Jump to content
Hundeforum Der Hund
Muesli1234

Nach Hause kommen ist ein Drama...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich mal wieder.

Mit unserem kleinen wird es nie langweilig....

er scheint - trotz seiner erst 20 Wochen - in der Pubertät zu sein (Beinchen heben, markieren etc)

 

Wenn ich nun nach der Arbeit nach Hause komme (er war den ganzen Tag mit Herrchen zusammen), springt er mich an und bellt.

Wenn ich ihn nicht beachte, fängt er teilweise an, mir in den Rock zu beißen oder springt weiter an mir hoch. Besonders wenn ich es wage, erst Herrchen zu begrüßen.

 

Ein 'auf den Platz schicken' bleibt meist erfolglos, da er so aufgeregt ist und es ignoriert....Soll ich ihn zum Platz bringen und anleinen? (Da liegt eine Leine)

Erst beachten, wenn er ruhig ist?

 

irgebdwann beruhigt er sich dann, aber wie kann ich diese ersten Minuten entschärfen? 

 

Danke für Eure Hilfe im Voraus!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im die Hocke gehen, dich begrüßen lassen und dich freuen, dass dein Hund ein normaler Hund ist? Das ist Freude gepaart mit Demut und Respekt aus hündischer Sicht.

 

Natüelich kannst du darüber dann auch trainieren, dass er in sein Körbchen geht und dich dann begrüßt.

 

Für mich besteht da kein Handlungsbedarf. Herrchen hat das Verständnis, eine Minute später begrüßt zu werden.

 

Ich erlebe den Moment zu selten, aber ich liebe es, wenn mich die Hunde begrüßen. ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freu dich, dass er sich freut, dass du wieder da bist!
Der Hund begrüßt einen Sozialpartner auf nette Art. Ein freundliches Wort und angenehmer Körperkontakt helfen da mehr als "wieder wegschicken" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht meine Hündin auch, wenn ich oder mein Mann heimkommen......sie freut sich und zeigt das, in dem sie sich auf die Hinterbeine stellt und versucht, uns die Vorderbeine auf die Schultern zu legen. Wir nehmen sie dann kurz in den Arm....ist so ein bisschen als würde man einen Menschen freundschaftlich umarmen...:)

 

Ist das Ritual beendet, ist auch wieder alles gut. Der Rüde ist da etwas zurückhaltender, aber auch er kommt natürlich an und möchte mich begrüßen.

 

Ich finde das nicht tragisch, wenn erst die Hunde und dann alle anderen begrüsst werden....:)

 

Allerdings solltest du versuchen, das alles ganz ruhig zu regeln. Also reingehen, kurz stehen bleiben, Jacke ausziehen, Schlüssel aufhängen, dann Hund begrüßen (ruhig, nicht aufgeregt) und dann machen, was auch immer du normalerweise machst beim Heimkommen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Muesli1234:

Wenn ich nun nach der Arbeit nach Hause komme (er war den ganzen Tag mit Herrchen zusammen), springt er mich an und bellt.

Wenn ich ihn nicht beachte, fängt er teilweise an, mir in den Rock zu beißen oder springt weiter an mir hoch. Besonders wenn ich es wage, erst Herrchen zu begrüßen.

 

 

Wie verhälst du dich denn, wenn du nach Hause kommst? Machst du daraus ne Party oder verhälst du dich selbst normal und entspannt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wega (5j) freut sich jedesmal, wenn kemand heimkommt. Ich find's toll! (die 2beiner nei uns sind da etwas ,ähhhm, zurückhaltender.

Bei jedem hat sich ein anderes Ritual etabliert, bei einer rennt sie zum Bettchen und wartet bis sie kommt, umd ja nicht bellen!

einer schmeisst sich selbst auf den Boden und Wega drüber,

bei mir muaa sie warten bis ich Tascjen etc abgelegt habe,

je nach Geschmack :D

 

Längerfristig, ist ja noch ein junges Hündchen!, kannst du ein Ritual einführen, das euch beiden gefällt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rede mit deinem Hund auch ! Wenn ich nach Hause komme und noch was abstellen muß, sag ich Suhna. "Warte noch eben, ich muß noch dies und das erledigen". Meist ist die erste Aufregung dann auch vorbei, was ich persönlich schade finde. Ich werde gerne von meinem Hund begrüßt, also ist sie in der Regel direkt dran. Suhna macht übrigens auch das Pfoten auf die Schultern legen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird immer zuerst der Hund begrüßt :lol: Wenn ich mal Heim komme liegt Emma im Bett und wartet auf ihre Kuschelzeit, wenn mein Mann später heim kommt  geht Sie ihn begrüßen und wird bekuschelt.  Komme ich Heim und Herrchen war den Tag bei ihr, kommt Sie mir auch  entgegen und springt mich als an. ich hocke mich hin und dann wird halt auf dem Boden gekuschelt. 

 

Wie die alle anderen geschrieben haben, etwas Ruhe einbringen und je nachdem ein Ritual verfestigen. Aber für so eine kleinen total normal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Läuft hier alles genauso, wenn jemand länger weg war, inklusive Pfoten auf den Schultern legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt kaum etwas Schöneres, als wenn man nach Hause kommt und jeder der Hunde freut sich auf seine Art. Stürmisch und mit Gebell!! Carlos nimmt dann immer ganz vorsichtig meine Hände ins Maul. Phoebe springt wie ein Flummi und Kissy steht in zweiter Reihe verhalten wedelnd und wartend, bis das Kleinzeug sich wieder beruhigt hat und sie dran ist.

Wenn man nach Hause kommt und da freut sich keiner, ist es echt ööööööde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...