Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kristin2209

Mein Hund schleckt zeitweise unaufhörlich alles ab

Empfohlene Beiträge

Heilerde darf nicht dauerhaft gegeben werden. Aber ein paar Tage/wenige Wochen zum testen kann man es probieren. 

 

Bitte darauf achten nicht zuviel zu geben, sonst droht Verstopfung. 

Und am besten die grüne von Luvus. 

 

Alternativ könnt ihr mit dem TA besprechen mal kurzfristig Pantropazol zu geben. 

 

Beides soll aber nur dafür gedacht sein um zu testen woher das Problem kommen könnte, nicht als dauerhafte Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heilerde nimmt man meines Wissens, wenn man Giftstoffe binden will.

Auch zur Linderung von Sodbrennen soll sie gut sein.

Doch ist sie nicht geeignet zur Dauerbehandlung.

Am besten liest du dich mal ein, bevor du damit anfängst.

 

Bei der Beschäftigung mit Kauartikeln ist zu bedenken, dass damit wieder Magensäure produziert wird.

Ist ein Magensäureüberschuss vorhanden, der zu Sodbrennen führt, wäre die Gabe von Kauartikeln demnach kontraproduktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade und auf was kann Dauerlecken umkonditioniert werden?

Darum ging es ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss nicht recht, ob Verhalten, das (evtl.) krankhaften Ursprungs ist, wirksam "umkonditioniert" werden kann.

Nach der Schilderung der TE erschliesst sich mir nicht, wie weit man in der tierärztlichen Ursachenforschung gekommen ist.

Es ist viel von häufigen Futterwechseln die Rede.

Doch genau damit können Gesundheitstörungen auch erzeugt werden.

 

Wie sieht denn der Ansatz des Hundetrainers aus @Kristin2209 ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Renegade:

Ich weiss nicht recht, ob Verhalten, das (evtl.) krankhaften Ursprungs ist, wirksam "umkonditioniert" werden kann.

Nach der Schilderung der TE erschliesst sich mir nicht, wie weit man in der tierärztlichen Ursachenforschung gekommen ist.

Es ist viel von häufigen Futterwechseln die Rede.

Doch genau damit können Gesundheitstörungen auch erzeugt werden.

 

Wie sieht denn der Ansatz des Hundetrainers aus @Kristin2209 ?

dann würde Ramse noch heute aggressiv Menschen angehen.

Seine schmerzhafte Spondylose und der Beckenschiefstand ist nicht heilbar.

Und so viel Schmerzmittel als Dauermedikation wollen wir nicht geben, siehe Nachfolgen.....

 

Beides, Umkonditionierung und Behebung des Auslösers bzw Senken der Syptome, dass mus wohl Hand in Hand gehen, denke ich.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Kristin2209:

Hallo Hundefreunde,
ich hoffe sehr, dass ich hier Hilfe bekomme, bzw. einen Ansatz erhalte. Ich bin langsam ratlos. Es geht um folgendes  Problem:
(SORRY für den langen Text)

Seit ungefähr fast 1 Jahr (letzter Januar) schleckt mein Hund Möbel, Böden, seine Decken und sein Kissen, Handtücher, etc. ab.
Er ist sehr energisch dabei und lässt sich mittlerweile auch nicht unterbrechen oder davon abbringen. Früher hat ein "Aus" und
Ablenkung genutzt, heute nicht mehr.
Ich muss dazu sagen, dass wir (weil wir das Futter Zuhause vergessen haben) letztes Jahr mit neuem Futter über Silvester in den Urlaub
gefahren sind. Bisher hat er von Wildkind die Sorte mit Single-Protein (Allergiker) 'Madison Sea' bekommen hat. Dann habe ich die
Sorte von Wolfskind mit Ente ausgewählt. Die hat er gut angenommen und vertragen. Nur leider fing in dieser Zeit das Lecken an.
Als wir wieder zuhause waren, habe ich wieder auf das alte Futter umgestellt, in der Hoffnung, dass es aufhört.
Es hat sich nichts geändert. Besonders in Stresssituationen, nach dem Fressen oder abends allgemein, fing er an
stetig etwas abzuschlecken.
Der TA meinte, dass Blutbild wäre gut, also die Werte alle im Rahmen und wir sollten im Globuli geben.
(aus dem Kopf weiss ich momentan nicht mehr welche)
Doch das Verhalten besserte sich nicht. Also haben wir die Globuli abgesetzt und es weiterhin mit 'Aus' versucht.
Dann kam eine Zeit, in der er weniger geschleckt hat. (im Sommer)
Nun kam der Herbst und es fing wieder an. Schlimmer denn je. Wir dachten, dass er Sodbrennen hätte,
das bei Stress begünstigt auftritt. Also haben wir Schonkost verfüttert. Kein Erfolg.
Eine zusätzliche Fütterung mit Dosenfutter von PREMIUM 'Huhn und Kartoffel' von Fressnapf hat kurzzeitge
Minderung des Verhaltens gebracht.
Als es dann wieder anfing,  haben wir auch das Trockenfutter dieser Marke und Sorte verfüttert.
Anfangs gut, dann ging es wieder verstärkt los. Insbesondere, wenn Besuch kam, und er aufgeregt war,
fing er an zu schlecken. Nun hat er auch etwas Ausschlag bekommen. Also wieder zum alten Futter (Wildkind) gewechselt,
in Kombination mit PREMIUM Nassfutter.
Nun sind wir an einem Punkt, an dem ich für sein Verhalten keinen Ansatz, oder gar eine Ursache, finden kann.

