Jump to content
Hundeforum Der Hund
sampower

Mit Hund im Baltikum/Polen

Empfohlene Beiträge

Weil es doch recht mühselig ist an Infos zu kommen mal ein paar Fragen in die Runde:

Nächstes Jahr mache ich eine große Trekkingtour durch Schweden und dem Baltikum. Der Plan war dass ich in Litauen mit dem Zug über Polen zurück nach Deutschland fahre.

Weiß jemand wie die Mitnahme in Zügen von Hunden ist? So wie in Deutschland mit halben Preis und Maulkorbpflicht? Es gibt eine Bahnlinie von Kaunas nach Warschau. Von da aus bietet auch die DB wieder eine Verbindung nach Berlin. Aber so richtig finde ich keine Infos wegen Haustieren.

 

Und allgemein war jemand mit Hund im Baltikum unterwegs? Wie sind eure Erfahrungen was die Hundefreundlichkeit angeht? Nicht dass ich vor hätte mich groß unter die Menschen zu mischen, aber Riga z.B. würde ich gern mal angucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Zu den Haustieren weiß ich nix, ich kann bei Gelegenheit aber mal einen polnischen Freund fragen. Wir haben seit Jahren vor, mal zusammen in die Masuren zu fahren und ich hatte ihn schonmal wegen der Hunde gefragt. Er meinte, das sei kein Problem, aber die Info ist schon alt. Wenn ich ihn treffe, frag ich ihn nochmal. Wollte aber vor allem kurz Anmerken, dass es auch auf der Strecke Stettin-Berlin einen DB-Zug gibt, falls Dich die Ecke interessiert. Ich bin relativ sicher, dass man von der polnischen Ostseeküste aus keine Probleme hat, nach Stettin zu kommen, aber die Linien im Einzelnen kenn ich nicht.

Ach, schau mal, hier steht auch, dass es wie bei uns ist. Hund kostet den halben Fahrpreis: https://www.travel4dogs.de/laenderinfo-polen.html

 

Warst Du denn schonmal in Schweden im Zug mit Hund? Hier steht, dass man irgendein spezielles Abteil für Tiere reservieren muss:https://kundo.se/org/sj/d/djur-ombord/ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zug in Polen ist viel besser und viel günstiger gelöst: "mit Hund" auswählen/bestellen und einen geringen Aufpreis zahlen, der an die Streckenlänge angepasst ist.

Daher: Wenn möglich, mit polnischem Ticket bis ans deutsche Ziel fahren. Ansonsten am ersten deutschen Bfh ein Sonderangebotsticket lösen:

  • Schönes-Wochenende-Ticket
  • Quer-durchs Land-Ticket
  • Bundesland-Ticket

Mit dem "Schönes-Wochenende-Ticket" kann man max. 4 Personen mitnehmen. Hund "verbraucht " einen Mitfahrer (als "Hund" auf dem Ticket eintragen!) und zahlt nur die 4 € für einen weiteren Reisenden. Ebenso geht es mit dem "Quer-durchs-Land-Ticket" für 5€ pro Mitfahrer.

Die Bundesland-Tickets (falls in den jeweiligen Bundesland verfügbar) sind sehr günstig und beinhalten oft den kompletten Nahverkehr in den großen Städten.

Hund zahlt hier zwar auch 50%, aber der Ausgangspreis ist viel geringer.

 

Beim Maulkorb habe ich noch nicht erlebt, dass ein Busfahrer oder Schaffner darauf bestanden hätte. Aber ich hatte bisher auch nur Hunde, die nicht so aussehen, als wenn sie den bräuchten. ;) Für den Fall der Fälle würde ich so einen "Nylon-Mesh-Gewebe-Pseudo-Maulkorb" mitnehmen. Die kosten nur ein paar Euro und wenn jemand darauf bestehen sollte, sieht es so aus, als hätte man seine Pflicht getan ...

Aber Vorsicht! Wenn diese Dinger korrekt angelegt werden, kann der Hund nicht mehr hecheln oder trinken! :o Da wird es sogar schon tierschutzrelevant! Wenn man die kleinen Einstellgurte zu locker lässt, könnte der Hund sogar (bedingt) beißen, aber die Schnauze ist dann etwas freier. Die Dinger taugen als Maulkorb überhaupt nicht, aber für einen Laien (die meisten Schaffner oder Busfahrer kenne sich nicht wirklich aus mit Hunden) sehen sie hinreichend gut aus. ;) Also nur für diesen Zweck und für wenige Minuten und bei "Entwarnung" sofort wieder abnehmen.

