzip vorzugehen und dafür die Hundesteuer abzuschaffen, aber ob es umsetzbar ist?

Und ob ich mich dafür registrieren lassen würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verzicht auf Milchprodukte

      (Vorweg möchte ich anmerken, dass ein Unterforum für die Ernährung von uns Menschen fehlt - kommt doch recht häufig vor dass darüber diskutiert wird)   Als Experiment an mir selbst, habe ich mir vorgenommen zwei Wochen auf Milchprodukte zu verzichten. Heute war Tag 1. Prinzipiell habe ich genügend Essen zusammen gesucht um mich durch die zwei Wochen zu bringen. Ich habe nur ein (nicht ganz so kleines) Problem: Ich weiß einfach nicht, was ich mir aufs Brot machen soll Heute hatte ich Erdbeermarmelade drauf. Also auf drei Broten. Nicht sehr abwechslungsreich, aber ich stand heute früh recht ratlos vor dem Kühlschrank. Da ich ja nun im Grunde alles esse, bleibt mir ja zum Glück noch Wurst. Nur das werd ich auch nicht länger als maximal zwei Tage am Stück durchhalten, da Aufschnitt einfach nicht mein Ding ist.   Ich war voller Optimismus in verschiedenen Supermärkten, um festzustellen, dass es nicht einfach veganen Käse und/oder Brotaufstrich im Kühlregal hat. Laktosefrei war das einzige. Bei dm fand ich kleine Gläschen mit verschiedenem Gemüseaufstrich, die werd ich vielleicht mal probieren. Aber meine Frage (vornehmlich an die Veganer unter euch) wäre: Wo gibt es was ich suche? Und habt ihr etwas was ihr empfehlen/nicht empfehlen würdet?

      in Plauderecke

    • Registrierung

      Hallo ihr Lieben,   ich habe eine Frage an die Menschen die im Tierschutz aktiv sind. Wenn ein Tier gefunden wurde und gekennzeichnet ist, wie läuft das dann mit der Überprüfung der Registrierung?   Es gibt ja mittlerweile eine Menge Register, Tasso, Deutsches Haustierregister, IFTA.... und in anderen Ländern wahrscheinlich auch eigene Registern.   Gibt es da eine zentrale Abfragestelle? Wie läuft das?   Oder habe ich z.B. Pech wenn ich mein Hund/Katze bei IFTA registriere und sie fragen dann  nur bei Tasso ab?   Das frage ich mich schon lange. :-)

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Mal den Grund meiner Registrierung vorstellen

      Sina,Alter momentan 11 Wochen.

      in Hundewelpen

    • Angebliche Registrierung bei der Ifta

      Hallo, letztens las ich zum ersten mal hier im Forum etwas von der Ifta. Und das diese wohl nicht ganz koscha sein soll. Heute bekam ich Post von denen,wo sie mir die bestätigung einer angeblichen Registrierung meines Australian Shepherds Frodo zuschickten. Ich habe mich nieeeemals dort angemeldet und schon gar nicht nach dem Beitrag hier. Ich bin stinkesauer und Frage mich woher sie meine Kontakdaten haben? In dem Brief steht das ich nun knapp 13 Euro zahlen soll. In dem Brief beigelegt war auch der Tierausweis mit der Kundennummer etc. pp Werde Morgen dort anrufen mich beschweren und sagen das sie die Registrierung die ich nicht vorgenommen habe,rückgängig machen sollen. Ansonsten hören sie von meinem Anwalt? Habt ihr soetwas schon mal erlebt? Geht die einfache Telefonische Auflösung des Vertrages? LG Julia

      in Plauderecke

    • TASSO-Registrierung bei Minderjährigen?

      Kann ich mich bei der Registrierung meines Hundes angeben obwohl ich erst in 2 Monaten 18 werde oder müssen meine Eltern eingetragen werden da ich noch minderjährig bin?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.