 

Dazu muss ich noch sagen, dass er eine niedrige Grenze hat, was Reize angeht. Wir üben, sind auch (soweit es Corona zulässt)
in einer Hundeschule mit einem erfahrenen Trainer. Da haben wir auch schon Fortschritte gemacht.

 

Für die vielleicht hier erscheinenden Empfehlungen zum Barfen: Daran habe ich kein Interesse und auch aus anderen Gründen,
wäre dies schwierig.

 

Ich hoffe, wie gesagt sehr, dass ihr einen Tipp und so einen Lösungsansatz für mich habt. Der Hund ist jetzt übrigens 6 Jahre alt.

 

Liebe Grüße !! Und bleibt gesund !!

 

Ich habe nun gar nicht die anderen Kommentare gelesen und möchte nur auf deinen ersten Post antworten.

 

Unser Rüde - jetzt ein Jahr alt - hat auch alles abgeleckt. Das war wohl ein Tick von ihm. Ich bekam von lieben Hundefreunden den Hinweis, dass es am Sodbrennen liegen könnte. Bei unserem Hund trifft das nicht zu, aber vielleicht bei deinem.

 

Dann fällt mir auf, dass du verschiedene Hundefutter versucht hast. Bei unserem Hunde stellten wir im Laufe der Monate fest, dass er kein Fleisch verträgt. Frisst er Fleisch, knabbert er an den Pfoten und die Ballen werden warm und knallrot.

Wir haben ihn jetzt eine Zeit lang ausschließlich mit Gemüse, Kartoffeln gefüttert und wegen der tierischen Proteine kam Quark, Frischkäse, Eier u.ä. hinzu. Oder auch mal Fisch.

Jetzt haben wir seit ein paar Tagen Insekten-Trockenfutter da und das scheint er sehr gut zu vertragen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Heilerde könnt ihr empfehlen? 
 

ist das Produkt von Luvos Heilerde.1 Pulver zum einnehmen geeignet? 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KleinEmma:

 

Ich habe nun gar nicht die anderen Kommentare gelesen und möchte nur auf deinen ersten Post antworten.

 

Unser Rüde - jetzt ein Jahr alt - hat auch alles abgeleckt. Das war wohl ein Tick von ihm. Ich bekam von lieben Hundefreunden den Hinweis, dass es am Sodbrennen liegen könnte. Bei unserem Hund trifft das nicht zu, aber vielleicht bei deinem.

 

Dann fällt mir auf, dass du verschiedene Hundefutter versucht hast. Bei unserem Hunde stellten wir im Laufe der Monate fest, dass er kein Fleisch verträgt. Frisst er Fleisch, knabbert er an den Pfoten und die Ballen werden warm und knallrot.

Wir haben ihn jetzt eine Zeit lang ausschließlich mit Gemüse, Kartoffeln gefüttert und wegen der tierischen Proteine kam Quark, Frischkäse, Eier u.ä. hinzu. Oder auch mal Fisch.

Jetzt haben wir seit ein paar Tagen Insekten-Trockenfutter da und das scheint er sehr gut zu vertragen. 

Danke für deine Anregung, Wir haben einen Allergietest machen lassen und Ente verträgt er, sowie Hirsch, was er als Kauartikel bekommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch an eine Zwangsstörung denken (such mal die Stichworte "Zwangsstörung Hund"), da kommt z.B. das hier

https://myanimals.com/de/ernaehrung/zwangsstoerungen-bei-hunden/

http://hundemagazin.ch/marotte-oder-zwangsstoerung/

"Wenn die körperlichen Ursachen behandelt werden oder keine Erkrankung festgestellt wird, muss der Tierarzt für Verhaltenstherapie ein massgeschneidertes Therapieprogramm für den zwanghaften Patienten entwickeln."

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Kristin2209:

Welche Heilerde könnt ihr empfehlen? 
 

ist das Produkt von Luvos Heilerde.1 Pulver zum einnehmen geeignet? 
 

 

Luvus Heilerde Ultrafein (das ist die grüne)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...