Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marischka

Anmeldung per Facebook Account geht nicht

Empfohlene Beiträge

Es geht ums Datensammeln.

Dabei ist es ziemlich gleichgültig, ob man social media nutzt oder nicht.

Zum Datensammeln taugt jegliche Aktivität im Netz.

Ich schliesse mich den Ausführungen von @DerOlleHansen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weder Paranoia. noch geht morgen die Welt unter.

Die "Anmeldevereinfachungen" und "Like"-Buttons sind einfach nur hinterhältige Fallen, die vorsätzlich aufgestellt und scheinheilig getarnt werden, um fern ab jeglicher Moral und Ethik noch mehr Kohle zu verdienen.

 

Die Nutzung irgendwelcher Internetdienste auf direktem Weg ist ja vom User gewollt, sonst hätte er/sie die Seite nicht aufgerufen, sich nicht angemeldet, etc.

"Anmelden mit XY" und "Like" sind dagegen ein (un)heimlicher Griff in die datentechnische Unterhose.

Jeder Mensch, der das mit der realen Hose versuchen würde, hätte ja wohl schon im Ansatz einen Satz heiße Ohren. Aber FB und Co. werden dafür noch angehimmelt: Toll, dass ihr mich hintergeht und ausnutzt ... super, dass ich nicht einen Cent von den Millionen abbekomme, die ihr damit scheffelt, um noch mehr Milliarden in Steueroasen anzuhäufen.

 

Klar, die meisten Google-Dienste kann man nutzen, ohne direkt dafür zu bezahlen. Internetbrowser kann man auch "frei" benutzen und allerlei andere Dienste auch. Die Software-Entwicklung dahinter verschlingt eine Menge Geld, dahinter stehen Arbeitsplätze und jeder will mit einem angemessenen Gehalt nach Hause gehen.

Da sind mir die Apps lieber, bei denen ich vor die Wahl gestellt werde: Werbung schauen (statt Daten klauen) oder einen (meist sehr erschwinglichen) Preis bezahlen. Da weiss man, wie der Hase läuft und kann selber entscheiden.

 

Nur gegen Hinterlist, Heimtücke und Habgier habe ich etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb DerOlleHansen:

"Anmelden mit XY" und "Like" sind dagegen ein (un)heimlicher Griff in die datentechnische Unterhose.

 

Logische Konsequenz also: auf "likes" verzichten. Auch, wenn's schwer fällt, oder?

Ich dachte immer, dass der Verzicht auf "dislikes" dem Wunsch nach Frieden in den Foren geschuldet wäre.

Vielleicht.... auf der anderen Seite sind "likes" den Datenklauern vermutlich nützlicher.

Ist diese Interpretation richtig?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uuuh, das Geschrei wenn man die "Like" Funktion hier abschalten möchte... (moment, ich such mal einen Ohrenzuhalte-Smilie...)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Renegade:

Ist diese Interpretation richtig?

 

Anmelden über Facebook ist ein Türöffner, um Zuckerberg zum Mitlesen in diesem Forum aufzufordern!

 

"Kunden, die diese Produkt gekauft haben, interessierten sich auch für ..."

Hier zeigt sich die Art der Verknüpfungen. Menschen, die diesen Beitrag "liken", ...

  • interessieren sich auch für ...
  • sind in der Regel XX Jahre alt
  • verdienen durchschnittlich XX Euro
  • wohnen meist zur Miete
  • sind überwiegend folgender sexueller Ausrichtung: ...
  • fahren meist ein Auto der Marke XX
  • usw.

Über die GPS-Ortung, die Funkmastpeilung und die Dauer und typische Uhrzeit des Aufenthalts des Handys kann man auf wenige Meter genau den Wohnort und die Arbeitsstelle (oder keine, wenn man jeden Tag zu Hause geortet wird) bestimmen. Am PC geht das geringfügig mühsamer. (Früher war diese Rasterfahndung verrufen, heute schert sich niemand darum.

 

Ist der Wohnort erstmal ermittelt, kommt der Umkehrschluss:

Auf wen an der ermittelten Adresse treffen die gesammelten Merkmale zu?

Aha, Lieschen Müller/Karl Meier wohnt hier, und ...

  • ist 45 Jahre alt,
  • fährt einen 2 Jahre alten VW Golf (vermutlich weiß),
  • neigt zum Schnellfahren und hat vermutlich 3 Punkte in Flensburg,
  • wählt CDU, ist aber nicht abgeneigt, zur AfD abzugleiten,
  • hat genügend freies Einkommen für Versicherungen und Kapitalanlagen,
  • gibt erhebliche Summen für Online-Glücksspiele aus,
  • geht jeden Freitag nach der Arbeit nicht direkt nach Haus, sondern kann in verschiedenen Lokalen geortet werden - einige mit "zweifelhaftem Ruf",
  • "likt" im Polar-Chat (hat also Hund(e), wird überhaupt Hundesteuer abgeführt? - Ja, auch Behörden werten soziale Medien aus!) immer Beiträge von Egon Mustermann
  • ...

