Jump to content
Hundeforum Der Hund
FunnyHoney

Hündin rastet aus und beißt, wenn andere Hunde vorbei gehen

Empfohlene Beiträge

vor 24 Minuten schrieb agatha:

Ich muss also an mir als HH trainieren, um soviel Sicherheit  auszustrahlen, dass mein Hund mir folgt, ohne wenn und aber.

Sicherheit vermittelt das doch nur bei einem unsicheren Hund. Bei einem Hund, der sich ganz sicher ist, dass man mit dem Hund da drüben eine Menge Spass haben kann, bietest du keine Sicherheit, sondern forderst  nur absoluten Gehorsam ein, was man korrekterweise auch so benennen sollte. Sicherheit würdest du ihm geben, wenn er weiss, dass du Kontakt möglichen machen würdest, wenn es ginge.

Ohne Gegenleistung baut sich da ganz schnell Frust auf. Dein DSH hat doch auch erst angefangen zu pöbeln, seitdem du den Freilauf mit anderen Hunden eingeschränkt hattest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Sicherheit vermittelt das doch nur bei einem unsicheren Hund. Bei einem Hund, der sich ganz sicher ist, dass man mit dem Hund da drüben eine Menge Spass haben kann, bietest du keine Sicherheit, sondern forderst  nur absoluten Gehorsam ein, was man korrekterweise auch so benennen sollte. Sicherheit würdest du ihm geben, wenn er weiss, dass du Kontakt möglichen machen würdest, wenn es ginge.

Ohne Gegenleistung baut sich da ganz schnell Frust auf. Dein DSH hat doch auch erst angefangen zu pöbeln, seitdem du den Freilauf mit anderen Hunden eingeschränkt hattest.

mein DSH pöbelte, als ich mich für ihn nicht klar verhalten habe.

Ich habe mit dem "Schau mal, da kommt der Hund", "sieh doch mal, die Situation war doch gar nicht sooo schlimm, guck doch mal dem andern Hund hinterher." Mit dem Leckerliwerfen, Leine verkrampfen usw. alles so verkrampfn lassen.

Jetzt gebe ich ihm vor, wie wir Situationen begegnen.

Nicht mit aversiven Mitteln, mit Lob und Leckerlis, aber auch klarer, für den Hund verständlicher Anweisungen.

Auch klare Verhaltensweisen bedeuten "Gegenleistungen für einen Hund", er weis, wie er sich verhalten soll.

 

Gerade ein sich sehr sicherer Hund, der was so ganz anderes will als sein HH am anderen Ende der Leine, muss HH Sicherheit vermitteln.

Sicherheit wie, an der Leine wird nicht gepöbelt, da wird gemacht, was HH mit Hund geübt hat.

 

Bedeutet Übung, klar, aber hat Erfolg.

 

Und bitte, lasst meinen DSH hier raus, der sitzt ja nach dem Ratschlägen  von vielen hier  im Zwinger eines  Tierheimes.

GsD habe ich nicht nach gelassen und geübt.

Mit kompetenter Hilfe außerhalb des Forums.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...