Jump to content
Hundeforum Der Hund
Monique G.

Die Rentner und der Kindskopf

Empfohlene Beiträge

Klappen Newton auch immer die Lefzen weg und sind eigentlich zu groß, wenn er auf dem Rücken liegt? 

Bei Minos sieht das auch so aus. ;):D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja in die Lefzen muss er noch rein wachsen mit seinen fast 14 Monaten ist er körperlich noch lange nicht fertig gerade der Kopf wird sich noch verändern.

 

Gestern war der Zwerg mal wieder seltsam. Er ist ja bekanntlich kein großer Freund von fremden Hunden , die findet er trotz lupenreiner und aufwendiger Sozialisierung mit allen möglichen Hunden gruselig. Mit allem was er in Ruhe kennenlernt ist er problemlos verträglich.

 

Fremde Hunde die ihn in Ruhe lassen ignoriert er in aller Regel völlig und läuft auch ohne Mucken an ihnen vorbei. Fremde Hunde die ihn massiv bedrängen machen ihm wirklich Angst, so das ich mein Häufchen Elend regelmäßig vor anderen Hunden retten muss.

 

In aller Regel ist es für ihn okay das ich solche Situationen für ihn regel.

 

Gestern war mal wieder alles anders. Newton lief an der Schleppe alles war entspannt und in 30 Metern Entfernung schlüfte uns ein desinteressierter Zwergdackel entgegen. Eigentlich absolut kein Problem , gestern war es aber eins. Es gab einen Ruck der mich wirklich durch die Luft segeln lies, weil mein 40 Kg 70cm Hündchen beschlossen hatte die Flucht zu ergreifen. Nur mit viel guten Zureden schafften wir es in einem riesigen Bogen an dem gefährlichen Killer Dackel vorbei. Den Schwanz trug Newton bis ans Kinn und das Nackenfell stand ihm von hinten bis vorne zu Berge. In keiner Sekunde nahm der Dackel auch nur Kenntnis von Newtons Existenz. Kaum waren wir am Dackel vorbei feierte Newton ein Party als hätten wir gerade den Weltuntergang überlebt. Ich habe ihn natürlich für seinen Mut gefeiert und kam mir nur ein kleines bisschen bescheuert vor. Dackel kennt er einige und mag sie. Die 30 Hunde danach waren wie gewohnt kein Problem. Versteh einer die Junghunde.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie goldig, die Situation mit dem Dackel. :wub:

Da sieht man mal wieder, dass auch große Hunde und wenn sie noch so jung sind, im Herzen kleine Hasenpfoten sein können. Ich mag sowas. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, er ist wirklich eine Hasenpfote. Nur keinen Ärger, nur keinen Stress. Ein echtes Blümchen. Selbst als er kurzzeitig versucht hat die anderen Hunde anzupöbeln um sie sich vom Leib zu halten, hat ihn keiner für voll genommen. Newton war dermaßen wenig von sich selbst überzeugt das er ein Stimmchen hatte wie ein quietsch Tier. Generell hab ich noch keinen Hund gefunden der das Kälbchen auch nur annähernd für voll nimmt. Bei den meisten Hunden läuft er immer noch in der Kategorie Baby.

 

Ab und zu wirkt er mittlerweile schon recht erwachsen aber meist ist er ein echter Kindskopf der sich sein Spielzeug wirft und sich freudig auf dem Rücken kugelt.

 

Passend zum Thema reiche ich noch ein paar Baby Fotos nach. Auf dem zweiten 5 Wochen noch bei der Züchterin, sonst 8-12 Wochen.

 

 

 

20431239_1103284419808486_2236706801088071766_n.jpg

28951210_1228489277287999_2065459586646671360_n(1).jpg

20429733_1103284399808488_8380886110079140521_n.jpg

20374777_1102927273177534_2311426155185615418_n.jpg

20479726_1103284446475150_8183883108290140003_n.jpg

21077420_1118053244998270_2459005334550092212_n.jpg

20375792_1102927276510867_4791101776445487030_n.jpg

20915430_1114651598671768_8227324523730583138_n.jpg

20525241_1102927259844202_7617920183659256174_n.jpg

21272670_1120879461382315_2457025054937095570_n.jpg

21192334_1120879471382314_9204006914654688606_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin schockverliebt. So ein süßer Fratz. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen der Gleichberechtigung. Fino am Tag des Kennenlernens (ca. 9 Monate) im Tierheim und Naikey ein paar Wochen nachdem Einzug (ca 1,5 Jahre). Beide Zusammen (Fino 2 Jahre , Naikey 1,5 Jahre)

Fino erstes Treffen.png

44582_345038845594044_335884840_n.jpg

579834_127397967397141_199960893_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute hatte Newton Spaß mit seinem Kumpel. Das Labratönnchen war bei den Tempraturen heute noch schneller aus der Puste als sonst, so das die beiden zügig auf Maulrangeln umgestiegen sind.

