Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kanae

Mobbing?

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb Renegade:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Erfolg dieses "Abblockens" oder "sich ins Sichtfeld stellens" sehr abhängig ist von der Größe und Wendigkeit des betreffenden Hundes.

So schnell wie Enya dann aufgeregt und neugierig um mich herumwuselt, könnte ich gar nicht meine Position wechseln.

Ausserdem erhöht der Wechsel zwischen den anderen Hund sehen und nicht sehen können Enyas Spannung enorm., ist also eher kontraproduktiv.


Hehe, ja dann geht meine Strategie natürlich gar nicht. Linnie bewegt sich dabei glücklicherweise mit einem Tempo irgendwo zwischen Schildkröten und Weinbergschnecke - da funktioniert das prima. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Renegade:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Erfolg dieses "Abblockens" oder "sich ins Sichtfeld stellens" sehr abhängig ist von der Größe und Wendigkeit des betreffenden Hundes.

So schnell wie Enya dann aufgeregt und neugierig um mich herumwuselt, könnte ich gar nicht meine Position wechseln.

Ausserdem erhöht der Wechsel zwischen den anderen Hund sehen und nicht sehen können Enyas Spannung enorm., ist also eher kontraproduktiv.

Bei der Annäherung von oder an fremde Hunde achte ich genau auf Enyas Körpersprache und lasse sie NICHT ins Fixieren kommen und schon gar nicht hinlegen.

Wir gehen dann eben den "höflichen" Bogen an der Leine oder - und das ist öfter der Fall - sie wird umgelenkt in ein Suchspiel.

 

Das ist bei uns genauso. In den Weg stellen funktioniert gar nicht. Wir üben gerade „schau“ mit attraktiven Leckereien und versuchen in Bewegung zu bleiben. Funktioniert nur wenn er ein Geschirr trägt ☺️ Da heb ich ihn kurz an und animiere in recht locker flockig zum weiterlaufen. Klappt beides noch nicht immer, aber es wird besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe jahrelang ein Mobbing-Opfer gehabt und nun hab ich das Gegenteil. Ich breche Spiele ab, wenn sie mir nicht ausgeglichen erscheinen oder einer ängstliches Verhalten zeigt bzw. sich nicht durchsetzen kann. Andere Hunde erschrecken ist einfach mal echt scheiße 🙊 da arbeitet man ewig mit einem Angsthasen und dann kommen die gar lustigen der tut nix mobber und versauen einem die Fortschritte. Banksy erkennt leider blitzschnell mit wem er es machen kann und mit wem nicht. Er ist nichtmal aggressiv, aber er will spielen und wenn der andere nicht will, wird er drangsaliert und angebellt. Macht er das, kommt er an die Leine. Bei meinen Kindern versucht er das auch manchmal, ich sag mal ein sehr grobes Spiel. Auch da gibt es bei uns klare Regeln. Ich muss zugeben, ich hab etwas gebraucht, zu akzeptieren das ich nun einen von der Sorte habe ( bin denen halt früher aus dem Weg gegangen). Hat er das passende gegenüber kann er ganz toll spielen ☺️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...