Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cony

Tierschutzhund - verhaltenstypisch?

Empfohlene Beiträge

vor 35 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Kontext- hier wurde geschrieben, dass der Hund nicht auf das Sofa soll, weil er es dann verteidigen würde!

 

Hast du den Kontext in Betracht gezogen bei deiner Schnelldiagnose?

Es wurde folgendes geschrieben:

 

Zitat

ich möchte nicht, dass der Hund das Sofa in Anspruch nimmt und eventuell auch noch verteidigt.

 

nicht weil Hund das Sofa verteidigt, sondern um der Eventualität vorzubeugen.

Ja und?

Darf man doch.. Damit wird dem Hund kein Haar gekrümmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube duwillst absichtlich nicht verstehen, jedenfalls kaufe ich dir das nicht ab. "In Anspruch nehmen "ist allein schon deutlich genug , die Richtung konkretisiert sich nur noch danach. Ein Hund sitzt, steht oder liegt auf der Couch- er beansprucht sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Ein Hund sitzt, steht oder liegt auf der Couch- er beansprucht sie nicht.

 

Natürlich gibt es Hunde die das Sofa oder das Bett verteidigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich gibt es die.

Sogar mein Gassi-Pflegehund hat nach meinem Mann geschnappt, als er ihn von unserem  Sofa haben wollte, weil er auf seinem Platz lag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Zenta:

 

Natürlich gibt es Hunde die das Sofa oder das Bett verteidigen. 

  

Dass er das macht liegt aber ganz sicher nicht am Sofa, sondern dass er Angst hat dass ihm was weggenommen wird - das Sofa , Futter  oder das Spielzeug oder der Halter etc-.das liegt jedenfalls nicht an der Couch. :DJe weniger ihm streitig gemacht wird, umso mehr kann er auch darauf vertrauen dass er nicht darum kämpfen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Leute,

 

bitte steigert Euch doch nicht gleich so rein, nur weil ich es persönlich einfach nicht möchte, dass mein Hund auf dem Sofa liegt oder ins Bett geht. Ich bin selbst Vermieterin von Ferienwohnungen  und

habe es aufgegeben an Hundebesitzer zu vermieten, weil es weder für mich noch für danach buchende Gäste zumutbar war, dass Hunde das Sofa oder das Bett benutzt haben.

 

Tatsache ist einfach, wenn der Hund das von zu Hause gewöhnt ist, dann wird er es auch im Hotel oder der Ferienwohnung machen wollen. Was das eventuelle Verteidigen angeht:

 

Unser Sofa ist nun mal keine riesige Wohnlandschaft und nicht jedem Besuch ist es angenehm, dass er sich das Sofa mit einem Hund teilen soll. Ich möchte das ja auch nicht!!!

 

Und nein - ich bin kein Vertreter der Ansicht, dass sich der Hund gleich die Alleinherrschaft herausnimmt nur weil er erhöht liegen darf. Aber in meinem privaten Bereich möchte ich

bestimmen, welche Hausregeln es gibt und wenn dass dann auch noch den Vorteil hat, dass ich mit meinem Hund in jedem Hotel/Pension/Ferienwohnung als angenehmer Gast

angesehen werde, der gerne wieder kommen kann, dann ist das ein positiver Nebeneffekt.

 

Das heißt jetzt aber nicht, dass ich anderen Hundehaltern abgewöhnen möchte, dass sie ihren Hund ins Bett oder aufs Sofa lassen - das ist doch für jeden die eigene persönliche

Entscheidung und mit den Konsequenzen muss man dann halt auch leben (Haare im Bett, vielleicht mal ne verirrte Zecke im Bett, oder Kratzspuren auf dem Ledersofa) - das ist

ja dann nicht mein Problem😃

 

Unser Hund hat die Möglichkeit, in zwei Hundekudden und auf Hundedecken zu liegen, wo er ungestört schlafen kann. Warum sollte ich einen Hund auf`s Sofa holen, der das

vorher nicht kannte, kein Bedürfnis dazu hat und auch so vollkommen zufrieden ist???

 

Also ruhig Blut und tolerant sein - die eigene Meinung darf trotzdem geäußert werden und muss nach nicht als Maßstab für jeden angesehen werden!

 

 

Cony

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cony Deine Sicht teile ich.

