Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nuka

Urlaub in Schweden - Kungsleden

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

wir habenuns entschlossen in ein paar Wochen nach Schweden zu fahren und einen Teil des Kungsleden zu machen. Natürlich geht Nuka mit! Wir sind ja schon relativ outdoor erfahren und waren auch mit Nuka schon mit Zelt unterwegs, allerdings noch nicht 2 Wochen am Stück.

 

Meine Hauptfrage betrifft das Futter. Sie wird einen sehr viel höheren Bedarf haben, das ist klar. Nicht weil die Strecken wirklich länger sind als was sie täglich so läuft, aber sie schält in einen 'high alert mode' wenn wir outdooren gehen und schält erst richtig ab, wenn sie zwischen uns im Zelt kuschelt. Deshalb klar mehr Futter, ABER gibt es gute Empfehlungen für snacks, die richtig Energie spenden? Sie liebt Rinderkopfhaut und die erscheint mir auch recht reichhaltig, aber vielleicht haben hier ein paar Experten noch Geheimtipps  :) (Vielleicht Maico?!?! :ph34r: )

 

Gruß Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jerky. Ich trockne vor Touren gern Fleisch, bevorzugt Rind und Huhn. Das mögen MST ziemlich gern. Zumindest Snoti und Faffi futter(te)n auch Pemmikan in der ungewürzten Version. Tuuli mags nicht. Ich würde es austesten. 

Der Kungsleden ist zum nicht unerheblichen Teil bohlenlastig - das ist für'n Hund manchmal noch nerviger als für den Mensch. In welchem Abschnitt wollt ihr denn laufen?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir starten in Abisko und laufen ca. 100 km gen Süden. Ähhh, ich bin noch nicht so richtig gut informiert, weil die Entscheidung erst gestern gefallen ist und die Jungens die Strecke geplant haben  :ph34r: . Jetzt werde ich denen aber mal auf die Finger schauen. 

 

Was meinst du mit Planken (äh Bohlen) genau? Bisher ist sie über Hängebrücken drüber, auch wenn es so Gitterrost ist und auch steile Kletterpartien hat sie gemeistert. Aber wenn es die ganze Zeit so wäre, dann wäre es für sie mental doch sehr anstrengend. Ich kann sie zur Not auch mal tragen, aber sie wiegt 26-27kg, also lang geht das nicht.

 

Kannst du die Wege villeicht noch bissl beschreiben?

 

(Ha, wusst ich doch, dass es hier Experten gibt  :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Holzbohlen halt. Der Kungsleden geht ja nicht nur durch Fjells, sondern auch durch Sümpfe und Moore. Auf den Bohlenwegen lernt man übrigens Vibramsohlen hassen, wenn es feucht ist. Es gibt kaum was rutschigeres.  :ph34r:

Im Winter sind mir solche Wege komplett egal, weil die metertief unterm Schnee liegen. Aber im Sommer / Herbst eben nicht. 

 

8479341382_1be054890c_n.jpgKungsleden by Diederik, auf Flickr

 

Du findest auf Flickr etliche Fotos vom Kungsleden.  :wub:

 

In manchen Hütten des STF kann man auch Hundefutter kaufen. Zu netten Preisen...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Snacks für Bubi bestehen aus seinem normalen Futter. Schließlich gibt's für uns auch keinen Nachtisch! Bubi mag aber auch sonst nicht viele Snacksorten. Klar, getrocknetes Hühnchenfleisch und sowas, aber nicht während Trekkingtouren.

Wichtig: Zwischen 7. Und 15. August 2015 findet der fjällräven classic ( statt. Der geht von Nikkaluokta nach Abisko. http://www.fjallraven.de/classic

es werden in dieser Zeit also tausende in eurer Gegenrichtung unterwegs sein! Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, das ist NICHT LUSTIG.

Überhaupt ist diese Strecke des Kungsleden eine Massenwanderung. Zwischen Nikkaluokta und Kvikkjokk ist es da deutlich entspannter und mindestens so schön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, Holzbohlenstege. Das dürfte (zumindest für den Hund) kein Problem sein, wir kommen ja vom North Shore in British Columbia. Da sind diese Stege ja das tägliche Brot  :D .

 

Ich hab nur en paar Sachen aufgeschnappt, dass es zum Teil sehr steile Passagen/Leitern gibt?!?! Ist das so? Deine Bilder auf Flickr werde ich mir auf jeden Fall noch anschauen und die Vorfreude ins Unermessliche steigern.

 

Mal noch eine andere Frage: Hast du (oder sonst wer) einen eigenen Dörrapperat? Gibt es da Empfehlungen? Ein Freund hat mir gerade den Sedona von Tristar empfohlen, finde ich aber doch etwas ähhh teuer. Aber taugen die billigeren überhaupt was? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Snacks für Bubi bestehen aus seinem normalen Futter. Schließlich gibt's für uns auch keinen Nachtisch! Bubi mag aber auch sonst nicht viele Snacksorten. Klar, getrocknetes Hühnchenfleisch und sowas, aber nicht während Trekkingtouren.

Wichtig: Zwischen 7. Und 15. August 2015 findet der fjällräven classic ( statt. Der geht von Nikkaluokta nach Abisko. http://www.fjallraven.de/classic

es werden in dieser Zeit also tausende in eurer Gegenrichtung unterwegs sein! Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, das ist NICHT LUSTIG.

Überhaupt ist diese Strecke des Kungsleden eine Massenwanderung. Zwischen Nikkaluokta und Kvikkjokk ist es da deutlich entspannter und mindestens so schön!

Uhh Danke, gute Info! Werd ich den Jungens nochmal sagen...und wir werden Kriegsrat halten.

 

Bei uns gibt es IMMER Schoki, ohne die geht es nicht (also für die Menschlein, also von der Logik her hätte Frau Hund auch was verdient  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Deine Bilder auf Flickr werde ich mir auf jeden Fall noch anschauen und die Vorfreude ins Unermessliche steigern.

 

Ich hab keine Bilder vom KL auf Flickr. Ich bin immer in Finnland unterwegs, letztmals Schweden 99/00. Aber auf Flickr gibts natürlich massig KL Fotos. (Immer dran denken: Norwegen ist ein vertikales Drama, Finnland ein horizontales Epos und Schweden nix richtiges... :lol: )

 

Ich dörre im Backofen. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Betreffend Fleischimport aus Kanada würde ich mich aber noch genau erkundigen. Soviel ich weiss, ist es von ausserhalb Europa sehr eingeschränkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben einen Dörrapparat, der aber nur selten benutzt wird, da wir unser Jerky im Backofen auf 60 Grad trocknen lassen.

Ich habe keine Leitern gesehen... Außergewöhnlich steile Passagen ebenfalls nicht.

Wenn wir wieder auf den Kungsleden gehen, werden wir unseren Essensvorrat im Rucksack minimieren und uns wie die Schweden in den Hütten eindecken. Das gibt gleich noch die Gelegenheit zu einem kurzen Schwatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...