Jump to content
Hundeforum Der Hund
JB-6

Schweineerfahrene Leute hier ?

Empfohlene Beiträge

@JB-6 Danke für euren schönen Berichte! Hab gerade mal wieder reingelesen: alle drei sind wohlauf! Das freut mich sehr!

 

@Emma28 Am 1. April gab es dort ein Posting mit dem Ergebnis des Gesprächs mit dem Vet-Amt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 14.4.2021 um 17:33 schrieb Emma28:

Wie cool sie sind! Ich habe noch nie so gestreifte gesehen. Wie war es? Haltungsgenehmigung bekommen?

Hier mal der Bericht vom 1. April auf unserer Seite:
>Wir hatten gerade ein langes, gutes Gespräch mit dem Leiter des hiesigen Veterinäramtes.

Die ganze Geschichte ist wirklich sehr kompliziert, da rechtlich eigentlich gar nicht vorgesehen, dass Wildtiere in Privathand gelangen.

Wir sind einer Meinung, dass ein Leben in Freiheit mit viel Platz, mit allem, was Wildschweine eben so tun, das Ideale gewesen wäre. Es wäre besser gewesen, die Jäger hätten sich in diesem Fall mit dem VetAmt in Verbindung gesetzt, und man hätte gemeinsam eine Lösung gefunden, welche nicht den Tod der Tiere bedeutet hätte - so das VetAmt. Die Jäger hätten hier Dinge getan, die sie nicht gedurft hätten.

Der Drops ist nun gelutscht. Wir sahen uns in der Verpflichtung, den Tieren eine Chance zu geben und ihnen das Leben zu retten, denn vor genau diese Wahl hat man uns gestellt. Wir sahen uns da vorrangig dem § 1 TierSchG verpflichtet.

Das VetAmt sieht als Anwendung eher den § 2 TierSchG:

"Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,

1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,

2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,

3. muß über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

und wir müssen da zustimmen, dass wir das vollumfänglich überhaupt nicht können - das kann niemand, eigentlich nicht mal ein Tierpark. Somit ist unser Handeln lediglich ein legitimer Kompromiss, der notwendig wurde, um den Tieren das Leben zu retten, aber gleichzeitig ein Verstoss gegen geltendes Recht, welches es aus gutem Grund gibt.

Wir denken, dass wir unserer Verpflichtung und unserem Gewissen nachgekommen sind, den Kleinen das Leben zu retten. Drei Frischlinge von wenigen Tagen durchzukriegen ist nicht so ganz einfach - und die drei machen sich prächtig.

Überlebt haben sie - nun sollen sie leben. Ob das hier bei uns in dieser Anzahl und all den Unwägbarkeiten ein schönes Leben sein würde? Da sind wir bei Wildschweinen doch skeptisch - es kann nur ein Kompromiss sein.

Das Beste ist evtl. nicht, unter allen Umständen bei uns zu bleiben. Das fängt mit der Grösse des Grundstücks an, der Paarungszeit und auch dem Verstoss gegen Tierschutzrecht, die Tiere kastrieren zu lassen, nur, weil es für uns einiges einfacher macht (diesen Punkt haben wir so nicht bedacht und geben dem VetAmt darin Recht).

Die Möglichkeit, viele Jahre in einer Umgebung mit viel weniger Kompromissen glücklich(er) leben zu können, ist besser, als die Kleinen jahrelang auf doch sehr begrenztem Raum (1300 qm sind nun wirklich nicht artgerecht) wenig artgerecht unterzubringen. Auch das kann zu Frust und Gesundheitsproblemen führen. Bei aller Liebe zu den Kleinen - hier darf es keinen Egoismus und keine Machtspielchen geben, sonst dürften wir uns nicht "Tierschützer" nennen.

Der Leiter des VetAmtes war durchaus eine zugängliche und verständnisvolle Person, und unsere Vorstellungen sind zu 99 % deckungsgleich. Es gilt, aus dieser nun verfahrenen Situation für die Drei das Beste zu machen.

Das VetAmt versucht nun, über seine Kontakte eine Unterbringung der Drei in einem guten Tierpark zu erreichen. Sollte dies nicht oder nur in Teilen gelingen, werden die / das verbleibende Schweinchen mit Duldung bei uns bleiben dürfen. Das Ziel sollte aber sein, ihnen etwas Besseres bieten zu können, als das, was sie bei uns finden könnten.<

Bisher tat sich nichts weiter und irgendwann müssen sie raus aus dem Haus. Die fangen langsam an alles auseinanderzunehmen.
Aber da wir nicht 100% Wissen wie und was das Vetamt als Sicherung haben wollen, stehen wir natürlich noch etwas "dumm" da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der aktuelle Stand der Dinge:
 

Unsere drei Schweinchen haben richtig Schwein - glauben wir.

