Jump to content
Hundeforum Der Hund
pixelstall

Ein Experiment und eine Einladung

Empfohlene Beiträge

Bei 2 Hunden mit unterschiedlichen Interessen kaum machbar ☺

Sikari gerne wo Menschen und Action ist, da bekommt aruna den herzkasper 😯

Aber auf Waldwegen und im Feld dürfen sie gern mal aussuchen, die wildfährten müssen wir leider trotzdem ausklammern, dazu sind sie zu talentiert 😃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten wiedermal Lotti Runde (Ohne GPS weil Akku leer) , ganz zu Anfang haben wir erstmal Schafe zurück zum Pferch getrieben (4) und den Fluchtweg blockiert, bis der Schäfer kam, dann einen netten Plausch mit zwei Spaziergängern, bei denen Lotti hin und her gerissen war, ob die nun Begrüßt oder Bewufft werden müssen. (Alte Leute sind suspekt, vor allem Männer) - sie war gut drauf und mein innerer Schweinehund ob dessen besorgt :D 

 

Sie zog er erstmal auf den klassischen Einstieg zur Zauberwaldrunde, machte aber keine Anstalten den üblichen Abzweig zu gehen, sondern quer über einen Hof, eine Runde, die wir - ratet mal- noch nie so rum gegangen sind. Zügig zog es sie auch zu der "Multikreuzung" anstatt zum Damm, dann paralel zum Bach Richtung Mühle und einem Hof, wo man an einem garstigen Zwingerhund vorbei muss... an der Furt jedoch wurde sie "lustig" und beschloss, 200m DURCH das fast leere Bachbett zu laufen (neulich waren wir mit den Hunden mal in der Dhünn gelaufen um zu einer Schwimmstelle zu kommen, die Möglichkeit hat sie sich wohl gemerkt) Als es da dank umgestürzter Bäume nicht mehr weiterging, hat sie mich den Hang zurück zu einem der Wege zur Mühle raufgescheucht, den Hof nebst Garstling passiert und ist Rückwärts in die Zauberwald eingebogen... am Waldrand gibt es dort jedoch einen Abzweig, den wir noch nie genommen haben - also sie - ICH wusste, daß es eine Abkürzung nach Hause, und keine Extraschleife  ist :P

 

