Jump to content
Hundeforum Der Hund
Asisina

Windspiel, hat jemand hier welche?

Empfohlene Beiträge

Kurze Frage, ich kannte die Rasse bis vor einiger Zeit noch nicht,

 

für mich sind es kleine Windhunde, keine Ahnung ob das stimmt.

 

Nun zur Frage. Ich habe in der Nachbarschaft drei süße Hunde von der Rasse, treffe sie jede Woche, lasse sie aber mit meiner Ridge-Boxer Dame nicht spielen.

 

Meine Dame geht zum toben meist mit der Pfote voran, mir ist das Risiko viel zu gross, dass die Pranke den kleinen Hund trifft und fix ist was gebrochen.

Der Besitzer sagt, die sind so schnell, dass würde nicht passieren, ich hätte zu viel Sorge.

 

Was meint ihr dazu? 

 

Grundsätzlich darf meine Hündin immer spielen und toben mit anderen Hunden, aber die Größe sollte doch passen, oder?

 

Danke euch schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wäre ich auch vorsichtig. Windspiele sind ja auch wirklich zart gebaut und haben dünne Haut. Meine Hündin ist auch klein, aber zugleich recht robust und hat dickes Fell - das bietet schon Schutz, so dass ich mittlerweile keine Schnappatmung mehr bekomme, wenn sie mit einem größeren Hund spielt. Aber wenn der größenunterschied zu krass wird - oder auch der Gewichtsunterschied - dann wäre ich auch vorsichtig. Wobei Linnie ab einer gewissen Größe von sich aus nicht mehr mit dem anderen Hund spielen will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Asisina, ja es sind kleine Windhunde, ich selbst habe zwar kein Windspiel, aber eine Whippethündin.

Ich hatte früher aber auch Ridgebacks und wenn deine Dame, ähnlich spielt, wie ich das von Ridgebacks kenne,

wäre ich da auch vorsichtig.

Windspiele sind zwar wirklich sehr schnell, aber ein ungünstiger "Pfotenhieb" oder ein Zusammenstoß, kann

bei dem Gewichtsunterschied und der Geschwindigkeit böse ausgehen.

Ich bin da selbst mit meiner Whippetine vorsichtig und die wiegt immerhin 15 kg.

 

Also ich würde mich sehr über deine Vorsicht freuen und wundere mich manchmal über Kleinhundehalter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Windspiele brechen sich häufiger die Knochen - ein Spiel mit Deiner Hündin ist da viel zu gefährlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Freundin hat 2 Windspiele. Und ja, die Gefahr ist tatsächlich zu hoch, die Windspiele haben sehr filigrane Streichholzbeinchen, die sind sehr bruchempfindlich und die kleinen Zwerge wiegen auch nur etwa 4-5 Kilo. Dagegen ist Dein Hund ein wahrer Berserker 😄
Dazu kommt, dass Deine Hunderasse eher körperbetont spielt, ein Windhund in der Regel nur auf Rennspiele (Hase, Jäger) aus ist, das passt einfach nicht zusammen.
Ich würde ein Windspiel nicht mit einer eher "groben" Hunderasse spielen lassen, das wäre mir als Halter zu gefährlich. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Asisina:

Der Besitzer sagt, die sind so schnell, dass würde nicht passieren, ich hätte zu viel Sorge.


Dafür müssen sie aber erstmal wegrennen wollen. Spiel unter Hunden besteht ja nicht nur daraus, dass einer wegläuft und der andere hinterher, dem geht ja auch ein Vorspiel voraus. Und dabei reicht dann eben ein unglücklicher Pfotenhieb.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank, deshalb hat mich die Aussage auch irritiert,

 

meine Dame spielt Ridge typisch eher robust und Körperbetont.

 

Dann war meine Skepsis ja  richtig.

 

dazu sind die kleinen noch recht dreist für mich, bellen meine Dame an, durften gerne riechen vorne, aber als dann zwei vorne waren und einer hinten, bin ich raus aus der Nummer, da meine Dame eindeutige signalisierte, o.K. Ran darf ich nicht, aber das ist mir echt zu aufdringlich, gleich gibts sonst eine Ansage. Komisch dass sich andere HH das so trauen, passiert aber ja recht oft so.

 

Hilft mir das jetzt besser einzuordnen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sidi.jpg

 

casi.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über die zarten Stelzen war selbst das Föxchen überrascht. 
Ich denke auch, dass ein freies, körperbetontes  Spiel viel zu unausgeglichen ist und würde es beim netten Begrüßen belassen. Erst recht, wenn deine Hündin das Spiel mit diesen zarten Wesen nicht gewohnt ist.

 

70B73002-631C-4711-9172-2FDA8BA881A9.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Kleinhund-Halterin bin ich auch erst mal vorsichtig. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass sich große Hunde häufig auf die Art und Weise des Spiels meiner Hunde einstellen. 

Wir hatten nur 1x ein Problem mit einem Aussie in der Nachbarschaft, der wirklich ein Rowdie ist und vor allem Denny's wirklich deutliche Signale missachtete. Da war aber auch die Halterin ziemlich beratungsresistent. 

 

Es kann also durchaus sein, dass sich auch deine Hündin auf die Windspiele einstellt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...