Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Lara E.

Trimmen, Scheren usw.

Empfohlene Beiträge

Grisu69   

Ich bedanke mich bei Euch Allen!

werde noch mal auf Youtube ein paar Tipps zum wie holen. . und loslegen.

Berichte dann wie es gelaufen ist.

Grüße Grisu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grisu69   
(bearbeitet)

Hallo Zusammen,

=) Juhu, wir haben es geschafft! Bewerb würden wir zwar nicht gewinnen aber ist für mein erstes mal doch nicht so schlecht denke ich. :???

post-29936-1406419527,5_thumb.jpg

post-29936-1406419527,53_thumb.jpg

post-29936-1406419527,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maurash   

sieht doch gut aus!

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grisu69   

:redface Danke werde mir noch einen Furminator organisieren.....

Habe im Netz die Schermaschine gefunden mit der ich ihn geschoren habe. Die ist soweit gut gelaufen, war jedoch nur ausgeliehen, auf Dauer ist mir das aber zu teuer und ich würde mir gerne eine kaufen. Was ist da so die Empfehlung von Euch?

Haarschneidemaschine Oster Golden A5

LG Grisu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maurash   

Aesculap ist so das nonplusultra unter den Schermaschinen, aber noch gebraucht sehr teuer.

gute Maschinen sind z.B. die Moser Typ 1245 , Wahl ShowPro,Moser AnimalLine REX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Train,Trail&Fun   

Absolut klasse Schermaschine ist auch die Heiniger Saphir und im Gegensatz zur Aesculap passen dort alle Snap-On Scherköpfe drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hollie   

Ich habe eine Foxterrierhündin, 2 Jahre alt und habe sie immer selber getrimmt.

Das erste mal mit 10 Wochen (im Sommer) und dann zum ersten mal "richtig" im nächsten Frühling.

Da es dann im nächsten Sommer so sehr warm war und ihr der Pelz furchtbar gejuckt hat (dev. keine Lästlinge) habe ich sie, nachdem ich mich erkundigt habe, wieder getrimmt und beschlossen dies nun auch weiterhin im Frühjahr, Sommer und Herbst zu tun.

Übers Trimmen scheiden sich ja die Geister,

ich habe jedoch "an" meiner Hollie und an ihrer "Vorgängerin" Betta, die immer nur geschoren wurde und mit den Jahren immer ernstere Hautprobleme hatte, gemerkt das die kurze Zeit des Trimmens, die bei jeden mal weniger unangenehm für den Hund ist (Ja, supertoll finden sie es nicht)

(wobei ich auch nicht scheu bin mit einem halbgezupften Hund ein paar Tage rumzulaufen, denn an einem Tag/Stück das Trimmen durchzuziehen wenn der Hund und/oder der Mensch keine Lust mehr hat ist dann wirklich nicht schön und ist dann nur nervenaufreibend)

besser für das Wohlempfinden des Hundes ist als ihn total "zugewollt" im juckenden, heißen Pelz zu laufen oder gar mit dauerhaften Hautproblemen das Leben beschreiten zu müssen.

Der Mensch hat das Fell so gezüchtet und dann muss man es auch dementsprechend pflegen.

Ich trimme meist mit der Hand, wobei ich seit dem Frühjahrstrimming auch mal ein Trimmesser benutze (was gut funktioniert aber leider nur mit der rechten Hand zu gebrauchen ist, da sonst das Felldurchgerissen wird).

Den hinteren/ weichen Bauch schneide ich mit einer Schere, genauso wie den Afterbereich und die Schnalle.

Da meine Hollie kein Ausstellungshund ist reicht mir diese "Haushundtrimmung"

Seit dem zwischentrimmen im Sommer haart sie ein wenig, was aber trotzdem absolut kein vergleich zu "normalbehaarten" Hunden ist.

Einen guten Tip habe ich von eiem älten Bekannten bekommen. Der hat vor vielen Jahren auch mal DrahthaarFoxl gezüchtet, und den Tip gegeben den Hund mit Talkumpuder einzupudern (natürlich vorsichtig, nicht am Kopf) das Bindet das Haarfett und so lässt sich das Fell besser greifen, da es nicht so rutschig ist, und es geht schneller.

Ich denke mal das es warscheinlich besser ist selber zu trimmen als den Hund im Salon abzugeben (ich wollte Hollie beim ersten mal in einem Trimmsalon! abgeben, mir wurden daraufhin (Gott sei Dank) Bilder von vorher nachher gezeigt, alle Terrier waren geschoren! nachdem ich dann gesagt hatte das ich meine aber gern richtig getrimmt haben wollte kam nur ein barsches "das machen wir hier nicht, das kann keiner, das ist viel zu teuer", wohlgemerkt im Trimmsalon) da man die Dauer einer Einheit selber bestimmen kann und bei empfindlichen Stellen dann lieber schneiden sollte

Also keine Scheu es lässt sich einfach lernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Crispis   

Da ich das Thema jetzt grad zufällig entdeckt habe...mir brennt da eine Frage auf den Lippen....wieso muss man ggfs seinen Hund trimmen? Nur aus Optikgründen oder hat das auch sonst einen Sinn? Ich hab ne Schnauzer-Mix Hündin, 11 Monate. Glaube da ist auch Pudel u vermutlich noch zig andere Rassen mit drin....sie haart fast gar nicht. Kämme sie ca alle 2 Tage u nach dem Winter hatte ich da auch mal ganz gut Unterwolle mit drin (für ihre verhältnisse). Muss ich sie trimmen lassen oder macht es nnur sinn, wenn sie zu viel fell hätte oder sehr haaren würde oder so?? Optisch will ich sie lieber ungetrimmt lassen, find sie schön so wie sie ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quinn   

Das kommt doch auf das Haar an.

Ich habe 2 Terrier.Der eine wird getrimmt und der andere geschoren.Beim kleinen Terrier ist das schon durch die Haarstruktur gegeben...er hat ein Seidenhaar.

Der große Terrier ist rauhhaarig und wird getrimmt.

Wenn du so schreibst Schnauzer-Mix würde man vermuten trimmen.

Trimmen allgemein ist ja das Entfernen des alten Haares und somit dem neuen Haar die Möglichkeit zu geben zu wachsen.

Ich mag es zu trimmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schnauzis   

Trimmen lässt sich nur reifes Haar. Das kannst Du leicht probieren indem Du nur wenige Haare in einem Büschel in Wuchsrichtung vorsichtig ziehst - lösen sie sich leicht, so ist das Haar reif und der Hund kann getrimmt werden. Im anderen Fall würdest Du noch feste Haare gewaltsam ausreißen müssen - und das ist für den Hund schmerzhaft.

Es gibt rauhhaarige Hunde, die überall trimmbares Rauhhaar haben, andere haben es nur stellenweise und z.B. an Kopf und Pfoten eine andere Haarqualität, die sich nicht trimmen läßt, manche reinrassige Schnauzer ( vor allem Zwerge ) haben gar kein trimmbares Haar.

Da Dein Schnauzer-Mix ja noch Eigenschaften anderer Rassen geerbt hat ist hier auf alle Fälle alles möglich.

Ich persönlich würde jetzt im Sommer wenn vorhanden dann reife, trimmbare Haare zupfen und danach eine passende Frisur schneiden ( mit Schere und Schermaschine ).

Die höchste Wahrscheinlichkeit trimmbares Haar zu finden ist dann im Frühjahr beim ersten Friseurtermin ( vorrausgesetzt man läßt im Winter die Haare länger wachsen ).

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×