Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gatil

Rüde pinkelt nicht mehr in eigenen Garten

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Sicherlich eine etwas ungewöhnliche Frage - es interessiert mich, warum er es nicht mehr macht.

 

Zur Sache:

 

Carlos, 7jähriger Rüde, bei uns seit August.

Die anderen beiden Hunde: Phoebe, 7, seit 7 Jahren bei uns.

Kissy, seit fast 4 Jahren bei uns.

Alle kastriert.

 

Reihenhaus, Garten 5, 60 x 11 m.

 

Die Hunde werden morgens direkt nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen in den Garten gelassen.

Kissy benutzt den Garten gerne als Klo.

Phoebe nur in Notfällen - bevor Kissy kam war sie mehr dazu bereit.

 

Carlos benutzte den Garten bei uns in der ersten Zeit ohne Probleme, seit ca. einem Monat ist er dazu nicht mehr bereit. Egal, wieviel Geduld man aufbringt. Als Mitbringsel aus seinem früheren Leben hat er eine Blase wie ein Pferd, 12 Stunden nicht pinkeln - freiwillig - scheint für ihn keinerlei Problem zu sein.

Es setzt mich ein wenig unter Druck, da ich dann mehr überlegen muss, wann wir rausgehen und nicht denken kann.... kann er ja noch im Garten erledigen. Doch das ist nicht wirklich ein Problem.

 

Warum löst er sich nicht mehr im eigenen Garten?

Will er seinen eigenen Bereich nicht beschmutzen?

Macht er es nicht mehr weil Kissy ihn ausgiebig benutzt?

Ist dies auch der Grund für Phoebe??

 

Die beiden Hunde vor diesen hatten damit keine "Probleme".

 

Wie schätzt ihr das ein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm ich habe mal gehört das es viele Hunde gibt die “ihren“ Garten nicht beschmutzen. Vielleicht fühlt er sich jetzt richtig Zuhause und macht es deshalb nicht mehr. 

 

 

Sind die Hunde viel im Garten über Tag? Oder immer nur kurz zum pipi machen und so? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Garten ist zwar ausbruchsicher, aber die Hunde nutzen ihn nicht - zu langweilig. In der Regel wollen sie bisher raus, wenn sie müssen. Morgens und abends lasse ich sie immer raus. Dann stehen sie aber auch gleich wieder vor der Tür. Mal ein bisschen schnüffeln, mal Kröte suchen, aber mehr nicht. Nur wenn wir draußen sitzen, werden mal die Ecken erkundet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde pinkeln nicht mal in die direkte Nachbarschaft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@kareki Also geht es um´s Nestbeschmutzen?

 

Und warum ist dann der eine Hund dazu bereit und der andere überhaupt nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich dir nicht sagen? Manche mögen es wohl lieber am Haus, weil es sicherer ist, andere haben eine bessere Blasenkontrolle. Hunde pinkeln ja anders - Yoma und Akuma schauen immer zu, dass Urin fürs Markieren übrig bleibt, Yoma lässt eigentlich nicht laufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kann nur von meinen Yerom berichten.

 

Eigentlich hielten wir es auch so wie beschrieben mit unseren Hunden, morgens in den Garten.

 

 Dann fing sichYerom die Seiten an aufzuknappern.

Tierarzt stellt schlechte Nierenwerte fest.

 

Also beobachtete ich ihn und stellte fest, dass er nur noch ausgesprochen selten in den Garten pullert.

 

Ich habe langsam den Eindruck, als Rüde wartet er richtig auf die

Runden draußen, Gegend markieren.

 

Also gibt es jetzt auch morgens die kleine Runde.

Hund hat aufgehört zu knappern, Blutwerte wieder o.K.

 

Rüde wartet richtig auf das Bäumemarkieren gehen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir schon vorstellen das es manchen Hunden “egal“ ist und andere dann doch lieber weiter weg ihre Geschäfte verrichten.

Also eben das Nest lieber nicht beschmutzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben nur einen Vorgarten, Dani würde lieber platzen, als SEIN Reich zu beschmutzen. 

Der Löwenzahn eine Ecke weiter ist dann okay. 

Ich hab das Gefühl, er hat einen gefühlten Bereich um unsere Wohnung herum, der noch zu ihm gehört. Überschreiten wir diese Grenze, kein Problem.  Selbst wenn er Dünnpfiff hat, diese Grenze wird nicht angerührt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte bisher sieben Hunde und keiner hat je in den Garten gemacht, auch nicht in nächster Umgebung. Ich gehe seit 42 Jahren drei-bis viermal täglich Gassi mit meinen Hunden zum Lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.