Ich kann es tolerieren, wenn Leute ihre Hunde im Bett, auf den WoZi Sitzgelegenheiten oder sonstwo haben wollen.

Da, wo sie daheim sind.

Ich finde es absolut nicht toll, wenn Gäste im z.B Restaurant ihre Hunde mit auf die Stühle nehmen und dort womöglich auch noch füttern.

 

Ich finde, dass man das durchaus mal äussern darf, weil es immer mehr überhand nimmt, dass z.B. Leute, die den Umgang mit ihren Hunden anders regeln oder

die nicht so ein zugewandtes Verhältnis zu Hunden haben, einfach mit diesen Pauschalsprüchen in die Ecke gestellt werden.

 

Sorry - du hast halt (vermutlich ungewollt) ein Thema berührt, das hier und auch anderswo kontrovers gesehen und diskutiert wird.

Ein Hundeforum eignet sich dazu natürlich gut!

Wir steigern uns auch nicht 'rein, keine Sorge - es gibt durchaus Themen, bei denen wir auch wieder einer Meinung sind und uns bestens vertragen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Kontext- hier wurde geschrieben, dass der Hund nicht auf das Sofa soll, weil er es dann verteidigen würde!

 

Nimm mal deine Scheuklappen ab. Sie schrieb: 

vor 9 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

denn ich möchte nicht, dass der Hund das Sofa in Anspruch nimmt und eventuell auch noch verteidigt.

 

Jedem Hundehalter sollte es selbst überlassen sein, ob er seinen Hund aufs Sofa lässt oder nicht. Und: Es gibt Hunde, die dann knurren oder murren, wenn sie an Seite oder runter gehen sollen. Das hat nix mit Weltherrschaft zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

ein kleiner Gedankenanstoß von mir:

 

Gäste für eine Ferienwohnung reisen an - der Vermieter zeigt den Gästen die Wohnung. Er macht die Tür zum Schlafzimmer auf und kaum dass die Türe geöffnet wurde, macht der

mitgebrachte Jack Russel Terrier einen Satz auf das frisch bezogene Bett und wühlt sich eine Kuhle.

 

Am nächsten Tag geht dieses Ehepaar gemeinsam zur Bäckerei und lässt den Hund allein in der Wohnung. Der Hund fühlt sich verlassen, heult wie ein Wolf und knabbert vor Aufregung das Sofakissen kaputt

 

oder

 

Du möchtest einen schönen Abend in einem Restaurant verbringen. Am Nachbartisch sitzt ein Ehepaar und der Hund sitzt auf der Eckbank und wird von Frauchen vom Teller mit

deren Löffel gefüttert und betüddelt als wäre es ein Kleinkind.

 

oder

 

Du hast Besuch eingeladen und deren Hund platziert sich im TV-Sessel Deines Ehemanns und sabbert die Armlehne voll.

 

Sorry - das sind keine erfundenen Geschichten, sondern Tatsachen, die ich bereits in den letzten Jahren so erlebt habe.

 

Ich bin ein absoluter Hundefan - doch habe ich kein Verständnis dafür, wenn die Hunde nicht oder schlecht erzogen sind und sich daneben benehmen. 

 

Wie war das noch mit dem anderen Ende an der Hundeleine???

 

Mein Hund ist erst 8 Monate alt, bei weitem noch nicht erzogen. Aber ich habe den Anspruch an mich selbst, mir Mühe zu geben, den Hund so zu erziehen, dass ich ihn

überall mitnehmen kann ohne das er anderen Menschen unangenehm auffällt, egal ob ich in einem Restaurant bin oder in einem Hotel/Ferienwohnung oder privat zu Besuch

bei Freunden.

 

So - nun bin ich vom eigentlichen Thema abgekommen!

 

Cony

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dazu möchte ich nur kurz anmerken, dass man einem Hund auch den Unterschied zwischen zu Hause und außerhalb beibringen kann sowie die Nutzung bestimmter Liegeflächen. Leni schläft hier auch auf dem Sofa und im Bett, allerdings hat sie da jeweils ihren Bereich. Wenn wir wir woanders sind muss ich zwar mit vowurfsvollen Blicken leben, aber sie nutzt dann ausschließlich ihr "Reise"körbchen.

Das hat aber, wie ihr schon geschrieben habt, mit den Ansichten der entsprechenden Zweibeinern zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...