36272059_1303451416458451_2717089391980838912_n.jpg

36284656_1303451419791784_5973513173238546432_n.jpg

36365572_1303451519791774_3945686721399619584_n.jpg

36423173_1303451526458440_8055547566961459200_n.jpg

36294285_1303451499791776_5066712291332849664_n(1).jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind heute aus dem Urlaub wieder gekommen auf dem Rückweg haben wir noch die IRA Ludwigshafen mitgenommen und der Zwerg hat sich einfach nur Prima gemacht. Trotz 500km Fahrt und der ersten Übernachtung in einer Großstadt im Hotel hat er sich prima gezeigt und das v1 bekommen. Der Urlaubsbericht folgt die Tage.

36834000_1313875498749376_5810712193070530560_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tag 1

 

Freitag Morgen schellte um 4 Uhr der Wecker schnell die letzten Sachen eingepackt um 5 Uhr zu einer Gassirunde aufgebrochen , damit Naikey und Newton sich nochmal eine Runde austoben konnten. Dann ging es in guter Stimmung auf die Autobahn.

Ungefähr nach 300 km kurz vor der ersten Rast hinter Frankfurt hörte ich plötzlich ein verdächtiges knirschendes Geräusch aus dem Kofferraum und ich ahnte übles. Beim ersten Halt dann die Gewissheit , wir hatten vergessen das Prinz Newton auf der Erbse maximal 200km sein Geschirr in der Box toleriert das wurde fein säuberlich vorsichtig an den Schnallen geöffnet und so ist das 2 Monate alte Annyx reif für die Tonne. Mein Bruder und ich wischten uns den Schweiß von der Stirn das wir ihm nicht das sündhaft teure Niggeloh drauf gemacht hatten.

 

Nach ewigen Stau kamen wir gegen 16 Uhr in unserer Urlaubsregion an und der erste Weg führte zu einem Fressnapf um ein neues Geschirr zu besorgen dummerweise passte außer dem ollen K9 kein einziges Geschirr auch nur ansatzweise so das dies das kleinere Übel war.

 

Gegen 17 Uhr erreichten wir dann unsere tolle Pension in Schönau am Königssee luden aus und gönnten den Hunden noch eine tolle Runde zum Königssee durch ein Waldstück mit mini Wasserfall.

 

Sämtliche Bedenken wie Newton mit der Pension klar kommt waren völlig unnötig. Obwohl er vorher noch nie so lang Auto gefahren ist und noch nie in einem Haus mit vielen fremden Menschen und noch mehr fremden Hunden gewesen ist legte er sich direkt hin und war zu Hause. Auch unser Ex-Stresskeks Naikey war völlig tiefenentspannt als Urlaubsprofi.

 

 

 

36389779_1305532212917038_326889720380391424_n.jpg

36747171_1310580865745506_4955768754886672384_n.jpg

36376259_1305532456250347_4205170391812931584_n.jpg

36496803_1305532306250362_1452575501628473344_n.jpg

36467665_1305532582917001_717970136476155904_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tag 2

 

Am zweiten Tag sind wir früh aufgebrochen. Ziel war die Blaueishütte. Ganz geschafft haben wir den Weg nicht am Bergpfad wenige 100 Meter vor dem Ziel mussten wir Flachländer kapitulieren und haben uns auf den steilen Knie schreddernden Rückweg gemacht.

 

Da wir um 11 Uhr schon wieder neben unserem Auto standen haben wir uns entschlossen noch nach Österreich zum Schwarzensee zu fahren. Dort haben wir ein himmlisch ruhigen Fleck gefunden und einen tollen Nachmittag verbracht. Den Abend haben wir mit schmerzenden Beinen mit den Hunden auf dem Balkon ausklingen lassen. Danach sind wir alle 4 in den tiefschlaf gefallen.

36838666_1314738955329697_9106161584777986048_n.jpg

36893863_1314738915329701_3391329958155517952_n.jpg

36856409_1314739081996351_3315218606479900672_n.jpg

36870017_1314739045329688_4763256891771977728_n.jpg

36475440_1307530519383874_3307579753740894208_n.jpg

36484335_1307530572717202_4826421665829224448_n.jpg

36650050_1307530639383862_6898383888796614656_n.jpg

36552714_1307530596050533_5878888751580577792_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.