 

Das letzte mal bin ich im Winter eine längere Zugstrecke gefahren, bei typischen Matschwetter. Dementsprechend dreckig waren die Fußböden im Zug. Da wollte ich nicht meinen Hund liegen lassen. (wollte der auch nicht, er ist da etwas eigen ... ;)) Eine Decke hatte ich nicht mit, also habe ich meine Anorak so auf dem Sitz neben mir ausgebreitet, dass wirklich das gesamte Polster abgedeckt war und habe meinen Hund dort liegen lassen. Als der Schaffner kam, hat er mich sogar dafür gelobt, dass ich so auf den Schutz der Möbel achte. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja das wäre lieb wenn du mal nachfragen könntest. Aber laut deinem Link scheint es ja tatsächlich kein Problem zu sein.

Mh also wenn ich in Stettin wäre könnte ich die paar Kilometer nach Deutschland auch laufen :D

Mir geht es eher darum dass ich Polen nicht durchlaufen muss und somit mehr Zeit im Baltikum verbringen kann. Wenn die Preise noch aktuell sind komme ich mit wahnsinnigen 27 Euro für mich und Hund von Kaunas nach Warschau. Da kann sich die Deutsche Bahn mal ne Scheibe abschneiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@DerOlleHansen Oh danke für die Infos. Ich muss sagen dass ich in Deutschland zuletzt nur miese Erfahrungen mit Hund gemacht habe. Da musste ich z.B. 3 mal hintereinander den Platz wechseln weil jeder ach so schreckliche Angst vor Sam hatte (war für die Person dann aber kein Problem sich an dem Hund vorbei auf den Sitz zu drängeln). Deswegen bin ich schon ewig nicht mehr damit gefahren (und weil man es sich ja nicht mehr leisten kann)

Maulkorb habe ich schon, einen aus Nylon. Maulkorbtraining wird auch schon fleißig geübt. Vorwiegend aber wegen der Fähre von Kiel nach Göteborg. Dort darf man ohne nicht an Bord.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb sampower:

Da kann sich die Deutsche Bahn mal ne Scheibe abschneiden

 

Ja, die Mehrwertsteuer soll ja jetzt endlich eventuell vielleicht von 19% auf 7% gesenkt werden ... :ph34r:

 

Ich vergaß noch die absolut empfehlenswerte und preislich unschlagbare Alternative zu Bus und Bahn: BlaBlaCar

Aus PL fahren sehr viele Leute nach D.

Kann man per App auch unterwegs organisieren. So kommt man zumindest in die nächste größere Stadt und braucht nur noch für die letzten km bis nach Hause ein teures Bahn-Ticket.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb sampower:

Oh ja das wäre lieb wenn du mal nachfragen könntest. Aber laut deinem Link scheint es ja tatsächlich kein Problem zu sein.

Mh also wenn ich in Stettin wäre könnte ich die paar Kilometer nach Deutschland auch laufen :D

Mir geht es eher darum dass ich Polen nicht durchlaufen muss und somit mehr Zeit im Baltikum verbringen kann. Wenn die Preise noch aktuell sind komme ich mit wahnsinnigen 27 Euro für mich und Hund von Kaunas nach Warschau. Da kann sich die Deutsche Bahn mal ne Scheibe abschneiden

 

Besagter Freund meinte auch, es ist super billig in Polen mit dem Zug zu fahren und wir würden für ca. 25€ von der Grenze in die Masuren kommen. Hab nur leider keine Ahnung, wann wir das endlich mal machen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb sampower:

 Vorwiegend aber wegen der Fähre von Kiel nach Göteborg. Dort darf man ohne nicht an Bord.

 

Das weiß ich gerade gar nicht so genau, aber wenn es bei der Stena steht, wirds so sein. Du musst auf jeden Fall rechtzeitig buchen, weil die nur ein begrenztes Kontingent an Haustierkabinen haben und ohne Haustierkabine nehmen die auf der Strecke keine Hunde mit. Kostet leider unter Umständen einiges mehr als das normale Ticket :( Aber immerhin machen sie das. Du solltest aber vllt. nochmal überlegen, ob das wirklich die beste Route für euch ist, die Fähre Kiel-Göteborg fährt ungefähr 12 Stunden. Nach Malmö oder Trelleborg (glaube die fahren von Sassnitz?! Schau mal bei der Stena Line, die haben die Fähren ja alle auf der HP) kommst Du in deutlich kürzerer Zeit und für weniger Geld und Du brauchst auch keine Kabine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Ivy:

 

Das weiß ich gerade gar nicht so genau, aber wenn es bei der Stena steht, wirds so sein. Du musst auf jeden Fall rechtzeitig buchen, weil die nur ein begrenztes Kontingent an Haustierkabinen haben und ohne Haustierkabine nehmen die auf der Strecke keine Hunde mit. Kostet leider unter Umständen einiges mehr als das normale Ticket :( Aber immerhin machen sie das. Du solltest aber vllt. nochmal überlegen, ob das wirklich die beste Route für euch ist, die Fähre Kiel-Göteborg fährt ungefähr 12 Stunden. Nach Malmö oder Trelleborg (glaube die fahren von Sassnitz?! Schau mal bei der Stena Line, die haben die Fähren ja alle auf der HP) kommst Du in deutlich kürzerer Zeit und für weniger Geld und Du brauchst auch keine Kabine.

 

Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin dann ist die Fähre von Fehmarn + Öresundbrücke am günstigsten.

Aber hier spielen andere Faktoren mit rein. Ich habe 8 Monate Zeit zum wandern und habe mir die Route ab Göteborg - Stockholm + die ganze Strecke von Estland - Litauen raus gesucht. Von Trelleborg aus muss ich ja erstmal nach Göteborg kommen. Da ist die Fähre direkt nach Göteborg deutlich einfacher.

Die Umstände mit der Haustierkabine hab ich schon gelesen, macht vom Preis her gar nicht so viel mehr aus. Ich finde es nur ätzend was die für einen Geschiss wegen dem Hund machen. Auf der Fähre von Stockholm nach Tallinn ist man wohl wesentlich Hundefreundlicher, auch wenn ich mir da ebenfalls eine Haustierkabine buchen muss. Aber da darf der Hund überall mit hin und das ohne Maulkorb.

 

So ist zumindest meine jetzige Planung.

@DerOlleHansen mit Blablacar und Hund stelle ich mir schwierig vor. Hast du da Erfahrungen mit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb sampower:

mit Blablacar und Hund stelle ich mir schwierig vor. Hast du da Erfahrungen mit?

 

Die Fahrer geben in ihrem Profil an, ob sie Haustiere mitnehmen.

Mein Hund liegt gerne im Beifahrerfußraum. Das halte ich auch bei einem Unfall für relativ sicher, da er beim Unfall nicht Oper der Fliehkraft werden kann.

Einmal bat mich ein Fahrer, eine Decke unterzulegen; ist ja kein Problem.

 

vor 3 Stunden schrieb sampower:

Ich finde es nur ätzend was die für einen Geschiss wegen dem Hund machen.

 

Das sehen Allergiker anders. ;)

 

Bei 12 Stunden Überfahrt ist nicht auszuschließen, dass vielleicht doch mal ein Malheur passiert. Auch seekranke Menschen schaffen es eventuell nicht rechtzeitig zum Klo ... aber die Reedereien wollen sicher die erhöhte Verschmutzungsgefahr durch Haustiere auf wenige Kabinen beschränken. Das hat wenig mit Freundlichkeit oder Unfreundlichkeit Hunden gegenüber zu tun. Die Anzahl der Hundekabinen entspricht sicher der Nachfrage, denn Reedereien sind Servicebetriebe.

 

vor 3 Stunden schrieb sampower:

Auf der Fähre von Stockholm nach Tallinn ist man wohl wesentlich Hundefreundlicher, auch wenn ich mir da ebenfalls eine Haustierkabine buchen muss. Aber da darf der Hund überall mit hin und das ohne Maulkorb.

 

Einschränkungen gibt es meist erst, wenn es negative Vorfälle gab, über die sich andere Fahrgäste beschwert haben.

Daher kann jede/r Hundehalter/in dazu beitragen, dass es keine weiteren Restriktionen gibt. ;)

Wenn man beim Personal freundlich fragt, werden manchmal auch Ausnahmen erlaubt, vor allem, wenn sich der Hund absolut unauffällig verhalten kann.

Da Dumme ist nur, dass andere Leute dann eine Ausnahme zum Anlass nehmen, das Gleiche für sich einzufordern ("Wieso, der da drüben darf das ja auch.") Und da sind meist diejenigen, die dann auch unangenehm auffallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.