Ihr Blick, als sie Plötzlich fast bei uns Zuhause auf unserer Straße rausgekommen ist, war Gold wert :D Aber ich werde diesen Abzweig jetzt öfter nehmen, der Weg/Pfad ist inzwischen weniger verkrautet, und netter, als an der Straße zurück zu müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem Lotti mir ja gezeigt hat, daß sie es nicht vermeidet, an dem Zaun mit den tobenden Hunden vorbei zu gehen, bemerke ich auch eine Veränderung bei mir, es schwingt ja auch immer so die Angst mit, sie zu überfordern und das hemmt einen auch mal etwas auszuprobieren und macht "unlocker". Gestern sind wir mal meegalocker (6m groß tiefenentspannt und mit schaukelnden 5kg Eiern, so wir denn welche hätten) an den Pöblern fast schon provokant langsam vorbeigeschlendert. Im Ergebnis 50% weniger Gepöbel am Zaun, und Lotti fast schon vergnügt :P  Wir haben es ja auch  garnicht nötig, diese Zwerge zu beachten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich probiere das seit geraumer Zeit auch aus (so ich Die Zeit dafür habe) und bin echt überrascht,  wo Hodor so überall gern langmöchte.. .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@AlexT Jahaa das kann dann auch mal länger dauern :D Schön, daß du das machst! Lotti freut sich immer voll, wenn sie merkt, daß es eine Lotti Runde wird ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das heut mal mit Eddy probiert, ich wünschte ich hätte unsere Gassi-Tracker-App angehabt!
Eddy hat mich heute mehrmals ganz schön überrascht.
Ich hab ihn direkt von der Haustür aus aussuchen lassen, in welche Richtung es geht. Da ist er wenig überraschend Richtung Park/Friedhof, aber dann ist er ins Wohngebiet gelatscht. Ne ruhige Ecke, nur Spielstraßen, Sackgassen usw. Wir gehen da trotzdem selten längs, einfach weil es nie nötig ist und dort auch immer viele Kinder auf der Straße spielen und ne Menge Müll rumliegt (ist bekanntermaßen ein "Brennpunkt").  Eddy ist total gut gelaunt in jede kleine Gasse gelaufen, hat alle Wege erkundet, kreuz und quer durch das Viertel mit mir und Rieka im Schlepptau.
Als er Richtung Hauptstraße/Autobahn ist, musste ich intervenieren und habe ihn etwas Richtung Park gelotst. Aber auch da hat er mich wieder überrascht! Anstatt dann den direkten Weg zu nehmen, den er kennt und den ich "vorgeschlagen" habe, hat er noch alle Möglichen kleinen Schlenker mitgenommen um dann an der belebtesten Stelle des Parks erst wirklich in den Park einzubiegen, ich hätte eher gedacht,er wird die Stelle vermeiden, da dort immer so viel los ist.
Dann sind wir erstmal ganz normal den Hauptweg im Park um den Teich gegangen. Auf etwa der halben Strecke hat Eddy dann beschlossen, das er vom Hauptweg runter will und ist einen Nebenweg längs, immer weiter bis wir aus dem Park wieder raus waren. Zack, wieder in einem Wohngebiet :lol: Dort kannte ich  mich aber nicht aus, und wir waren zu dem Zeitpunkt schon knapp 2 Std. unterwegs, so dass ich ihn da dann wieder etwas zurück Richtung Park gelotst hab.
Der Rest des Weges war unspektakulär, da habe ich auch wieder mehr die Führung übernommen, da ich und Rieka langsam nach Hause wollten.
Das hat aber auf jeden Fall echt Spaß gemacht! Das machen wir sicher wieder und mit Rieka will ich das auch unbedingt probieren :)
Ach ja, besonders toll fand ich, das Eddy sehr auf mich geachtet hat. Macht er sonst auch, aber heute ist es wirklich aufgefallen, hat immer wieder nach mir geschaut ob ich auch mitkomme, er hat auf jedes Wort und jede Geste von mir geachtet. Er war auch durchweg ohne Leine unterwegs :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das gar nicht so überraschend, Hunde wollen ihre Umgebung erkunden, wenn man sie läßt, erleb ich regelmäßig. Und wenn der Hund entscheidet, wo es lang geht, muß er natürlich schauen, ob der Mensch auch mitkommt, Madame schaut sich auch trotz Leine um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das er unbekannte Wege gehen wird, habe ich mir schon gedacht, aber nicht im Wohngebiet wo die Kinder auf der Straße spielen. Das hat mich definitiv überrascht! Wir haben viel Grün hier und auch viele Ecken und Schleichwege die wir kaum bis gar nicht gehen, ich hätte eher gedacht, dass es ihn dorthin zieht :)
Und klar, Eddy schaut sich auch sonst nach mir um, aber heute ist es extrem aufgefallen. Wirklich ständig geguckt und sich dann dolle gefreut wenn ich ihm signalisiert habe, dass er weitergehen kann. Es hat ihm sichtlich Spaß gemacht den Weg auszusuchen :)
Und er hat wirklich perfekt gehört! Wie wohl fast jeder Hund, stellt auch Eddy mal die Ohren auf durchzug, lässt sich mal ein bisschen Zeit, bis er zurück kommt, sitz macht, was auch immer. Aber heute nicht. Das kleinste Signal von mir und schon hat er freudestrahlend wasauchimmer gemacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das mal mache, bleibt ihr besser alle zu Hause. :D

 

Nein... ich mach das mal, wenn nix los ist und wir allein unterwegs sind. Ohne Leine geht hier leider nicht auf längeren Strecken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LolaUndEddy Voll gut ! Lotti freut sich auch immer, wenn sie dran ist ... dann spielt sie mich sogar spontan an. In letzter Zeit hatte ich aber immer recht viel im Garten zu tun, und da die Bienen fast weg sind, waren die Hunde stundenlang dabei - so waren dann auch "ihre" Runden nicht mehr auf Strecke ausgelegt, grade sind die Mäuse sehr sehr wichtig und sie zieht es nur aufs Feld nebenan buddeln. Auch ok, ich sitz dann auf der Wiese rum und geniesse die letzte Sonne :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.