Eben rief uns das VetAmt an. Für die Kleinen ist ein richtig gutes Zuhause gefunden worden. Zwar bedarf es noch der Zustimmung des VetAmtes, in dessen Kreis die Drei kommen, aber es klingt richtig gut.

Es handelt sich um einen Städtischen Tierpark, dessen Keiler und Bache schon sehr alt sind. Die Drei würden erstmal in einen eigenen Bereich kommen, um sich so an die anderen zu gewöhnen, um dann später auf einem riesigen Areal mit Baumbestand etc. leben zu können.

Das Schönste ist aber: sie dürfen dort leben, bis sie eines natürlichen Todes sterben - niemand wird sie aus Profitgründen oder anderweitig abknallen, verkaufen oder von der fremden Rotte plattmachen lassen, das wird alles ganz harmonisch ablaufen.

Eine grossartige Neuigkeit für alle Seiten, natürlich für die Schweinchen besonders. Denn ein Leben auf grossem Raum, mit noch mehr Artgenossen, das ist allemal besser, als hier bei uns.

Bis die Temperaturen wärmer sind und die Drei etwas grösser (also so ca. vier Wochen) dürfen sie noch bei uns bleiben, und holt sie jemand ab und sie kommen in ihr neues Zuhause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@JB-6 Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Bitte überprüft, ob das auch wirklich wahr ist. Sonst werden sie doch getötet und gegessen. Ich bin zwar auch Fleischesser, aber man verbindet sich ja mit so einem Wesen. So soll es nicht enden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Laikas Wir haben da schon nach geschaut und es scheint wirklich so zu sein, es macht auch einen sehr guten Eindruck. 
Die bekommen auch unsere Nummer und wenn wir Kontakt mit denen haben, können wir auch noch Fragen stellen was uns bewegt, etc.
Ich finde es auch schon gut das sie auch erstmal in einen eigenen Bereich kommen und nicht der Rotte "zu Fraß" vorgeworfen werden, sondern das die da wirklich eine Zusammenführung machen/versuchen. Also haben die ja wohl auch Ahnung :)


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute kam die Nachricht, dass auch das VetAmt, in dessen Kreis die drei Schweinchen kommen werden, zugestimmt hat, und der Tierpark freut sich schon sehr.

In zwei bis drei Wochen wird unser VetAmts-Leiter sich die drei nochmal anschauen, und dann können sie in ihr neues Zuhause umziehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das VetAmt war da, alles in Ordnung, nun werden wir mit dem neuen Zuhause alles Weitere klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Montag ziehen die Süßen um
Mit einem lachendem und weinendem Auge warten wir auf den Tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Geschichte aus der Ferne verfolgt und bin froh über diese tolle Lösung!

 

Euch wünsche ich ein wieder normaleres Leben mit schönen Erinnerungen an die Schweinchen. Und den Schweinchen ein tolles neues Leben im Tierpark. Wenn es nicht zu weit weg von euch ist, könnte ihr sie sicherlich ab und zu besuchen fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb Karlotte:

Euch wünsche ich ein wieder normaleres Leben mit schönen Erinnerungen an die Schweinchen. Und den Schweinchen ein tolles neues Leben im Tierpark. Wenn es nicht zu weit weg von euch ist, könnte ihr sie sicherlich ab und zu besuchen fahren.

Dankeschön :) 
Ja es wird Zeit. so langsam werden sie "frech" und mit manchen Hunden wollen sie "spielen", aber das ist dann für die zu heftig.
Es wäre jetzt, ohne diese Lösung, auch bei uns an der Zeit das sie raus kommen, die nehmen nämlich langsam im Haus alles auseinander 🙈
Ergo: Es wird langsam anstrengend, für einen alleine kaum noch händelbar (die 3 bauen ja jetzt getrennt Mist und nicht mehr zusammen) und wenn was zu erledigen ist muss man immer warten bis der andere von der Arbeit da ist
Aber trotz allem sind es so liebevolle Wesen, wir möchten die Zeit nicht missen, aber wir merken auch das wir langsam zu alt für sowas werden ;)

Ca. 60 km entfernt, aber wir haben uns vorgenommen sie besuchen zufahren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...