Über Egon Mustermann ist folgendes bekannt: ...

Wenn Lieschen Müller/Karl Meier mit Egon Mustermann sympathisiert, kann man daraus schließen, dass ...

 

Derartige Auswertungen werden von Software automatisch ermittelt und damit Persönlichkeitsprofile erstellt. Da man aus diesen Profilen mögliches Kaufverhalten schließen kann, werden diese Daten komplett mit allen Details verkauft.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass der ganze Facebook Kram in gewisser Weise ein Diebstahl persönlicher Daten zum analysieren des kaufverhaltens ist, ist ja wohl kla wenn man sich bewusst ist das man sehr im Kapitalismus lebt. Dass dies alles jedoch nicht erst bei Fb anfängt sollte jedoch auch kla sein. Da reicht es auch wenn man mit der Bankkarte zahlt, seine treuepunkte sammelt etc....

Ich finde wirklich verhindern kann man das einfach nicht mehr, da haben wir als Kleinbürger so gar keine Handhabe gegen. Wichtige ist einfach immer eine gute Selbstreflexion um zu sehen wo man steht und sich nicht von dem ganzen Kram einwickeln zu lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@DerOlleHansen Gerade hatte ich den Curser schon automatisch auf der Like Leiste!

Aber ich schreibe es dir lieber: Ganz herzlichen Dank für deine Ausführungen!

Ich persönlich melde mich immer direkt an.

Bin auch nicht bei Facebook, Instagram o.ä.

Im Gegensatz zu mir liest mein Mann immer sehr genau die AGBs und hat mir dringend von diesen Datenklauern abgeraten.

Neulich erst hat er seinen Terminkalender auf dem Smartphone eingerichtet. Es dauerte 'ne Weile bis er Google dabei losgeworden ist.

Er will deren Blick nicht ständig über seiner Schulter haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Marischka:

das man sehr im Kapitalismus lebt.

 

Im Zusammenhabg mit Datenklau finde ich diese Bemerkung... nun.... bemerkenswert....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, im real exististierten Sozialismus gab's keinem digitalen Datenklau :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Marischka:

seine treuepunkte sammelt

 

Treuepunkte ... ein Almosen im Tausch gegen goldwerte Informationen ...

Ich sammle seit ca. 20 Jahren keine Treuepunkte mehr. Dieser Trick war mir gleich nach seiner Erfindung suspekt.

Die "analogen" Rabattmarken, die es früher mal gab, waren tatsächlich anonym.

 

vor 5 Stunden schrieb Marischka:

Da reicht es auch wenn man mit der Bankkarte zahlt

 

Daher gibt es ja auch von der Politik voll unterstützte Bestrebungen, Bargeld letzten Endes abzuschaffen. "Gute Argumente" gibt es zuhauf.

 

vor einer Stunde schrieb Renegade:

Terminkalender auf dem Smartphone

 

"Android" ist von Google, dessen muss man sich bewusst sein. 

Terminkalender gibt es auch von anderen Anbietern, dabei auch einige, die keine Daten saugen. Einige können auch den Google-Terminkalender (z.B. den von Freunden und Kollegen) auslesen (wenn die das erlauben), sodass man sich gegenseitig abstimmen kann. Tut man das, ist man natürlich wieder für Google sichtbar - für diese gemeinsamen Termine.

 

Das Schlimme an FB ist die völlige Naivität bezüglich des Themas Datenschutz. Eine aktuelle Dokumentation hat das entlarvt: Als man erkannte, dass Datenschutz - vor allem in Europa - ein Thema ist, hat man diese Aufgabe kurzerhand 1 (in Worten: einem) Praktikanten(!) zugeteilt, der den Begriff "Datenschutz" vorher noch nie gehört hatte.

Der ebenso naive Zuckerberg zeigt sich bei Befragungen anlässlich von Gerichtsterminen immer wieder erschreckend unwissend, ahnungslos und ist sich seiner Verantwortung und der seiner Firma nicht mal näherungsweise bewusst. Dessen geistige Entwicklung ist an dem Tag, als er als Teenager FB erfand, stehengeblieben. Andererseits arbeiten bei FB Manager, denen ich persönlich (nachdem ich mehrere Dokumentationen mit Interviews von Managern gesehen habe) erhebliche kriminelle Energien unterstelle und die Zuckerbergs Naivität gezielt ausnutzen. Inwieweit diese Energien in illegale Machenschaften umgesetzt werden, ist reine Spekulation, aber die Hemmschwelle ist äußerst gering.

 

Das ganze Thema ist deutlich komplexer als "Ja, ja .. die greifen ein paar Daten ab, die sowieso schon jeder kennt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...